Künstler-Verein "Live Talente e. V." stellt in Kaufbeuren ein Straßenkunst-Festival auf die Beine

"Der Weg ist das Ziel"

+
Zusammen mit vielen interessierten Bürgern und Künstlern – teilweise noch in fastnachtlicher Kostümierung – lauschte der Schirmherr OB Stefan Bosse den Ideen des Vereins „Live Talente e. V.“ für das geplante Straßenkunst-Festival.

Kaufbeuren – Die Innenstadt beleben, das möchten die Verantwortlichen im Rathaus genauso wie die Bürger in Kaufbeuren. Der Verein Live Talente e. V. setzt nun auf machen statt reden und organisiert ein Straßenkunstfestival für den 6. Juli dieses Jahres. OB Stefan Bosse fungiert als Schirmherr.

Ursprünglich war es eine Stammtisch-Idee: Vor etwas über einem halben Jahr stellten einige regionale Künstler aus unterschiedlichen Genres wie Musik, Malerei oder „3D-Schmuckdesign“ in fröhlicher Runde fest, dass eigentlich nicht das Endprodukt das alleinige Kunstwerk ist, sondern bereits der Entstehungsprozess mit allen Höhen und Tiefen als solches bezeichnet werden kann. Das will man nun einem breiten Publikum nahebringen. Kurz entschlossen gründeten die Künstler den Verein „Live Talente e. V.“ als Plattform für das von ihnen zu diesem Zweck geplante Straßenkunst-Festival. Und kaum eine Stunde, nachdem die Idee eines „ökumenischen Kunsthappenings“ auf Facebook vorgestellt worden war, signalisierte der Kaufbeurer Oberbürgermeister Stefan Bosse bereits sein Interesse, als Schirmherr zu fungieren. Kürzlich nun präsentierte der Verein die Pläne für das Straßenkunst-Festival, das am Sonntag, den 6. Juli auf dem Kaufbeurer Kirchplatz stattfinden soll, in Anwesenheit von Schirmherr Bosse einem breiteren Interessentenkreis. Das Treffen fand im Café am Fünfknopfturm statt.

 "Das Stadtbild beleben"

 „Das Timing war perfekt“, erzählt der Oberbürgermeister: „Im Rathaus hatte man ohnehin gerade über Straßentheater oder ähnliches nachgedacht, um das Stadtbild zu beleben“. Da die Stadt aus eigenen Ressourcen aber für 2013 keine Kulturevents mehr organisieren konnte und man daher frühestens 2014 mit der Umsetzung dieses neuen Vorhabens hätte beginnen können, wurde den Machern von „Live Talente“ nahegelegt, auf eigene Faust in Aktion zu treten. In Aussicht gestellt wurde ein Zuschuss von Seiten der Stadt, sicher würde man aber zumindest die Abdeckung eines möglichen Defizits übernehmen. Ideelle Unterstützung und Beratung bei der Organisation des Straßenkunst- Festivals steuert darüberhinaus Rainer Hesse vom Kaufbeurer Tourismus- und Stadtmarketing e.V. bei. 

Teilnehmer gesucht! 

Neben renommierten Künstlern in Aktion sind am 6. Juli laut den Initiatoren auch „ungewöhnliche, verrückte, leicht schräge Attraktionen“ vorgesehen. Die Vereine der Umgebung – auch solche, die auf den ersten Blick gar nichts mit Kunst zu tun haben – sind nunmehr aufgerufen, sich mit eigenen Ideen zu beteiligen. Wie wäre es mit Feuerwehrmännern, die aus alten Schläuchen einen Zopf flechten? Oder einer Eishockey-Mannschaft, die mit Farb-Pucks auf eine Leinwand schießt? Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt – es dürfe „nur nicht gegen geltendes Recht verstoßen oder die Sicherheit gefährdet werden“, so die Organisatoren des Festivals. Das Ergebnis sollte zudem am Abend der Veranstaltung zugunsten der örtlichen Hilfsorganisation humedica versteigert werden können. Um großflächig für das Straßenkunst-Festival zu werben, will der Verein einen kurzen Kinospot erstellen, der einige Wochen vor dem Termin im Kaufbeurer Corona Kinoplex gezeigt werden soll. Wer als Künstler, Musiker, Verkäufer von Kunstgegenständen oder Inhaber einer Verpflegungsbude am Festival teilnehmen möchte, sollte sich bis spätestens 15. März an den Vereinsvorstand von „Live Talente e. V.“, Stephan Schmidt – in der lokalen Musik- und Kunstszene auch besser bekannt als „Doc Fetzer“ – wenden. Eine gute Möglichkeit zur Anmeldung, zum persönlichen Gespräch und zur Information sind auch die regelmäßigen Zusammenkünfte von „Live Talente e. V.“. Das nächste Mal trifft sich der Verein am 30. Februar, danach regelmäßig alle vierzehn Tage jeweils samstags um 15 Uhr am Fünfknopfturm. Eingeladen ist dazu laut den Initiatoren von Live Talente e. V. jeder, sich für das Straßenkunst-Festival oder die Arbeit des Vereins interessiert – ob aktiv oder passiv. von Ingrid Zasche


Infos & Kontakt

Informationen zum Verein Live Talente e. V. und das Festival am 6. Juli gibt es im Internet unter www.live-talente.de. Direkten Kontakt zum Verein bekommen Interessierte über Stephan Schmidt, Telefon 0171/6434405.

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Wohnhaus in Pforzen in Brand
Wohnhaus in Pforzen in Brand
Kinotipp: "Die versunkene Stadt Z"
Kinotipp: "Die versunkene Stadt Z"
Von Malaga in den Knast
Von Malaga in den Knast

Kommentare