Auto bleibt in vollgelaufener Unterführung stecken – Feuerwehr zählt zwölf Einsätze

Heftiges Unwetter in der Kreisstadt

Marktoberdorf – Sturm, Regen und vor allem Hagel gingen am Freitag über Marktoberdorf und Umgebung nieder. Bilder zum Unwetter und den damit einhergehenden Überschwemmungen finden Sie hier.

Zwar verhielten sich die Verkehrsteilnehmer laut Polizei weitgehend witterungsgerecht, einige Autofahrer unterschätzten jedoch, welche Auswirkungen solch ein Unwetter auch im „milden Mai“ haben kann. So musste ein Pkw aus der mit Hagel und Schmelzwasser vollgelaufenen Unterführung an der Brückenstraße geborgen werden, auch an anderen Stellen wie „Rau-Kreuzung“ oder Alsterberg stand der Graupel laut Marktoberdorfer Feuerwehr bis zu 30 Zentimeter hoch. 

Land unter in Marktoberdorf

Zwölf Einsätze zählten die Floriansjünger insgesamt, die meisten davon überschwemmte Keller. Die Feuerwehr war mit dem gesamten Fuhrpark sowie Radlader unterwegs, die Straßenmeisterei unterstützte sie mit zwei Männern und einem Schneepflug. von Kreisbote

Rubriklistenbild: © new-facts

Auch interessant

Meistgelesen

Festzug mit Hindernissen
Festzug mit Hindernissen
Stadt in festlichem Gewand
Stadt in festlichem Gewand
Silikon entzündet sich
Silikon entzündet sich
Drei Tote bei Autounfall bei Kaltental
Drei Tote bei Autounfall bei Kaltental

Kommentare