Zeugen gesucht

Teurer Einbruch in Baustelle

PantherMedia B89296374
+
Symbolfoto

Kaufbeuren – Sage und schreibe 25.000 Euro sind die Geräte, das Werkzeug und Material wert, das bislang unbekannte Täter am Wochenende klauten. Dieses Verbrechen geschah laut Polizeibericht in Kaufbeuren am Schönblick auf der Baustelle des ehemaligen Klosterguts St. Anton.

Im Tatzeitraum von Samstag, 13. Februar, um 16 Uhr bis Montag, 15. Februar, um 8 Uhr wurde in ein im Umbau befindliches Anwesen am Schönblick 2, dem ehemaligen Klostergut St. Anton, eingebrochen.

Unbekannte brachen eine versperrte Baustellentür auf und entwendeten mehrere gelagerte Baumaschinen, Werkzeuge und Baumaterial im Gesamtwert von gut 25.000 Euro. Der Bauherr des Projekts, Joachim Budjarek, bestätigte unserer Zeitung, dass es sich um das ehemalige Klostergut St. Anton handelt. Vor allem die Geräte der Elektriker seien gestohlen worden. Der Sachschaden an der Tür wird auf 60 Euro geschätzt.

Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizei Kaufbeuren unter Tel. 08341/933-0 entgegen.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buchloes Umweltausschuss freut sich über Anbindung an Flexibus-System im Unterallgäu
Buchloes Umweltausschuss freut sich über Anbindung an Flexibus-System im Unterallgäu
Aitrang: Unbekannte reißen Sitzbank und Hundeklo heraus und richten zudem Schaden auf Feld an
Aitrang: Unbekannte reißen Sitzbank und Hundeklo heraus und richten zudem Schaden auf Feld an
BJR-Präsident Matthias Fack aus Buchloe fordert: „Macht das Ventil für junge Menschen auf!“
BJR-Präsident Matthias Fack aus Buchloe fordert: „Macht das Ventil für junge Menschen auf!“
Nach fast 32 Jahren hört Peter Seidel als Vorsitzender des BSK Olympia Neugbalonz auf
Nach fast 32 Jahren hört Peter Seidel als Vorsitzender des BSK Olympia Neugbalonz auf

Kommentare