Über 100.000 Mal Weihnachtsfreude für arme Kinder

Zweitbestes Ergebnis von „Geschenk mit Herz“

+
Wie hier in Rumänien freuten sich weltweit mehr als 100.000 Kinder über Weihnachtspäckchen der Aktion „Geschenk mit Herz“.

Kaufbeuren – humedicas Weihnachtspäckchenaktion „Geschenk mit Herz“ hat mit der aktuellen Ausgabe das zweitbeste Ergebnis in der Geschichte erzielt. Insgesamt konnte die Kaufbeurer Hilfsorganisation 100.716 Kindern eine ganz besondere Weihnachtsfreude bereiten. Unterstützung kommt dabei von zigtausenden Päckchenpackern in ganz Bayern, hunderten ehrenamtlichen Helfern, dem langjährigen Aktionspartner Sternstunden sowie dem Medienpartner Bayern 2.

Mit 84.432 Päckchen wurde der Großteil der Pakete auch diesmal wieder von Menschen in Bayern gepackt. Empfänger waren vor allem bedürftige Kinder in der Ukraine, Serbien, Moldawien, Rumänien, Albanien oder dem Kosovo. Hier wurden die Packerl zum Beispiel in Waisen- oder Krankenhäusern sowie Kindergärten und Schulen an Kinder verteilt, die unter schwierigen Bedingungen aufwachsen müssen und auch im weiteren Verlauf des Jahres von humedica oder Partnern der Organisation unterstützt werden.

Ein Teil der „Geschenke mit Herz“ blieb aber auch in Bayern. Einige Tafeln verschenkten sie an Kinder, die auch hier in Deutschland von Armut betroffen sind.

Außerhalb Europas machte die Aktion Jungen und Mädchen in insgesamt zehn Ländern eine Freude. In Äthiopien, Benin, Brasilien, Niger, Pakistan, den Philippinen, Simbabwe, Sri Lanka, Togo und erstmals auch Indonesien packten Partner von humedica direkt vor Ort insgesamt 16.284 Weihnachtspäckchen. Das erhält nicht nur die Wertschöpfung im jeweiligen Land, es spart auch Transportkosten. Möglich machten das Spender aus ganz Deutschland, die humedica 20 Euro pro verschenktem Paket zur Verfügung gestellt haben.

„Es gibt so viele Kinder auf dieser Welt, die in elenden Verhältnissen leben müssen. Ihnen zu Weihnachten eine Freude machen zu können, ist jedes Jahr aufs Neue ein tolles Erlebnis“, sagt „Geschenk mit Herz“-Aktionsleiterin Roswitha Bahner-Gutsche. „Dass wir dieses Mal die zweithöchste Päckchenzahl in der Geschichte der Aktion erzielen konnten, ist vor allem den fleißigen Päckchenpackern, aber auch den vielen ehrenamtlichen Helfern zu verdanken, ohne die die Aktion nicht möglich wäre. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken“.

Letztes Jahr hatte „Geschenk mit Herz“ rund 88.000 Mal Weihnachtsfreude verschenken können. Das beste Päckchenergebnis hatte es 2014 gegeben, als weltweit über 110.000 Kinder ein ganz besonderes Präsent bekamen.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Kaufbeurer Bahnhof hat jetzt höchste Priorität
Kaufbeurer Bahnhof hat jetzt höchste Priorität
„Kinderklassik“ präsentiert Camille St. Saëns‘ „Karneval der Tiere“
„Kinderklassik“ präsentiert Camille St. Saëns‘ „Karneval der Tiere“
Klage wegen Mobbing im Klinikum Kaufbeuren endet mit Vergleich
Klage wegen Mobbing im Klinikum Kaufbeuren endet mit Vergleich
Wolf streift in Kaufbeuren umher
Wolf streift in Kaufbeuren umher

Kommentare