Faire Gewinner und Verlierer

Verena Ridder und Kaufbeurens OB Stefan Bosse lösen bei humedica Wetteinsatz aus Stadtwette ein

+
Oberbürgermeister Stefan Bosse hilft beim Päckchenpacken.

Kaufbeuren – Wettschulden sind Ehrenschulden und die haben jetzt Oberbürgermeister Stefan Bosse und Verena Ridder, Geschäftsführerin des Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing, eingelöst.

Bei der diesjährigen Weihnachtsmarkteröffnung in Kaufbeuren herrschte „Wetten dass…?“-Flair: Die Weihnachts-Stadtwette glänzte, wie berichtet, mit einer erfolgreichen Premiere. Als prominenter erster Wettpartner wurde von der Stadt der ESVK gewonnen. Dabei wettete Kaufbeurens OB, dass der ESVK es nicht schaffen würde, im Rahmen der Eröffnung des Weihnachtsmarktes mindestens 50 Personen des ESVK – bestehend aus Funktionären sowie aktiven und ehemaligen Spielern – auf die Bühne zu bringen und dort live zwei Weihnachtslieder zu singen.

Der ESVK hatte die Herausforderung gegen die Stadt angenommen, und vor den Augen zahlreicher Zuschauer gesiegt. Nun haben Bosse und Ridder ihren Wetteinsatz eingelöst (Foto) und einen Nachmittag die Hilfsorganisation humedica bei ihrer Weihnachtsaktion unterstützt, indem sie dort Päckchen gepackt haben.

„Es freut mich besonders, dass es uns gelungen ist, die Premiere der Weihnachts-Stadtwette mit einem sozialen Zweck zu verbinden“, betont Verena Ridder. Es sei beeindruckend gewesen, zu sehen, mit wie viel Engagement und Einsatz sich alle Helfer bei humedica einbringen. „Toll war auch das große Interesse der Bevölkerung an der Stadtwette, eine Fortsetzung 2019 ist schon geplant. Ich bin gespannt, welchen Wettpartner wir dann gewinnen können“, so Ridder.

Übrigens habe sich auch der ESVK als äußerst fairer Gewinner gezeigt und wird trotzdem seinen Wetteinsatz einlösen und die Kinderstation des Krankenhauses besuchen.

Auch interessant

Meistgelesen

Kaum zu glauben, was sie in Marktoberdorf gefunden hat...
Kaum zu glauben, was sie in Marktoberdorf gefunden hat...
Kaufbeuren und Ostallgäu arbeiten an einem Konzept zur Klimaanpassung
Kaufbeuren und Ostallgäu arbeiten an einem Konzept zur Klimaanpassung
51-jähriger Mann schlägt Kleinbusfahrerin in Buchloe
51-jähriger Mann schlägt Kleinbusfahrerin in Buchloe
Mädchen wird in Kaufbeuren gegen Windschutzscheibe geschleudert
Mädchen wird in Kaufbeuren gegen Windschutzscheibe geschleudert

Kommentare