Vertrag unterzeichnet

Weiterer Vorstand: Andreas Fischer verstärkt Kommunalunternehmen Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren

+
Andreas Fischer (Mitte), ab 1. März 2019 weiterer Vorstand des Kommunalunternehmens Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren, unterzeichnet mit den Verwaltungsratsvorsitzenden Landrätin Maria Rita Zinnecker und Oberbürgermeister Stefan Bosse den Vorstandsvertrag.

Kaufbeuren/Ostallgäu – Andreas Fischer wird ab 1. März 2019 als weiterer Vorstand das Kommunalunternehmen Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren leiten. Einen Vertrag hat der 45-Jährige mit der Verwaltungsratsvorsitzenden Landrätin Maria Rita Zinnecker unterzeichnet.

Mit Andreas Fischer wurde ein erfahrener Klinikfachmann gewonnen, der die notwendige Expertise mitbringt und das Kommunalunternehmen Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren in der bisherigen positiven Entwicklung weiterführt und sich den künftigen Herausforderungen, vor denen das Kommunalunternehmen stehen wird, stellt.

Nach seinem Studium der Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Leipzig hat der Diplom-Kaufmann in verschiedenen Kliniken leitende Funktionen, unter anderem als Personalleiter, Verwaltungsdirektor und Geschäftsführer, übernommen. Zuletzt war Andreas Fischer als Geschäftsführer der Asklepios-Klinik Lindau tätig. Zudem bringt Fischer eine langjährige berufspraktische Erfahrung aus der Wirtschaft mit.

Der Verwaltungsrat hat die Einstellung in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, jetzt folgte die Vertragsunterzeichnung. Die beiden Verwaltungsratsvorsitzenden, Landrätin Zinnecker und Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse, freuen sich auf die künftige Zusammenarbeit.

Auch interessant

Meistgelesen

Diese Marken gab es bisher noch nie bei Mode Martin!
Diese Marken gab es bisher noch nie bei Mode Martin!
Freitag: Unterricht an allen Schulen im Ostallgäu und Kaufbeuren fällt aus
Freitag: Unterricht an allen Schulen im Ostallgäu und Kaufbeuren fällt aus
Baby und alkoholisierte Mutter in Kaufbeuren vor Kälte gerettet
Baby und alkoholisierte Mutter in Kaufbeuren vor Kälte gerettet
Winterdienst arbeitet in Kaufbeuren auf Hochtouren
Winterdienst arbeitet in Kaufbeuren auf Hochtouren

Kommentare