Ein warmer Geldregen

Einen einmaligen Zuschuss von 1.000 Euro erhält die Filmburg in Marktoberdorf für die Sanierung des Daches. Foto: Bauer

Als eine sehr angenehme Aufgabe bezeichnete es Landrat Johann Fleschhut (FW), die Mittel für Denkmalschutz und -Pflege sowie die Förderung von Sport und Sportschützenvereinen zu verteilen. Hierzu trat der Ausschuss für Kultur, Sport und Ehrenamt zusammen, um die freiwilligen Leistungen des Landkreises festzulegen.

„Denkmalschutz und Pflege ist die Visitenkarte unserer Städte und Gemeinden“, sagte Fleschhut. 50000 Euro stehen im Haushalt 2010 hierfür zur Verfügung. Voraussetzung für die Genehmigung ist eine Eigenbeteiligung des Antragstellers in gleicher Höhe und eine in der Regel gleiche finanzielle Beteiligung der Gemeinde. Insgesamt wurden dem Ausschuss 15 Einzelmaßnahmen vorgestellt für die er einstimmig seine Zustimmung erteilte. Ein weiterer Tagesordnungspunkt galt der Bezuschussung von Sport- und Sportschützenvereinen im Landkreis. Der Haushalt sieht für Maßnahmen in diesem Bereich rund 100000 Euro vor. Der Landkreis hat besonders die Jugendförderung im Auge, denn zur Grundförderung von fünf Prozent der Gesamtkosten ist eine zusätzliche Jugendförderung von maximal fünf Prozent vorgesehen. Die Obergrenze für die Förderung von Einzelmaßnahmen beträgt 75000 Euro. Für die sieben beschlussfähigen Anträge gab der Ausschuss einstimmig grünes Licht. Einen schönen Happen bekamen dabei die Allgäu Amigos e.V. aus Marktoberdorf ab, die für den Bau einer Kunsteisbahn in diesem Jahr einen Betrag von 30000 Euro erhalten. Auf Antrag sollen künftig auch energetische Sanierungsmaßnahmen gefördert werden können, erklärte Fleschhut auf Nachfrage von Dr. Alois Kling (CSU).

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Stolz auf geleistete Arbeit
Stolz auf geleistete Arbeit
Frau klettert auf Laterne und kommt nicht mehr herunter
Frau klettert auf Laterne und kommt nicht mehr herunter
Elektroautos intelligent laden
Elektroautos intelligent laden

Kommentare