Veranstaltung des Bürgerforums – Entwicklung, Status, Zukunft

Zeitreise Fußgängerzone

+
Architektin Annegret Michler und Marktforscher Dr. Stefan Leuninger referieren beim Bürgerforum.

Kaufbeuren – Die Modernisierung der Fußgängerzone – ein bedeutender Bestandteil der Altstadt – ist eine der wichtigsten Investitionsvorhaben in Kaufbeuren.

Wie hat sich die Fußgängerzone entwickelt? Welche Perspektiven und Herausforderungen ergeben sich aus Kunden-, Bürger- und Handelssicht? Diesen Fragen widmet sich das Bürgerforum Kaufbeuren e. V. auf seiner nächsten öffentlichen Vortrag- und Diskussionsveranstaltung am Mittwoch, 15. April um 19.30 Uhr im Gasthof Hasen. 

Die Vereinsmitglieder Annegret Michler, Fritz Sturm und Dr. Stefan Leuninger werden die Zuhörer mitnehmen auf eine „Zeitreise Fußgängerzone“: Zu Beginn der Veranstaltung wird Fritz Sturm im „Sofagespräch“ mit Dr. Ulrich Klinkert, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Bürgerforums, zu den Anfängen der Fußgängerzone in Kaufbeuren führen. 

Sturm war zur damaligen Zeit Vorsitzender sowohl des Einzelhandelsverbands als auch der Werbegemeinschaft Kaufbeuren (Vorläuferin der heutigen Aktionsgemeinschaft) und zudem für die CSU Mitglied im Stadtrat. 

Im Anschluss referieren die Architektin und Stadtplanerin Annegret Michler und der Marktforscher Dr. Stefan Leuninger praxisnah zu den aktuellen Entwicklungen der Innenstädte und den Konsequenzen für eine Weiterentwicklung der Fußgängerzone in Kaufbeuren. „Die Kunden- und Besucherfrequenzen haben sich in den vergangenen Jahren in den Fußgängerzonen um rund 20 Prozent verringert“, so Leuninger und Michler zu aktuellen Trends, die auch in einem zunehmenden Online-Handel begründet liegen.

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Hat der Standort Kaufbeuren eine Chance?
Hat der Standort Kaufbeuren eine Chance?
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß
Betrüger auf frischer Tat festgenommen
Betrüger auf frischer Tat festgenommen

Kommentare