Drei Polizisten leicht verletzt

54-Jähriger randaliert im Impfzentrum

Handschellen
+
Symbolfoto

Kaufbeuren – Drei Polizisten wurden am Mittwoch von einem Mann leicht verletzt, nachdem dieser im Kaufbeurer Impfzentrum zu randalieren begann. Der Grund war dem Polizeibericht zufolge simpel: Er bekam seinen Wunsch-Impfstoff nicht.

Am Mittwochmittag sollte ein 54-Jähriger seine Booster-Impfung bekommen. Nachdem ihm aber nicht das Vakzin angeboten werden konnte, das er wollte, weigerte sich der Mann, einen anderen Impfstoff anzunehmen. Laut Polizei baten ihn die Mitarbeiter des Impfzentrums daraufhin, das Gebäude zu verlassen.

Dem kam der Kaufbeurer allerdings nicht nach, sondern begann, lautstark herumzuschreien. Deshalb riefen die Impfzentrum-Mitarbeiter die Polizei.

Der Mann verweigerte zunächst seine Personalien anzugeben, so die Polizei. Letztendlich kam der 54-Jährige auch dem ausgesprochenen Platzverweis nicht nach. Als ihn zwei Beamte aus dem Gebäude führen wollten, begann er Widerstand zu leisten. Am Ende mussten die Polizisten den Randalierer fesseln und in Gewahrsam nehmen.

Bei dem Einsatz wurden der Mann selbst sowie drei Beamte leicht verletzt. Den Mann erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Nötigung: Mann lässt überholenden Autofahrer nicht mehr einscheren
Kaufbeuren
Nötigung: Mann lässt überholenden Autofahrer nicht mehr einscheren
Nötigung: Mann lässt überholenden Autofahrer nicht mehr einscheren
Aitrangs Pläne hat Pläne für einen schnellen Zugang auf die B12
Kaufbeuren
Aitrangs Pläne hat Pläne für einen schnellen Zugang auf die B12
Aitrangs Pläne hat Pläne für einen schnellen Zugang auf die B12
Zahlreiche Verkehrsunfälle
Kaufbeuren
Zahlreiche Verkehrsunfälle
Zahlreiche Verkehrsunfälle
Ostallgäuer Friseure engagieren sich für Pflegekräfte
Kaufbeuren
Ostallgäuer Friseure engagieren sich für Pflegekräfte
Ostallgäuer Friseure engagieren sich für Pflegekräfte

Kommentare