Wilde Jagd

Verfolgungsjagd endet bei Buchloe: Autofahrer rammt Streifenwagen

+
Symbolbild

Buchloe – Unfallflucht zum einen, eine Verfolgungsjagd mit zwei Polizeistreifenwagen zum anderen. Dazu ein vermuteter Drogen- oder Medikamentenmissbrauch und ein nicht unerheblicher Sachschaden. Dieser Autofahrer muss nun mit einigen Anzeigen rechnen. Davon berichtete die Polizei.

Nach Angaben der Autobahnpolizeistation Memmingen, überfuhr ein 43-jähriger Mann am gestrigen Donnerstagabend geradewegs die Insel eines Kreisverkehrs der Staatsstraße bei Jengen. Ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern, flüchtete der Fahrer mit seinem Auto in Richtung Kaufbeuren. Ein Zeuge verständigte daraufhin die Polizei. Kurze Zeit später entdeckten die Beamten den flüchtigen Wagen und forderten den Fahrer auf anzuhalten. Dieser ignorierte mehrfach die Zeichen der Polizei, beschleunigte und fuhr schließlich auf die A 96 in Richtung München. 

Bei der anschließenden Verfolgungsfahrt versuchte der Flüchtende das Polizeifahrzeug durch Rammen von der Fahrbahn zu drängen, was der Fahrer des Streifenwagens durch rasches Reagieren jedoch verhindern konnte. Erst mit der Hilfe einer weiteren Polizeistreife war es möglich, den Flüchtenden schließlich im Bereich Buchloe zu stellen. 

Sowohl die beiden Streifenbesatzungen als auch der Fahrer und die beiden Mitfahrer blieben bei der Aktion unverletzt. An dem Streifenwagen und dem Fluchtfahrzeug entstand ein erheblicher Sachschaden. 

Bei dem 43-jährigen, psychisch auffälligen Fahrer wurde daraufhin eine Blutentnahme veranlasst. Laut Polizeibericht stand der Täter offensichtlich unter dem Einfluss von Medikamenten oder Drogen. Entsprechende Anzeigen, unter anderem wegen Unfallflucht und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, werden erstellt.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Freiwilliger Feuerwehrdienst in Kaufbeuren: Einsatzbereitschaft bleibt oberstes Ziel aller Maßnahmen
Freiwilliger Feuerwehrdienst in Kaufbeuren: Einsatzbereitschaft bleibt oberstes Ziel aller Maßnahmen
Landkreiseigene Einrichtungen im Ostallgäu steigern Anteil an bio-regionalen Produkten
Landkreiseigene Einrichtungen im Ostallgäu steigern Anteil an bio-regionalen Produkten
Marktoberdorf: Ausbau der Hochwiesstraße geht in die konkrete Planung
Marktoberdorf: Ausbau der Hochwiesstraße geht in die konkrete Planung
Berufsschule Kaufbeuren kann aufatmen – Alle Covid-19-Tests negativ
Berufsschule Kaufbeuren kann aufatmen – Alle Covid-19-Tests negativ

Kommentare