Frauen erleiden Bisswunden

Zwei Hundeangriffe an einem Tag

Hund beisst Frau ins Bein (Symbolbild)
+
Symbolfoto

Kaufbeuren/Germaringen – Am Freitag hatten zwei Frauen jeweils eine sehr unschöne Begegnungen mit einem Hund. Eine der beiden wurde in der Nähe des Kaufbeurer Tänzelfestplatzes von einem Hund gebissen und erlitt einen Schock. In diesem Fall sucht die Polizei nun nach mehreren Hundehaltern. In Germaringen ging laut Polizeibericht ein Schäferhund ebenfalls auf eine Frau los.

Am Freitagabend waren eine Spaziergängerin und zeitgleich vier Hundehalter an einem Fuß-/ Wanderweg entlang der Wertach, hinter dem Tänzelfestplatz, unterwegs. Das Aufeinandertreffen endete für die Frau schmerzhaft, denn die Spaziergängerin wurde von einem der Hunde in das Bein gebissen.

Da die verletzte Frau zunächst unter Schock stand und den Hundebesitzern offensichtlich nicht bewusst war, dass einer der Hunde zugebissen hat, wurden keine Personalien ausgetauscht. Aus diesem Grund werden die Hundehalter gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kaufbeuren, unter der Telefonnummer 08341/933-0, zu melden. Sollten Zeugen den Vorfall beobachten haben, werden auch diese gebeten sich unter der genannten Telefonnummer zu melden.

Am selben Tag, gegen 17.20 Uhr, wurde eine Frau im Reifträgerweg in Germaringen beim Spaziergang von einem Schäferhund angefallen und gebissen.

Der Hundehalter eilte der Frau zur Hilfe und verständigte umgehend den Rettungsdienst. Die Verletzte wurde mit leichten Bissverletzungen ins Klinikum verbracht.

Der Besitzer des Schäferhundes muss nun jedoch mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Grenzweg Hornach am Bärensee eröffnet
Kaufbeuren
Grenzweg Hornach am Bärensee eröffnet
Grenzweg Hornach am Bärensee eröffnet
Schlägertruppe unterwegs
Kaufbeuren
Schlägertruppe unterwegs
Schlägertruppe unterwegs
Kaufbeurer Corona-Testzentrum jetzt im Gablonzer Haus
Kaufbeuren
Kaufbeurer Corona-Testzentrum jetzt im Gablonzer Haus
Kaufbeurer Corona-Testzentrum jetzt im Gablonzer Haus
Bundespräsident geht durch die Hölle
Kaufbeuren
Bundespräsident geht durch die Hölle
Bundespräsident geht durch die Hölle

Kommentare