Verdächtige Geräusche

Vier Asylbewerber werden in Buchloe im Laderaum eines Lkw entdeckt

Samstagmorgen wird die Braunschweiger autobahn-Polizei alarmiert: Ein Lkw-Fahrer hörte Stimme aus Laderaum. Die Polizei findet vier Migranten, Afghanen
+
Ein Lkw-Fahrer hört am Montagmorgen Geräusche aus dem Laderaum. Die Beamten schauen nach.

Buchloe – Montagvormittag hielt der Fahrer eines ausländischen Sattelschleppers vor der Polizeiinspektion Buchloe an und berichtete über verdächtige Geräusche aus dem Laderaum. Bei der Überprüfung entdeckten die Polizisten drei Männer und einen Jugendlichen aus Afghanistan. Wie die Polizei berichtet, baten sie um Asyl.

Gegen den türkischen Lkw-Fahrer wird wegen des Anfangsverdachts der Schleusung und gegen die vier Afghanen wegen Illegaler Einreise und Aufenthalts ermittelt. Drei der Asylbewerber wurden in einem Aufnahmezentrum, ein unbegleiteter Jugendlicher in einer gesonderten Einrichtung untergebracht. Die Ermittlungen insbesondere zum Ablauf der Schleusung übernahm die Kriminalpolizei in Kaufbeuren.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Schon 45.000 Impfungen im Ostallgäu – Aufruf zur Registrierung 
Schon 45.000 Impfungen im Ostallgäu – Aufruf zur Registrierung 
Marktoberdorf will Erhalt und Schaffung bezahlbaren Wohnraums abgeben
Marktoberdorf will Erhalt und Schaffung bezahlbaren Wohnraums abgeben
Betrug bei Wohnungssuche – Marktoberdorfer fällt auf falsche Website rein
Betrug bei Wohnungssuche – Marktoberdorfer fällt auf falsche Website rein
Vermeintlicher Chirurg erleichtert Ostallgäuerin um 8520 Euro
Vermeintlicher Chirurg erleichtert Ostallgäuerin um 8520 Euro

Kommentare