Messerattacke

Versuchter Totschlag in Kaufbeuren: Mann sticht an Ampel auf Rivale ein

Ein Polizist legt einem Mann mit schwarzem Pulli und Jeans Handschellen an.
+
Ein 26-Jähriger hat am Freitagabend in Kaufbeuren auf einen 37-Jährigen eingestochen und ihm eine tiefe Schnittverletzung zugefügt

Kaufbeuren – Am vergangenen Freitagabend hat ein Mann im Stadtgebiet Kaufbeuren auf offener Straße auf einen anderen Mann eingestochen.

Wie die Polizei berichtet, trafen zwei Männer, beide türkische Staatsangehörige im Alter von 26 und 37 Jahren, in verschiedenen Fahrzeugen an einer roten Ampel an der Neugablonzer Straße/Abzweigung Königsberger Straße aufeinander. Es kam zu einem Wortgefecht zwischen dem 37-Jährigen und seiner Ex-Frau, in deren Fahrzeug auch der 26-Jährige saß. Im Verlauf des lautstarken Disputs stieg der 26-jährige Mann aus dem Auto seiner Bekannten und lief auf den Pkw des 37-Jährigen zu, der in Ingolstadt lebt. Der Ältere stieg ebenfalls aus.

Dort stach der 26-Jährige aus dem Ostallgäu unvermittelt mehrfach in Richtung des Oberkörpers des 37-Jährigen, der noch versuchte sich wegzudrehen, und fügte ihm eine tiefe Schnittverletzung am Arm zu. Er wurde später im Klinikum ambulant versorgt.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der 26-jährige Tatverdächtige wenige Minuten nach der Tat im Stadtgebiet Kaufbeuren im Auto seiner Bekannten festgenommen werden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kempten wurde der 26-Jährige am Samstag beim Ermittlungsrichter am Amtsgericht Kempten vorgeführt, der Untersuchungshaft wegen versuchten Totschlags erließ. Daraufhin wurde der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Das mögliche Tatwerkzeug wurde bislang nicht gefunden. Die Kripo sucht dringend Zeugen. Wer Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Tatgeschehen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Kaufbeuren in Verbindung zu setzen, telefonisch unter 08341/933-0 oder per E-Mail an pp-sws.kaufbeuren.kps@polizei.bayern.de.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Zwischen Rad- und Schutzstreifen unterscheiden
Zwischen Rad- und Schutzstreifen unterscheiden
Mord in Kaufbeuren: 29-jähriger Angeklagter muss lebenslang hinter Gitter
Mord in Kaufbeuren: 29-jähriger Angeklagter muss lebenslang hinter Gitter
Corona-Zahlen im Seniorenheim Espachstift gehen nach unten
Corona-Zahlen im Seniorenheim Espachstift gehen nach unten
Neues Technologietransferzentrum für Kaufbeuren bei Pro-micron
Neues Technologietransferzentrum für Kaufbeuren bei Pro-micron

Kommentare