20 Minuten bis zum Ergebnis

Vier Kaufbeurer Apotheken bieten derzeit Corona-Antigen-Schnelltests an

Corona Schnelltest Gutenberg-Apotheke mit Person
+
Wer sich testen lassen will, muss sich einen Termin geben lassen und kurze Wartezeiten in Kauf nehmen.

Kaufbeuren/Ostallgäu – Testen, testen, testen! Das ist derzeit neben dem Testzentrum in Neugablonz auch in vier Kaufbeurer Apotheken möglich, so auch in der Gutenberg-Apotheke. Inhaber Friedrich Teller bietet das Angebot der Corona-Antigen-Schnelltests seit Februar an. Bisher haben seine geschulten Mitarbeiter weit über 1.500 Abstriche durchgeführt.

Apotheker Teller appelliert an alle Bürger, sich regelmäßig testen zu lassen. Im Rahmen der nationalen und bayerischen Teststrategie ist es jedem Erwachsenen und auch Kindern möglich, sich wöchentlich gratis einem Corona-Antigen-Schnelltest zu unterziehen. „Je mehr daran teilnehmen, desto besser ist es“, appelliert Teller an alle, das Angebot auch wahrzunehmen. „Ja, ich bin froh, dass es die Möglichkeit gibt.“

Wer sich dazu entschließt, muss sich vorher online bei der Brunnen-Apotheke, Stadt-Apotheke, Wertachapotheke oder Gutenberg-Apotheke registrieren. Von einem Spontanbesuch rät Teller ab: „Wir sind eng getaktet“. Wer sich testen lassen möchte, sucht sich einen Termin aus, gibt seine Daten an und erhält per E-Mail eine Bestätigung. Ein zusätzlicher Fragebogen muss noch daheim, spätestens aber in der Apotheke ausgefüllt werden. Vor dem eigentlichen Prozedere wird Fieber gemessen. Die FFP2-Maske bleibt unterhalb der Nase. Der Abstrich erfolgt im vorderen Nasenbereich, bei Kindern auch der Rachen. Alles in Allem dauert der Vorgang etwa zehn bis 15 Sekunden. Spätestens nach 20 Minuten steht das Testergebnis fest. Es wird per E-Mail an die Betroffenen weitergeleitet.

Teilnehmende Apotheken arbeiten im Auftrag von Bund und bayerischem Gesundheitsministerium. Die kompletten Schutzmaßnahmen, wie Hauben, Brillen und Kittel, werden allerdings nicht bezahlt, nur die durchgeführten Tests. Hinzu kommt noch eine Aufwandsentschädigung. Der Bund übernimmt die Kosten für die Schnelltests, die neben Apotheken auch in Arztpraxen und Testzentren durchgeführt werden. Teller habe schon viel investiert. Neben den Schnelltests bietet der Apotheker auch für Firmen und Unternehmen die Antigen-Schnelltestung an. Ein mobiles Fahrzeug steht hierfür bereit.

Aktuell sind es in Kaufbeuren vier Apotheken, die sich daran beteiligen. „Ich wäre froh, wenn alle Kollegen mitmachen würden“, so Friedrich Teller. „Denn Schnelltests werden uns alle die nächsten Wochen und Monate noch begleiten. Wir haben sonst keine Möglichkeiten, außer wir können alle Menschen durchimpfen, das ist aufgrund des Impfstoffmangels momentan nicht der Fall oder wir fahren Deutschland komplett für vier Wochen herunter. Das ist politisch nicht durchsetzbar, wenngleich es epidemiologisch die richtige Entscheidung wäre“, so Teller. Ziel müsse es also sein, die Personen zu finden, die das Virus weiterverbreiten. Für Teller gibt es keine andere Alternative als zu testen. So könne man sich und andere schützen. „Wenn jemand ein Superspreader ist, dadurch weitere Personen infiziert, dann gehen die Zahlen durch die Decke“, macht Teller deutlich. Noch seien die Schnelltests allerdings freiwillig.

Die Stadt Kaufbeuren und das Ostallgäu fahren mit Blick auf die Teststrategie einen gemeinsamen Kurs, wie Kaufbeu­rens Zweiter Bürgermeister Oliver Schill auf Anfrage erklärte. Im Testzentrum in Neugablonz können pro Tag 200 Antigen-Schnelltests durchgeführt werden, auch eine Verdoppelung sei sofort möglich. Doch der Bedarf im Testzentrum hält sich in Grenzen. Am vergangenen Dienstag (kurz vor Redaktionsschluss) machten gerade einmal 20 Bürger von dem Schnelltest gebrauch, so Schill.

Weitere Tipps und Informationen gibt es auf www.ostallgaeu.de/corona.

von Stefan Günter und Kai Lorenz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wildunfall mit Motorrad und Sturz von E-Bike
Wildunfall mit Motorrad und Sturz von E-Bike
Die Natur ist ihr Revier – Vier Naturschutzwächter in Kaufbeuren
Die Natur ist ihr Revier – Vier Naturschutzwächter in Kaufbeuren
Aktueller Warnhinweis: Falsche Polizeibeamte rufen jetzt gerade an
Aktueller Warnhinweis: Falsche Polizeibeamte rufen jetzt gerade an
Feiernde und Auto-Poser auf Parkplatz eines Restaurants
Feiernde und Auto-Poser auf Parkplatz eines Restaurants

Kommentare