Sorgloses Planschen mit diesen Tipps

"Ab ins Wasser": Badesaison 2015

+
Der Forggensee hält sowohl einsame als auch belebte Badeplätze bereit.

Landkreis/Kaufbeuren – Sommer, Sonne, Badespaß! Mit dem schönen Wetter hält nun endlich auch die Badesaison in Kaufbeuren und dem Ostallgäu Einzug. Das Erlebnisbad im Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz öffnete, genau wie das Freibad Buchloe, bereits am Samstag seine Pforten, und auch an den Seen im Landkreis wird bald wieder Hochbetrieb herrschen.

Die Wasserwacht Ostallgäu gibt aus diesem Anlass nützliche Tipps, welche Badeplätze sich in 2015 besonders lohnen und wie man sich am besten verhält, damit die Zeit am Gewässer auch ungetrübt verläuft. 

Gary Kögel, Vorsitzender der Wasserwacht im Ostallgäu, leistet auch heuer wieder mit seinen Kameraden Wachdienst an 20 Stationen im gesamten Landkreis. Dazu gehören die kommunalen Bäder in Buchloe, Kaufbeuren und Kaufbeuren-Neugablonz, aber auch viele Naturbadeplätze. 

Hagenmoos, Waaler Weiher und Forggensee 

Ein Highlight ist laut Kögel auch heuer wieder das Obergünzburger Naturbad Hagenmoos. In ruhiger, entspannter Atmosphäre direkt am idyllischen See gelegen, bei freiem Eintritt, aber mit Kioskbetrieb, sanitären Anlagen und Umkleideplätzen, bietet es die perfekte Mischung zwischen Badanlage und freier Natur. Für zusätzlichen Spaß sorgen zwei Wasserrutschen und ein Drei-Meter-Sprungturm. 

Ein echter Geheimtipp: Das jährliche Hagenmoosfest des Wasserwacht-Fördervereins, das heuer am 18. Juli stattfindet. Weniger bekannt, aber trotzdem lohnenswert, ist im Obergünzburger Raum zudem der Badeplatz an der Gfällmühle. „Auch hier gibt es einen Kiosk und Sanitäre Anlagen. Ein Kleinkinder- und ein Kinderbecken sind ebenso wie eine Badeplattform vorhanden“, wie Matthias Zindath, 1. Vorsitzender der Wasserwacht Obergünzburg, weiß. Eigentümer des Bades ist der TSV Ebersbach. „Ebenfalls lohnend ist ein Besuch des Waaler Weihers“, setzt Gary Kögel die Liste der persönlichen „Bade-Highlights“ im Ostallgäu fort. 

Nicht fehlen darf darin natürlich auch der Badesee des Ostallgäus: Der Forggensee. „Hier gibt es für jeden Geschmack etwas: Belebte Badeplätze mit Kiosk und buntem Treiben wie den Badeplatz Füssen mit Minigolfplatz und Schiffanleger, oder den Badeplatz Dietringen mit traumhaftem Blick auf Berge und Schlösser. Vorhanden sind hier Parkplätze wie auch ein Schiffanleger. „Am Panoramastadel beim Illasbergsee befindet sich außerdem eine E-Bike-Ladestation“, erklärt Andreas Haust, Leiter der Wasserwacht Ortsgruppe Roßhaupten. 

Wer es gerne einsamer mag, findet laut Haust auf der Halbinsel am Illasbergsee eine eher abgelegene Bademöglichkeit, ebenso am Hergatsrieder See beim Ostufer in Höhe Hergatsrieder Bucht sowie am gesamten Ostufer, das, so Haust, vom Wirtschaftsweg Brunnen-Greith aus zu Fuß zu erschließen ist. Der Tipp des Ortsgruppen-Vorsitzenden für alle Badegäste am See: „Wer einen Parkplatz sucht sollte bei strahlendem Sommerwetter spätestens um 9 Uhr am See sein und auch Stau bei der Zufahrt einkalkulieren“. Und eine Bitte noch: „Badegäste sollten am Forggensee stets so parken, dass die Zufahrtswege für Rettungsfahrzeuge frei bleiben. Ein Rettungswagen ist breiter als ein PKW!“ 

Darauf sollte beim Baden geachtet werden 

Damit der Badespaß ungetrübt bleibt, bittet die Wasserwacht die Gäste in den Bädern und an den Seen um einige Vorsichtsmaßnahmen. „Müdigkeit, ein voller Bauch oder Alkoholkonsum sind keine guten Voraussetzungen, um ins Wasser zu gehen“, so Gary Kögel. 

Auch ist ein vorheriges Abkühlen wichtig, vor allem wenn man vorher lange in der Sonne gelegen hat. An den natürlichen Gewässern sollten Schwimmer zudem darauf achten, nicht zu nahe an Wasserpflanzen, Wehre oder Strudeln zu gelangen. Vorsicht ist auch in der Nähe von Booten und anderen Wasserfahrzeugen angezeigt. „Warnhinweise, Bojen und Absperrungen sollten unbedingt beachtet werden“. 

„Am sichersten ist Baden in Begleitung, vor allem an einsamen Plätzen oder wenn man vorhat, längere Strecken zu schwimmen“. Mehr Hinweise für sicheres Baden finden sich auf www.wasserwacht.de/Die+Baderegeln.16.html. Wichtig: Vor allem Kinder sollten richtig schwimmen können, bevor sie sich in freie Gewässer wagen. „Infos zu Schwimmkursen gibt es bei der Wasserwacht Ostallgäu, Interessenten können uns einfach ansprechen oder finden ein Kontaktformular unter www.kww-oal. de“, so Kögel. 

Mit dem Vierbeiner am See 

Und noch etwas: „Hunde sind an den Ostallgäuer Seen grundsätzlich erlaubt“, erläutert Kögel. „Trotzdem – oder gerade deshalb – sollten die Besitzer darauf achten, dass ihre vierbeinigen Begleiter die anderen Badegäste nicht stören. Hinterlassenschaften in Form von Hundehaufen gehören in eine Tüte und sollen vom Hundebesitzer entsorgt werden“. 

Ostallgäu: Badeparadies mit vielen Seen 

Neben den genannten Badeplätzen gibt es im Landkreis und rund um Kaufbeuren noch viele weitere attraktive Gewässer. Infos dazu unter anderem bei den Gemeinden und im Internet.

Öffnungszeiten der Freibäder:

• Freibad Buchloe, Telefon: 08241/2529, Am Bad 5, 86807 Buchloe. Geöffnet seit Samstag, den 30. Mai, Öffnungszeiten täglich 8 bis 20 Uhr, Einlassschluss täglich 19.30 Uhr. Info: www.buchloe.de/freizeit-tourismus/sport-bewegung/freibad.

• Erlebnisbad Neugablonz, Telefon: 08341/98285, Gewerbestra-ße 85, 87600 Kaufbeuren. Geöffnet seit Samstag, 30. Mai, Öffnungszeiten: 9 bis 20 Uhr (September 10 bis 19 Uhr). Bei schlechter Witterung schließt das Bad um 12 Uhr, hält das schlechte Wetter länger an, geht der Badebetrieb auf das Hallenbad Kaufbeuren über. Info: www.baeder.kaufbeuren.de/Erlebnisbad

• Freibad Kaufbeuren, Telefon: 08341/94680, Berliner Platz 1, 87600 Kaufbeuren. Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 8 bis 20 Uhr, Sa., So. und Feiertag 9 bis 20 Uhr, bei schönem Wetter bis 20.30 Uhr. Letzter Einlass 19.30 Uhr. Info: www.baeder.kaufbeuren.de/Freibad

• Wald- und Naturbad Hagenmoos, Telefon: 08372/922363, Hagenmoos 10, 87634 Obergünzburg. Freier Eintritt. Wachdienstzeiten der Wasserwacht (bei schönem Wetter): Samstag 10 bis 17 Uhr, Sonn - und Feiertag ebenfalls 10 bis 17 Uhr. Info: www.oberguenzburg.de/oeffentliche-einrichtungen/freibaeder.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Sudetendeutsche Schicksale nach 1945
Sudetendeutsche Schicksale nach 1945
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Frauen in der Leitungsebene
Frauen in der Leitungsebene

Kommentare