Mittelalterliches Kopfkino

Vorstellung einer DVD über die spätgotischen Bildtafeln in der Blasiuskirche

Drehbuch und Sprecher Peter Pius Irl (v. li.), Stadtpfarrer Bernhard Waltner und Filmemacher Nelson Berger präsentieren die DVD. Im Hintergrund die 20 Bildtafeln zur Heiligenlegende von St. Blasius.
+
Drehbuch und Sprecher Peter Pius Irl (v. li.), Stadtpfarrer Bernhard Waltner und Filmemacher Nelson Berger präsentieren die DVD. Im Hintergrund die 20 Bildtafeln zur Heiligenlegende von St. Blasius.

Kaufbeuren – Im Jahr 2019 war es 700 Jahre her, dass die Blasiuskirche erstmals urkundlich erwähnt wurde. Dieses Jubiläum war für Peter Pius Irl der Anlass, unter dem Titel „Kopfkino – die gotischen Bilder in St. Blasius“ in einem Vortrag die Tafelbilder in der St. Blasiuskirche zu deuten. Die Lesung fand dann drei Mal statt. Heuer sollte das Projekt wiederholt werden, was wegen Corona aber nicht möglich war. Daher haben Irl und Daniel Hermann beschlossen, das Projekt mit Jungfilmer Nelson Berger als DVD zu veröffentlichen. Vergangenen Montag wurde diese in der Blasiuskirche präsentiert.

St. Blasius ist berühmt wegen seiner fünf Gemäldezyklen mit 66 zwischen 1480 und 1490 entstandenen Bildern von einem unbekannten Maler. An der Südwand befindet sich zwischen den beiden Fenstern die Aposteltafel. Darauf sendet die Gottesmutter die Apostel aus, um das Evangelium in der ganzen Welt zu verbreiten. Bei den Jüngern stehen Name und Bestimmungsort geschrieben. Die Bilder darunter zeigen ihr jeweiliges Martyrium. An der Westwand sind die Legenden der Heiligen Ulrich, Erasmus und Antonius der Einsiedler mit je zehn Bildern dargestellt. An der Nordwand ist in 20 Bildern das Leben des Kirchenpatrons zu sehen.

„Auch 500 Jahre nach ihrer Entstehung ist es immer noch spannend diese Bilder – eine seltene kunstgeschichtliche Kostbarkeit besonderer Art – nicht nur anzuschauen, sondern sie aufmerksam im Einzelnen zu betrachten. Wie in einem Film führen sie uns in eine längst vergangene Zeit und erzählen Geschichten und Geschichte“, findet Peter Pius Irl. Die DVD anzusehen lohnt sich – in den Nahaufnahmen gibt es viele bis dahin im Dunkeln versteckte Details zu entdecken und Irls Erläuterungen führen zu einer erweiterten Sicht auf die Glaubenswelt des Mittelalters.

Reinerlös für St. Blasiuskirche

Dank finanzieller Unterstützung von der Kath. Kirchenstiftung St. Blasius, der Stadt Kaufbeuren, des Heimatvereins Kaufbeuren, der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren sowie des Vereins zur Förderung der Kirchenmusik in St. Martin, konnte das Projekt realisiert werden. Der Reinerlös des Verkaufs kommt Renovierungsmaßnahmen und dem Erhaltung der St. Blasiuskirche zu Gute.

  • Zum Preis von 10 Euro erhältlich bei: Stadtmuseum Kaufbeuren, Musikhaus pianofactum, Klosterladen des Crescentiaklosters, Pfarrbüro St. Martin ; online bestellbar unter: www.blasiuskirche.de

Ingrid Zasche

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaufbeuren: Schwere Explosion zerstört Vereinsheim des TSV Oberbeuren
Kaufbeuren: Schwere Explosion zerstört Vereinsheim des TSV Oberbeuren
Kaufbeuren: Junger Mann klaut Auto von Pizzadienst und rammt weiteren Pkw
Kaufbeuren: Junger Mann klaut Auto von Pizzadienst und rammt weiteren Pkw
Prozessauftakt: Vorwurf des schweren sexuellen Missbrauchs
Prozessauftakt: Vorwurf des schweren sexuellen Missbrauchs
Mit Schaufel und Messer: Streit zwischen Nachbarn in Kaufbeuren eskaliert
Mit Schaufel und Messer: Streit zwischen Nachbarn in Kaufbeuren eskaliert

Kommentare