Eine App für alle

Tagesaktuelle mehrsprachige Corona-Informationen für Kaufbeuren

Frau mit Maske am Handy
+
Kaufbeuren bietet mit Hilfe der Integreat App mehrsprachige Informationen zur Corona-Pandemie.

Kaufbeuren – Die Stadt Kaufbeuren bietet mit Hilfe der Integreat App und der Webseite aktuelle und mehrsprachige Informationen zur Corona-Pandemie in der Region.

Kaufbeuren stellt Migranten in der Region ein zusätzliches Angebot im Rahmen der Corona-Pandemie bereit. Mit der Integreat Plattform, bestehend aus App und Webseite, können Zugewanderte alle momentanen Regeln zu jeder Zeit online einsehen. Auch der jeweilige 7-Tage-Inzidenzwert wird per Schnittstellen zum Robert Koch-Instituts tagesaktuell abgerufen.

„Bei uns leben viele Migrantinnen und Migranten. Diese Menschen dürfen wir während der Corona-Pandemie nicht einfach vergessen oder mit den vielen Informationen alleine lassen”, erklärt Jürgen Schick von der städtischen Abteilung Kauf­beuren aktiv. Aufgrund der sich schnell ändernden Regeln sei daher ein digitales Konzept zur schnellen Information der Zugewanderten alternativlos. Die Übersetzungen liegen in drei Sprachen vor, um möglichst viele Menschen zu erreichen.

Die Corona-Regeln sind stark von der regionalen Inzidenzzahl abhängig. Aus diesem Grund greifen die Integreat App und die Webseite direkt auf die Daten des Robert Koch-Instituts zu. Ein Zeitstempel der letzten Aktualisierung sorgt für zusätzliches Vertrauen in die Daten und ist notwendig, da Integreat ebenfalls offline und ohne Internetverbindung funktioniert. So erreichen alle wichtigen Informationen die Adressatinnen und Adressaten auch ohne stabile Internetverbindung, resümiert Schick.

Kaufbeuren nutzt Integreat bereits seit über zwei Jahren, um Zugewanderte in ihrer eigenen Sprache über Wissenswertes in der Stadt zu informieren. Dazu gehören die Antworten auf folgende Fragen: Wie finde ich in Deutschland einen Job? Ab wann ist mein Kind schulpflichtig? Wer sagt mir, ob die im Heimatland gemachten Abschlüsse auch in Deutschland gültig sind? Es geht also um das kleine Einmaleins, das für einen gelungenen Start in der Stadt unerlässlich ist.

Integreat ist eine Open ­Source-Plattform, die Zugewanderten hilft, in Deutschland anzukommen. Sie unterstützt Kommunen bei der Digitalisierung und macht lokale Angebote für alle Bürger mehrsprachig sichtbar und auffindbar. Die Integreat-Plattform besteht aus einer Webseite, die via www.integreat.app aufgerufen werden kann und einer Android- sowie iOS-App, die offline genutzt werden können. Darüber hinaus bietet Integreat über die Industrie- und Handelskammer sowie die Handwerkskammer eine Schnittstelle zum Arbeitsmarkt an. Zurzeit wird Integreat von mehr als 60 kreisfreien Städten und Landkreisen deutschlandweit eingesetzt, um Informationsarmut abzubauen und Teilhabe vor Ort zu ermöglichen. 2018 wurde Integreat von Google.org für seine Nachhaltigkeit als Leuchtturmprojekt ausgezeichnet. Geschäftsführer Daniel Kehne wurde 2019 für die strategische Ausrichtung der IT-Organisation von der Computerwoche als CIO des Jahres ausgezeichnet.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirtschaftshochhaus des BKH soll saniert werden
Wirtschaftshochhaus des BKH soll saniert werden
Der „24-Stunden-Blitzmarathon“ findet morgen statt
Der „24-Stunden-Blitzmarathon“ findet morgen statt
Oberostendorfer Landarzt Dr. Rainer Albrecht zieht Konsequenzen aus zunehmender Bürokratisierung
Oberostendorfer Landarzt Dr. Rainer Albrecht zieht Konsequenzen aus zunehmender Bürokratisierung
Diesel Ade – Hallo Elektrik: Im Kaufbeurer E-Bus der Zukunft gleiten und genießen
Diesel Ade – Hallo Elektrik: Im Kaufbeurer E-Bus der Zukunft gleiten und genießen

Kommentare