Tote Frau in Germaringen: Keine Anhaltspunkte für Gewalteinwirkung

+

Germaringen – Wie bereits berichtet, hat die Kriminalpolizei Kaufbeuren am 18. März Ermittlungen zu einem Todesfall in Germaringen aufgenommen.

Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei Kaufbeuren ergaben nun, auch unter Einbindung eines weiteren Gutachters des Institutes für Rechtsmedizin in München, dass für den Tod der Frau keine Anhaltspunkte von Gewalteinwirkung vorliegen. Ebenso kann ein Übergriff durch Dritte nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ausgeschlossen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bürgermeisterwahl 2020 in Buchloe: Herbert Wintersohl geht für die UBI ins Rennen
Bürgermeisterwahl 2020 in Buchloe: Herbert Wintersohl geht für die UBI ins Rennen
Kaufbeurer Bahnhof hat jetzt höchste Priorität
Kaufbeurer Bahnhof hat jetzt höchste Priorität
„Kinderklassik“ präsentiert Camille St. Saëns‘ „Karneval der Tiere“
„Kinderklassik“ präsentiert Camille St. Saëns‘ „Karneval der Tiere“
Klage wegen Mobbing im Klinikum Kaufbeuren endet mit Vergleich
Klage wegen Mobbing im Klinikum Kaufbeuren endet mit Vergleich

Kommentare