Transparenter und vorzeigbarer Betrieb

Josef Müller aus Oberostendorf unter besten Landwirten Deutschlands

+
Landwirt Josef Müller aus Oberostendorf hat die Möglichkeit, „Landwirt des Jahres“ zu werden. Das Foto zeigt ihn mit seiner Frau Caroline und seinen Kindern Antonia und Johannes.

Oberostendorf – Milchviehhalter Josef Müller aus Oberostendorf gehört zu den 30 besten Landwirten Deutschlands: Er hat sich für den CeresAward, den bedeutendsten Preis für Landwirte im gesamten deutschen Sprachraum, qualifiziert und wird nun von Juroren auf seinem Hof besucht und beurteilt.

Am 18. Oktober hat er in Berlin die Chance, als Sieger in der Kategorie „Milchviehhalter“ oder sogar mit dem Titel „Landwirt des Jahres“ ausgezeichnet zu werden.

Es gab eine Zeit, in der BSE-Wahn und Massenkeulungen nicht unbedingt Mut machten, Rinder zu halten. Doch Josef Müller und seine Frau Caroline haben es dennoch gewagt und den Betrieb in Oberostendorf vor über 20 Jahren von Müllers Onkel übernommen.

Dann hieß es: anpacken! Und so haben sie im Allgäu einen Vorzeigebetrieb mit 95 Braunviehkühen geschaffen. Mit viel Leidenschaft widmet sich die Familie der Zucht – und das sehr erfolgreich. Etliche preisgekrönte Tiere und sogar eine Bayernsiegerin stammen aus dem Betrieb. Was Müller macht, ist transparent und in jedem Fall vorzeigbar. So wurden auf seinem Hof schon Imagefilme für das bayerische Landwirtschaftsministerium und für McDonalds gedreht.

Auch interessant

Meistgelesen

„Modern, aber nicht futuristisch“
„Modern, aber nicht futuristisch“
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung
Radler beleben Stadtbild
Radler beleben Stadtbild
Leerstand in der Kaufbeurer Altstadt
Leerstand in der Kaufbeurer Altstadt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.