Fast gänzlich ohne Personal

Zwei Jungunternehmerinnen eröffnen das erste Budget Design Hotel in Marktoberdorf

+
So soll das trendic hotel in der Frankenstraße auf dem Gelände des ehemaligen Autohaus Allgäu aussehen. Momentan befindet es sich im Bau.

Marktoberdorf – 20 Zimmer und eine Familien-Suite bietet das neue trendic hotel Marktoberdorf ab Herbst 2020. Die Vision hinter dem „basic trend hotel“: Trendiges Design und Komfort bei allem, was dem Gast wichtig ist – zu attraktiven Preisen dank eines innovativen Hotelkonzepts. Moderne Check-In-Automaten ermöglichen dem Gast Buchung und Einchecken rund um die Uhr.

Für das Gelingen des Projekts steht die in der Region bekannte Bauunternehmerfamilie Höbel. Als Investoren stehen Sylvia Höbel und ihre Töchter Nina und Jana aus Immenhofen hinter dem progressiven, „mannlosen“ Hotelkonzept. Das Hotel profitiert in vielen Bereichen von der Expertise der breit aufgestellten Höbel-Firmengruppe. Als Geschäftsführerinnen der 2H Betriebs GmbH werden Nina und Jana Höbel das Hotel selbst betreiben.

Ein bis auf Reinigungs- und Verwaltungspersonal „mannloser“ Betrieb des Hotels steht im Mittelpunkt des Konzepts. „Hotellerie und Gastronomie leiden zunehmend unter Fachkräftemangel. Mit unserem durchdachten Self Service Konzept können wir unseren Gästen zukunftssichere Übernachtungsmöglichkeiten bieten. Der Verzicht auf Personal als einen der größten Kostenfaktoren ermöglicht gleichzeitig die sehr attraktive Preisgestaltung – ohne dass die Gäste auf Komfort in den Zimmern oder ein modernes Design verzichten müssen“, erläutert Nina Höbel die Idee hinter dem trendic hotel. „Die Digitalisierung bietet auch in der Hotelbranche die Chance auf Veränderungen und Verbesserungen. Dank digitaler Check-In-Möglichkeiten sind Buchen und Einchecken nicht nur rund um die Uhr möglich, sondern auch unkompliziert und schnell erledigt. Als Zimmerschlüssel bekommt der Gast einen Code direkt auf sein Smartphone gesendet.“ Im Zimmer versorgt eine digitale Gästemappe den Gast mit Informationen über die Region.

Zielgruppe des trendic hotels sind zum einen Firmenkunden: „Besonders Geschäftsreisende legen hohen Wert auf einen schnellen Check-In und High-Speed-WLAN und sind daher im trendic hotel genau richtig. Firmen profitieren zusätzlich von Sonderkonditionen bei längeren Buchungen“, erklärt Jana Höbel. Zweite Zielgruppe sind Allgäu-Touristen aus aller Welt: „Das Buchungssystem bietet acht verschiedene Sprachen – so können die meisten Gäste in ihrer Muttersprache buchen und einchecken und fühlen sich direkt wohl“.

Thema Nachhaltigkeit

Neben der Digitalisierung ist auch Nachhaltigkeit in allen Dimensionen ein Thema – nicht nur ökologisch, sondern auch sozial und durch Regionalität. Ressourceneffizienz im gesamten Hotelbetrieb, zum Beispiel durch Gebäudeautomation, wird durch die Verwendung nachhaltiger Produkte, bedarfsangepasste Reinigung und Wäsche und konsequentes Recycling ergänzt.

Die Holzfassade wird bereits montiert.

Der Bau des Hotels in der Frankenstraße auf dem Gelände des ehemaligen Autohaus Allgäus hat bereits begonnen, aktuell wird bereits die Holzfassade montiert. Die Eröffnung des Hotels ist für Oktober 2020 geplant, eine Buchung der Zimmer wird bereits Anfang 2020 über www.trendic-hotels.com möglich sein.

Weitere Hotelprojekte in anderen Städten sind in Planung.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Antenne Bayern Moderatorin spielt Esel auf dem Kaufbeurer Weihnachtsmarkt
Antenne Bayern Moderatorin spielt Esel auf dem Kaufbeurer Weihnachtsmarkt
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Steinmetz Rudolph aus Obergünzburg erhält Schweizer Qualitätszeichen
Steinmetz Rudolph aus Obergünzburg erhält Schweizer Qualitätszeichen
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee

Kommentare