Weihrauch für die Bundeskanzlerin

Mit Weihrauch und Liedern im Gepäck statteten die Sternsinger auch dem Kaufbeurer Oberbürgermeister Stefan Bosse einen Besuch ab. Foto: Frisch

Jedes Jahr ziehen sie von Haus zu Haus, hinterlassen an so mancher Haustür ihren Segen und sammeln Geld für einen guten Zweck: die Sternsinger schauten auch am Montagnachmittag wieder beim Oberbürgermeister der Stadt Kaufbeuren, Stefan Bosse, im Rathaus vorbei. Danach ging es dann in acht Gruppen weiter durch die Kaufbeurer Straßen.

Dabei sind wie in den vergangenen Jahren auch, Kinder und Jugendliche aus den Pfarreien Peter und Paul, Heilige Familie, St. Ulrich, St. Martin und Herz-Jesu, aber auch aus den umliegenden Dörfern. Bereits seit über 30 Jahren gibt es diese Tradition des Besuchs beim Oberbürgermeister, erklärt Franz Zettel, Gemeindereferent in St. Martin. Besonders freut er sich diesmal aber über den Erfolg der Stöttwanger Sternsinger, die zum Dekanat Kaufbeuren gehören. Sie wurden innerhalb der Diözese im Rahmen eines Quiz ausgelost und dürfen am 5. Januar nach Berlin fahren, um vor Angela Merkel im Kanzleramt zu singen. Pro Diözese ist in jedem Jahr nur eine Gruppe mit von der Partie, erklärt Gemeindereferent Zettel: „Viele Gruppen würden sich seit Jahren immer wieder bewerben, nur um einmal mit dabei sein zu dürfen.“ Dies sei aber nur einer von vielen Anreizen für junge Menschen, auch einmal beim Sternsingen mit zu machen: „Die Jugendlichen haben darüber hinaus viel Spaß, knüpfen Kontakte und tun dabei etwas Gutes“, freut sich der Gemeindereferent. Auch in diesem Jahr kommen die gesammelten Spenden der Sternsinger wieder dem Kindermissionswerk zugute, das die Gelder rund um den Globus einsetzt.

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Frau klettert auf Laterne und kommt nicht mehr herunter
Frau klettert auf Laterne und kommt nicht mehr herunter
Stolz auf geleistete Arbeit
Stolz auf geleistete Arbeit
Kommandoleiter der Taliban im Ostallgäu festgenommen
Kommandoleiter der Taliban im Ostallgäu festgenommen

Kommentare