Eine Erfolgsgeschichte

Runder Geburtstag

+
Bei der 150-Jahrfeier des V-Markts wurde den zahlreichen Gästen einiges geboten – unter anderem eine rasante Stuntshow auf dem Motorrad.

Mauerstetten – Wir blättern 150 Jahre zurück und schreiben das Jahr 1865. Damals gab es in Bayern noch einen „Märchenkönig” – Ludwig II. – und in Kaufbeuren, in der „Hinteren Gasse”, eröffnete die Witwe Babette Kaes eine Spezerei- und Landesproduktenhandlung.

Zwischenzeitlich wurde aus der „Hinteren Gasse” zur Erinnerung an König Ludwig die „Ludwigstraße” und aus der einstigen Spezerei entwickelte sich im Laufe der Jahre eines der erfolgreichsten Familienunternehmen in unserer Region: der V-Markt.Solide und mit viel Weitsicht führten die Nachfolger das Unternehmen weiter. 

In den 1920er Jahren übernahm der Neffe Richard Hermann die Firma und sorgte für eine ganz entscheidende Erweiterung. Er riskierte sogar die Anschaffung eines Lastkraftwagens – zur damaligen Zeit der zweite LKW innerhalb von Kaufbeuren. 

In den Folgejahren ging die Erfolgsgeschichte rasant weiter. So wurde 1963 in Hirschzell der erste C&C-Betrieb eröffnet und 1967 gab es den ersten V-Markt in Kaufbeuren. Helmut Hermann, der damals diesen ersten Verbrauchermarkt eröffnete, dürfte kaum geahnt haben, dass sich aus all dem ein Unternehmen mit rund 50 V-Märkten innerhalb Schwabens und in den Randgebieten Oberbayerns entwickeln würde. 

Große Feier 

Dementsprechend wurde am vergangenen Wochenende dieses Firmenjubiläum gefeiert. Zu Tausenden strömten die Besucher aus nah und fern auf das Firmengelände in Mauerstetten. Für Groß und Klein gab es ein tolles, abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Highlights für jeden Geschmack, wie Bierzelt oder Motorrad-Stuntshow und so kann man abschließend der Firma Georg Kaes GmbH, unter der die V-Märkte, die V-Baumärkte, die Modemärkte und die angeschlossenen Tankstellen und Waschstraßen laufen, auch weitere 150 Jahre Erfolgsgeschichte wünschen.

von Klaus-Dieter Körber

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Sudetendeutsche Schicksale nach 1945
Sudetendeutsche Schicksale nach 1945
Frauen in der Leitungsebene
Frauen in der Leitungsebene
Gnadenfrist fürs Eisstadion?
Gnadenfrist fürs Eisstadion?

Kommentare