Wasserspiele für die ganze Familie

+
Die große Wasserrutsche als ganzjährige Attraktion im Erlebnisbad Neugablonz wird am Freibadfest um eine Menge Highlights ergänzt.

Kaufbeuren-Neugablonz – In den letzten Jahren hatten die Beschwerden über Alkoholexzesse, Sachbeschädigungen und Polizeieinsätze bei den abendlichen Freibadparties von externen Veranstaltern etwas überhandgenommen. Daher hat das Quartiersmanagement zusammen mit DLRG, Wasserwacht, Feuerwehr und etlichen Sponsoren beschlossen, im Rahmen von „70 Jahre Neugablonz“ stattdessen das tagsüber stattfindende Freibadfest wieder aufleben zu lassen, das bis zur Neueröffnung des Neugablonzer Erlebnisbades im Jahr 2004 jährlich veranstaltet wurde.

Es wird am Samstag, 20. August (Ausweichtermin bei schlechtem Wetter ist der 27. August), zwischen 10 und 18 Uhr als Fest für die ganze Familie aufgezogen. Gleich zu Beginn wird man die Bürgermeister von Kaufbeuren und Pforzen, die sich in den Besitz des Freibadgrundstücks teilen, „Baden gehen lassen“. Es gibt einen Frühschoppen mit der Musikvereinigung Neugablonz, Sportmodenschauen und Vorführungen des neuen Trendsports Stehpaddeln sowie Testfahrten mit den SUP (Stand-Up-Paddle)-Boards, Schnuppertauchen, eine Angeltombola, „Jungfrauenbaden“, die beliebte Kindereisenbahn, Musikalische Unterhaltung mit DJ Dieter S. und, und, und... 

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt, wobei der Erlös für Kaffee und Kuchen, Steaks und Würstchen sowie Kaltgetränke und Süßwaren den teilnehmenden gemeinnützigen Vereinen zugute kommt. Der Kiosk des Freibad-Pächters bleibt an diesem Tag geschlossen, um nicht in Konkurrenz zu treten. „Wenn das Konzept gut ankommt, werden wir das wieder jedes oder zumindest jedes zweite Jahr durchführen“, sagt Sylwia Pohl vom Quartiersmanagement. „Mit diesem Fest sind jedenfalls alle angesprochen, auch Familien mit Migrationshintergrund, und vielleicht kriegen dann gleich ein paar der viel zu vielen Nichtschwimmer-Kinder Lust, Schwimmen zu lernen...“

von Ingrid Zasche

Meistgelesene Artikel

Wolkenhaus eingelagert

Kaufbeuren – Nanu, wo ist denn das Wolkenhaus? Das Kunstwerk von Ulrich Vogl ist am Mittwoch im Zuge der Vorbereitungen auf die Neugestaltung des …
Wolkenhaus eingelagert

Kinderbetreuung wird teurer

Marktoberdorf – Die Stadt dreht an der Gebührenschraube und macht auch vor ihren Familien nicht halt. Zum 1. September 2017 sollen die Beiträge für …
Kinderbetreuung wird teurer

Nachwuchs ist sehr gefragt

Kaufbeuren – Der Andrang von Jugendlichen und ihren Eltern, die sich am vergangenen Sonntag beim 28. Berufs-Info-Tag des Arbeitskreises (AK) …
Nachwuchs ist sehr gefragt

Kommentare