Sie dürfen Fragen

Gesucht: Ihre Fragen an die Bundestagskandidaten

+
Die Bundestagswahl findet am 24. September statt.

Ostallgäu/Kaufbeuren – Noch acht Wochen, dann wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Für die Parteien läuft momentan die heiße Phase des Wahlkampfs. Im hiesigen Wahlkreis 257 Ostallgäu gehen zehn Kandidaten ins Rennen um ein Mandat. Der Kreisbote interessiert sich für Ihre Fragen an die Bewerber.

Wir wollen den Kandidaten auf den Zahn fühlen. Was wollten Sie schon immer von Ihrem Bundestagskandidaten (und den anderen) wissen? Ihre Fragen können Sie hier stellen. Wir werden sie thematisch an die Bewerber weiterleiten und die Antworten bis zum Wahltermin im Kreisbote veröffentlichen.

Folgende zehn Kandidaten stellen sich zur Wahl:

Sie dürfen fragen

Stephan Stracke (* 1974) ist ein Jurist und Politiker. Als Abgeordneter der CSU gehört er seit Herbst 2009 für den Bundestagswahlkreis Ostallgäu dem Deutschen Bundestag an. Er wohnt in Irsee. © CSU
Pascal Lechler (*1980) ist Diplom-Verwaltungswirt (FH) und aktuell Regierungsamtmann. Er wohnt in Kaufbeuren. Er ist Vorsitzender des SPD-Ortsvereines Kaufbeuren und Neugablonz und im Jugendhilfeausschuss des Stadtrates Kaufbeuren stimmberechtigtes Mitglied. © SPD
Dr. Günter Räder, Diplom-Agrar-Ingenieur aus Ebersbach, ist im Wahlkreis 257 Kandidat von Bündnis 90/Die Grünen für die nächste Bundestagswahl 2017. Er ist Marktrat in Obergünzburg und Vorsitzender im örtlichen Bund Naturschutz, sowie Vertrauensmann des Kirchenvorstandes der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Obergünzburg. © Grüne
Jonas Flott stammt aus Unterthingau, ist 22 Jahre alt und Student an der Hochschule Kempten und der gewählte Kandidat der FDP im Wahlkreis 257. © FDP
Susanne Ferschl (*1973) ist Mitglied im Landesvorstand Die Linke Bayern und Direktkandidatin für den Bundestag im Wahlkreis Kaufbeuren/Ostallgäu. Sie ist seit 2000 freigestellte Betriebsratsvorsitzende und seit 2006 GBR-Vorsitzende bei Nestlé. Ebenso ist sie Mitglied im Europäischen Betriebsrat und dem Aufsichtsrat. © Die Linke
Susen Knabner (*1978) kandidiert für die Freien Wähler für den Bundestag. Daneben engagiert sich die Anwältin aus Kaufbeuren bei den Wirtschaftsjunioren (WJ). Von den Freien Wählern Schwaben als Direktkandidatin für den Wahlkreis Ostallgäu nominiert, erhielt sie bei der bayernweiten FW-Mitgliederversammlung in Regensburg Platz zehn auf der Bayerischen Landesliste. © Freie Wähler
Jürgen Eißner (*1971) aus Marktoberdorf ist Auditor und stellvertretender Vorsitzender der Bayernpartei Schwaben. © 
Christoph Maier (*1984) aus Memmingen ist Kandidat der AfD und AfD-Kreisvorsitzender im Unterallgäu und Rechtsanwalt. © 
Krimhilde Dornach (*1966) aus Weißenhorn ist stellvertretende schwäbische Bezirksvorsitzende der ÖDP. Sie ist Musiklehrerin und seit 2013 in der ÖDP aktiv. © ÖDP
Werner Fischer Der 61-jährige Dipl.-Finanzwirt aus Kaufbeuren wurdeeinstimmig als Direktkandidaten für den Wahlkreis 257 Ostallgäu gewählt. Er trat bereits 2005 für Unabhängige an. Fischer wurde für Unabhängige auch auf Platz 1 der bayerischen Landesliste gewählt. © privat

Sie liebe Kreisbote-Leser, haben nun bis Montag, 7. August, Zeit, die Fragen online zu übermitteln. Selbstverständlich bleiben ihre Angaben anonym.

(Sie möchten mehrere Fragen an verschiedene Kandidaten stellen? Dann füllen Sie das Formular bitte mehrmals aus.)

Die Leser-Aktion ist beendet.
Vielen Dank für Ihr Interesse! Besuchen Sie unsere Seite gerne wieder.

Auch interessant

Meistgelesen

Stallung geht in Flammen auf
Stallung geht in Flammen auf
Verstärkte Bemühungen um Süden nach Eröffnung der Fachmarktzentren in Kaufbeuren
Verstärkte Bemühungen um Süden nach Eröffnung der Fachmarktzentren in Kaufbeuren
Firma Eisen-Fendt investiert zehn Millionen Euro in Neubau
Firma Eisen-Fendt investiert zehn Millionen Euro in Neubau
Stadt Kaufbeuren steckt mehr Geld in Sportpark
Stadt Kaufbeuren steckt mehr Geld in Sportpark

Kommentare