"Es ist ein Anfang"

+
Wiesen- und Wildblumen sollen zukünftig den Kreisverkehr am Wasserturm zieren.

Buchloe – Ganz so viel Begeisterung wie die Frauen Union der CSU, die Kreisverkehre der Stadt mit Blumen zu verschönern, zeigten die Mitglieder des Stadtrates nicht. Wie berichtet, hatten die CSU-Frauen einen Antrag über ihre Stadträtin Irmgard Ablasser an den Stadtrat auf eine attraktive Bepflanzung und dauerhafte Pflege bei mindestens einem der Kreisverkehre gestellt.

Dieser Forderung kamen die Stadträte nach kurzer Diskussion dann auch nach. Manfred Beck in seiner Funktion als amtierender Bürgermeister hatte vorgeschlagen, den Kreisverkehr am Wasserturm mit einer käuflichen Mischung von Wiesen- und Wildblumen zu verschönern. Dies sei eine halbwegs bezahlbare Regelung, da eine kostenaufwändige Pflege entfalle. Man müsse dann nur auf Regen hoffen und im Herbst könne man mähen.

„Wir würden für den Kreisverkehr an der Landsberger Straße Rosen spendieren“, sagte Josef Rid im Namen der FWV-Fraktion. Das Pflanzen, aber auch die Pflege, müsste aber ein Fachbetrieb übernehmen. Genau das erwies sich aber als das Problem, denn die Pflege kostet Geld. Der Vorschlag von Rid wurde erst einmal vertagt, bis ein Sponsor gefunden ist.

Benjamin Leinsle (CSU) regte an, Firmen anzusprechen, die das Sponsoring für die Bepflanzung und die Pflege für jeweils einen Kreisverkehr übernehmen könnten. Im Gegenzug könne man kleine Werbeflächen zur Verfügung stellen. Von „kunterbunter Werbung“ hielt wiederum Elfi Klein (Grüne) nichts. Für Maximilian Hartleitner (parteilos) ist ein Kreisverkehr das, was er sein soll – nämlich eine Verkehrsanlage und kein Blumenbeet.

Für Monika Strohmayer (parteilos) ist das Thema der Patenschaft für die Kreisverkehre nicht neu. Man habe aber nie einen Sponsoringpartner gefunden. Auch sie sprach sich gegen Werbeflächen aus. „Wenn jemand die Kosten für die Pflege übernimmt, stimme ich zu“, sagte Hubert Zecherle (UBI).

„Es ist ein Anfang“, resümierte die Vorsitzende der Frauen Union, Regina Nanos nach der Sitzung. Sie hofft, dass auch die anderen Kreisverkehre mit Blumen verschönert werden. Für Buchloe sei das eine schöne Werbung.

von Siegfried Spörer

Auch interessant

Meistgelesen

„Kaufbeurer Modell“ oder Variante?
„Kaufbeurer Modell“ oder Variante?
Die Ideen der Architekten
Die Ideen der Architekten
Sanieren oder Warten?
Sanieren oder Warten?
Bildung macht glücklich
Bildung macht glücklich

Kommentare