Zurück zu den Wurzeln

Traditionslokal „Skihütte Oberbeuren“ auf der Zielgeraden

+
Mareike Preetz und Henning Rausch freuen sich auf die zukünftige Bewirtung ihrer Gäste in der Skihütte Oberbeuren.

Kaufbeuren – Die seit rund einhundert Jahren bestehende Gaststätte „Skihütte“ in Oberbeuren geht nach einem Pächterwechsel und umfangreichen Sanierungen mit großen Schritten auf die Wiedereröffnung Ende September zu.

„Damit erfüllt sich für mich ein alter Kindheitstraum“, so Henning Rausch, der an der Seite von Mareike Preetz die Gaststätte zukünftig betreibt. Nachdem er erfahren hatte, dass die Lokalität frei wird, suchte Rausch den Kontakt zum Eigentümer und bekundete sein Interesse für eine Bewirtschaftung. Wichtig ist den beiden Wirtsleuten, dass der ursprüngliche Charakter der an Geschichten reichen Skihütte wieder sichtbar wird. Die beiden zukünftigen Betreiber können auf eine jahrzehntelange Erfahrung in der Gastronomie zurückblicken.

Noch haben die aus der Region stammenden Handwerker das Sagen in den Räumlichkeiten. Doch die sich abzeichnenden Veränderungen sind bereits sichtbar. Henning Rausch, der als gebürtiger Kaufbeurer noch die Skihütte aus Kindheitstagen vor Augen hat, möchte vor allem den urigen Charme der Hütte wieder aufleben lassen. Früher war die Skihütte, so rausch, eine äußerst beliebte Anlaufstelle für die Familien mit Kindern – im Winter nach dem Rodeln und Skifahren am Hang oder beim sommerlichen Nachmittagsspaziergang. „Ich wollte die alte Skihütte, die ich aus meiner Kindheit kenne, wieder herstellen“, freut sich der Gastronom über die Umsetzung. Dazu gehören die alten Skibindungen im Eingangsbereich ebenso wie das traditionelle Wappen der einstigen Rosenbrauerei über dem Kamin im Gastraum.

Alte Optik mit neuem Gesicht

Die Umgestaltung geschieht jedoch behutsam und ohne Brüche – alles wird stilvoll angepasst, was sich auch an den neuen Tischlampen zeigt. Das Inventar wurde überarbeitet, der Fußboden erneuert und ein Sonnenschutz an der großen Fensterfront angebracht. Die größte Investition findet im Bereich der Küche statt: Der gesamte Raum wurde grundsaniert und wird komplett mit neuester Küchentechnik ausgestattet. „Wir werden eine gutbürgerliche Küche wie auf einer Hütte anbieten, auch mit saisonalen Angeboten – natürlich mit Erzeugnissen von Anbietern aus der Region“, erläutert Mareike Preetz, die sich schon jetzt auf die Gäste im eigenen Lokal freut. Am Nachmittag werden auch Kaffee und Kuchen angeboten.

von Wolfgang Becker

Auch interessant

Meistgelesen

Experten beraten am "Runden Tisch" – MdL Schulze fordert Ausbau der Ressourcen und des Personals
Experten beraten am "Runden Tisch" – MdL Schulze fordert Ausbau der Ressourcen und des Personals
„Stolpersteine“ für Kaufbeuren
„Stolpersteine“ für Kaufbeuren
Frontalzusammenstoß auf der B12 bei Germaringen: Zwei Schwerverletzte
Frontalzusammenstoß auf der B12 bei Germaringen: Zwei Schwerverletzte
Einsturzgefährdet: Brücke zum Schulzentrum in Marktoberdorf birgt Versagensrisiko
Einsturzgefährdet: Brücke zum Schulzentrum in Marktoberdorf birgt Versagensrisiko

Kommentare