Falsche Werbeanzeigen

Vorsicht, Betrüger! Unternehmen im Visier

+

Kaufbeuren/Landkreis – Eine Firma, die sich AK Media Reklam nennt, versucht momentan offenbar, ortsansässige Unternehmen mit vermeintlichen Stellenanzeigen aus lokalen Medien zu betrügen.

AK Media Reklam mit vermeintlichem Sitz im türkischen Izmir behauptet, mit den örtlichen Lokalzeitungen zusammenzuarbeiten – das ist jedoch nicht der Fall. Per E-Mail bitten die Betrüger die betroffenen Firmen um eine kurze Bestätigung einer Werbeanzeige, die sie angeblich in Auftrag gegeben hätten. Wer darauf antwortet, ist schon in die Falle getappt.

Zu erkennen sind die Betrugsmails unter anderem an den unseriösen Kontaktdaten: Die Telefonnummer hat die britische Vorwahl 0044, die Faxnummer beginnt mit 0800 und die E-Mail-Adresse dieser angeblichen Firma endet auf gmail.com. Alles klare Anzeichen, dass es sich um einen Betrugsversuch handelt.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Ministerpräsident Söder besucht Fundstätte des „Danuvius guggenmosi“ in Pforzen
Ministerpräsident Söder besucht Fundstätte des „Danuvius guggenmosi“ in Pforzen
Projekt ASB-Wünschewagen Allgäu-Schwaben feiert einjähriges Bestehen
Projekt ASB-Wünschewagen Allgäu-Schwaben feiert einjähriges Bestehen
„Der Weg in ein glückliches Leben“ von Petra Denninger zum Thema Coaching
„Der Weg in ein glückliches Leben“ von Petra Denninger zum Thema Coaching
Maximilian Hartleitner möchte Bürgermeister von Buchloe werden
Maximilian Hartleitner möchte Bürgermeister von Buchloe werden

Kommentare