Zehn Verletzte bei Junggesellenabschied – Zwei Männer in Klinik geflogen

Partywagen kippt um

1 von 12
Ein umgebauter landwirtschaftlicher Anhänger kippte am Samstag in Emmenhausen um. Die zehn Feiernden wurden verletzt, zwei davon schwer.
2 von 12
Ein umgebauter landwirtschaftlicher Anhänger kippte am Samstag in Emmenhausen um. Die zehn Feiernden wurden verletzt, zwei davon schwer.
3 von 12
Ein umgebauter landwirtschaftlicher Anhänger kippte am Samstag in Emmenhausen um. Die zehn Feiernden wurden verletzt, zwei davon schwer.
4 von 12
Ein umgebauter landwirtschaftlicher Anhänger kippte am Samstag in Emmenhausen um. Die zehn Feiernden wurden verletzt, zwei davon schwer.
5 von 12
Ein umgebauter landwirtschaftlicher Anhänger kippte am Samstag in Emmenhausen um. Die zehn Feiernden wurden verletzt, zwei davon schwer.
6 von 12
Ein umgebauter landwirtschaftlicher Anhänger kippte am Samstag in Emmenhausen um. Die zehn Feiernden wurden verletzt, zwei davon schwer.
7 von 12
Ein umgebauter landwirtschaftlicher Anhänger kippte am Samstag in Emmenhausen um. Die zehn Feiernden wurden verletzt, zwei davon schwer.
8 von 12
Ein umgebauter landwirtschaftlicher Anhänger kippte am Samstag in Emmenhausen um. Die zehn Feiernden wurden verletzt, zwei davon schwer.

Waal-Emmenhausen – Das tragische Ende eines Junggesellenabschieds im Waaler Ortsteil Emmenhausen: Ein zum Partywagen umgebauter landwirtschaftlicher Anhänger, besetzt mit zehn Feiernden, kippte am Samstagnachmittag bei einem Wendemanöver auf einem abschüssigen Platz um.

Dabei stürzten Angaben der Polizei zufolge alle Personen aus dem Anhänger auf die Fahrbahn und wurden verletzt. Zwei Schwerverletzte kamen mit dem Rettungshubschrauber in Krankenhäuser, sechs weitere Verletzte mit Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser gefahren, wo sie teilweise ambulant versorgt wurden. Für keinen der Beteiligten besteht laut Polizei Lebensgefahr.

Den 34-jährigen Fahrer der Zugmaschine, der stocknüchtern war, erwarten nun mehrere Anzeigen, u.a. wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz, die Abgabenordnung und die Fahrzeugzulassungsverordnung.

Auch interessant

Meistgelesen

Stammzellspender-Aktionstag am 25. Mai auch in Kaufbeuren und Marktoberdorf
Stammzellspender-Aktionstag am 25. Mai auch in Kaufbeuren und Marktoberdorf
Berufsschule MOD: Lehrlinge werden für ihre Maßnahmen vor Ort geehrt
Berufsschule MOD: Lehrlinge werden für ihre Maßnahmen vor Ort geehrt
Regierung von Schwaben erkennt 1,5 Millionen Euro nicht als förderfähig an
Regierung von Schwaben erkennt 1,5 Millionen Euro nicht als förderfähig an
Energie aus Klärschlamm
Energie aus Klärschlamm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.