Das könnte Sie auch interessieren

Wohnungsdurchsuchung: Cannabisplantage in Marktoberdorfer Keller

Wohnungsdurchsuchung: Cannabisplantage in Marktoberdorfer Keller

Wohnungsdurchsuchung: Cannabisplantage in Marktoberdorfer Keller
30. Berufs-Infotag des Arbeitskreises Schule-Wirtschaft Kaufbeuren

30. Berufs-Infotag des Arbeitskreises Schule-Wirtschaft Kaufbeuren

30. Berufs-Infotag des Arbeitskreises Schule-Wirtschaft Kaufbeuren
Digitalisierung und Strebs: Wer soll das bezahlen?

Digitalisierung und Strebs: Wer soll das bezahlen?

Digitalisierung und Strebs: Wer soll das bezahlen?

Zimmerschlüssel per Internet

In Kaufbeuren entsteht ein Hotel ohne Personal

+
Hotel ohne Personal: An der Gottfried-Daimler-Straße entsteht das „KF Hotel“ mit Schwerpunkt für Durchreisende und Geschäftsreisende.

Kaufbeuren – Der lang gestreckte Bau an der Gottfried-Daimler-Straße fällt kaum auf. Er versteckt sich praktisch hinter den Einkaufsmärkten an der Sudetenstraße in Neugablonz. Auffällig sichtbar ist allerdings die Aufschrift „KF Hotel“ an der Oberkante des Flachdaches. Hier entsteht ein Hotel der Zukunft, welches völlig ohne Personal funktioniert.

Das Hotel kann nur im Internet gebucht werden und mittels eines per Mobiltelefon zugesandten Codes wird der Zugang zum Zimmer ermöglicht. Die Hotels dieser Art sollen vorwiegend Durchreisende und Geschäftsreisende ansprechen und liegen daher verkehrsgünstig an einer Autobahn oder Schnellstraße.

Hinter dieser Idee steckt die WMM Hotel Betriebs GmbH aus Mindelheim. Der Name leitet sich aus der „Wagner Möbel Manufaktur“ ab, die laut Sonja Müller vom Hotelmanagement 2016 das erste Hotel dieser Art auf ihrem Betriebsgelände eröffnete. Das Konzept entstand in Mindelheim, war von Anfang an sehr erfolgreich und soll deutschlandweit ausgebaut werden. Aktuell sind bereits acht Standorte mit 193 Zimmern in Betrieb, vier sind im Bau und für zwölf weitere Projekte wurden die Grundstücke erworben. Die nächste Eröffnung wird im April in Giengen an der Brenz sein (GI Hotel). Für Kaufbeuren mit 36 Zimmern ist die Eröffnung im Mai oder Juni dieses Jahres geplant. Die Investitionssumme beträgt etwa 3,5 Millionen Euro.

Per E-Mail oder SMS

Das Prinzip ist einfach: Das Zimmer wird im Internet gebucht und man bekommt eine Buchungsbetätigung mit einer ausführlichen Beschreibung des Check-in-Verfahrens. Im Kern besteht der „Schlüssel“ in einem per E-Mail und SMS zugesandten Code, mit dem dann die Zimmertür geöffnet werden kann. Die Reinigung erfolgt durch externe Reinigungsfirmen nach dem Auschecken eines Gastes. Alle Zimmer sind als Doppelzimmer, modern und nach einheitlichem gutem Standard mit großem Flachbildschirm, Kühlschrank sowie einer Kochnische ausgelegt. Die Preise liegen je nach Auslastung zwischen 25 und 80 Euro pro Nacht.

von Wolfgang Becker

Das könnte Sie auch interessieren

Bezahlbarer Wohnraum

Soziale WBG Buchloe gibt Startschuss für Neubau im Buchloer Westen

Soziale WBG Buchloe gibt Startschuss für Neubau im Buchloer Westen

„Das Zeitloch“

Aufbruch-Umbruch nach einjähriger Pause wieder voll da

Aufbruch-Umbruch nach einjähriger Pause wieder voll da

Fantastisches Treiben

Comic-Helden, Fabelwesen und Co. beleben Saskaler Ball

Comic-Helden, Fabelwesen und Co. beleben Saskaler Ball

Auch interessant

Meistgelesen

Berliner Allroundtalent Tim Oliver Schultz über „Club der roten Bänder“
Berliner Allroundtalent Tim Oliver Schultz über „Club der roten Bänder“
Wie bringen wir wieder mehr Leben in die Innenstadt?
Wie bringen wir wieder mehr Leben in die Innenstadt?
Berufswettbewerb der deutschen Landjugend: Christian Ledermann zum Bezirksentscheid
Berufswettbewerb der deutschen Landjugend: Christian Ledermann zum Bezirksentscheid
B 472 zwischen Burk und Stötten auf 7,5 Tonnen beschränken
B 472 zwischen Burk und Stötten auf 7,5 Tonnen beschränken

Kommentare