„Vermögensdelikt“

Ermittlungen gegen ehemaligen Leiter des Tierheimes Beckstetten Stefan Mitscherling gehen weiter

+

Kempten/Beckstetten – Gegen den ehemaligen Leiter des Tierheimes in Beckstetten, Stefan Mitscherling, hat die Staatsanwaltschaft Kempten ein „offizielles Ermittlungsverfahren“ eingeleitet. Das bestätigte Staatsanwalt Ferdinand Siebert auf Anfrage unserer Zeitung. Ermittelt wird wegen eines „Vermögensdeliktes“.

Ob es allerdings zu einer Anklage kommt, werden die Ermittlungen zeigen, so Siebert. Wie berichtet, hatte der neue Vorstand des Tierschutzverein Kaufbeuren und Umgebung Anzeige gegen den ehemaligen Vereinsvorsitzenden bei der Staatsanwaltschaft erstattet. Daraufhin ermittelte die Staatsanwaltschaft gegen den alten Vorstand wegen „Untreue“. Das bestätigte damals Oberstaatsanwältin Susanne Fritzsche unserer Zeitung. Mitscherling selbst betonte Ende Oktober auf Anfrage dazu: „Ich und meine ehemaligen Kolleginnen sehen der Angelegenheit gelassen entgegen. Sollte man diesbezüglich auf ihn zukommen, werde er in der Lage sein, den Verdacht zu entkräften“.

Auch interessant

Meistgelesen

Sparkassenvorsitzender Winfried Nusser hat große Pläne für die Zukunft
Sparkassenvorsitzender Winfried Nusser hat große Pläne für die Zukunft
Kaufbeurer Stadtführer Toni Heider feiert runden Geburtstag
Kaufbeurer Stadtführer Toni Heider feiert runden Geburtstag
Buchloes Stadtrat steckt wegen der Nachverdichtung in der Bredouille
Buchloes Stadtrat steckt wegen der Nachverdichtung in der Bredouille
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum

Kommentare