Ein verdienter Sieg

Insgesamt 20 Herren- und vier Damen-Teams spielten beim Erdinger-Cup 2009 in Germaringen. Sieger in der Schwäbischen Vorentscheidung zur Champions League der Amateure wurden dabei bei den Herren der BSK Olympia Neuga- blonz, sowie Schwaben Augsburg bei den Damen. Glänzende Platzierungen aus lokaler Sicht erreichten auch der SV Eggen- thal als Dritter, sowie der TSV Lengenwang mit Platz vier. Bezirksleiter Franz Schmid freute sich darüber, dass es ihm gelungen ist, den Erdinger-Cup in seiner fünften Auflage nun auch einmal ins Allgäu zu holen.

Sportlich gab es durchaus ansehnliche Spiele, wobei sich der BSK Neugablonz schon nach den ersten Spielen als heißer Titelanwärter herausstellte. „Ich denke wir waren die beste Mannschaft und haben verdient gewonnen“, sagt der neue BSK-Trainer Toni Pisanu und freute sich über seinen gelungenen Einstand. Zusammen mit dem Zweitplatzierten SV Mindelzell und dem SV Eggenthal hat sich Neugablonz nun für das Bayerische Landesfinale in Pfaffenhofen qualifiziert. Weniger ambitionierte Teams machten vergleichsweise schon während des Turnierverlaufes Bekanntschaft mit dem berühmten 3-Liter-Pokalglas von Erdinger, dass jede Mannschaft als Antrittspräsent bekam. „Die Mannschaften sollen nach Abschluss der Saison noch einmal Spaß haben und feiern“, sagt Florian Sosna, Event-Leiter der Firma Erdinger. Viel Spaß hatten die Teilnehmer auch beim gemeinsamen Teamwettbewerb im Balljonglieren, Powerschuß und Torwandschießen. Dabei durfte natürlich der berühmte Schuß vom Weissbierglas aus nicht fehlen. Neben einigen Treffern, gab es auch die eine oder andere Landung auf dem Hosenboden im nassen Gras. Das Wetter war auch das einzige, das an diesem Tag dem perfekten Rahmenprogramm einen Strich durch die Rechnung machte. „Wenigstens konnten die Spiele weitgehend im trockenen durchgeführt werden“, sagte Franz Schmid. Einen großen Dank richtete der Kreisvorsitzende an dieser Stelle an den SVO Germaringen, der dieses Turnier mit vielen Helfern bestens ausgerichtet hat. Dem Lob schloss sich auch Florian Sosna an: „Wir haben einen tollen Turniertag hinter uns, Spannende Spiele, gute Stimmung und eine super Organisation“.

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Kinotipp: "Die versunkene Stadt Z"
Kinotipp: "Die versunkene Stadt Z"
"Gerne noch behalten"
"Gerne noch behalten"
Hat der Standort Kaufbeuren eine Chance?
Hat der Standort Kaufbeuren eine Chance?

Kommentare