Wilde Piratenhorden im Allgäu

Es wird getanzt, gejubelt und gefeiert: Der Fasching ist bereits in vollem Gange. Ob beim „Piratenball” der Freiwilligen Feuerwehr in Kaufbeuren oder unzähligen anderen Faschingsfestivitäten im ganzen Allgäu - der Fasching wirft bereits seinen bunten Schatten voraus und steuert schnurstracks auf seine Hoch-Zeit hin.

Zum diesjährigen Faschingsball der Freiwilligen Feuerwehren Kaufbeuren lockte das Motto „Piratenball“. Piratinnen und Piraten aus nah und fern kamen in die Wertachstadt und füllten den Stadtsaal bis auf den letzten Platz. Nach dem Überqueren einer Hängebrücke begrüßte im Eingangsbereich die Besucher ein Seemannschor die Seeleute und für jeden wurde ein Glas Rum zur Begrüßung gereicht. Im zur „Red Pearl“ dekorierten Stadtsaal wurden die Holzbeine geschwungen und die Showband „Voice“ sorgte für Stimmung. Kapitän Blaubär erzählte von seinen Erlebnissen mit den Piraten auf den Weltmeeren. Angefangen mit einem Piratenballet bis zu einer Kampfszene mit den „Bayern 1-Piraten“ aus Hirschzell wurden die Gäste durch die Einlagen in Stimmung gebracht. Bis in die frühen Morgenstunden tanzten die Seebären auf den Schiffsplanken, erst als Neptun zur Ruhe rief kehrten die Besucher in Ihre Kajüten zurück. Text/Foto: J.Burg

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Mauerreste entdeckt
Mauerreste entdeckt
Sudetendeutsche Schicksale nach 1945
Sudetendeutsche Schicksale nach 1945
Frauen in der Leitungsebene
Frauen in der Leitungsebene

Kommentare