Gnadenhof bittet um Hilfe 

23 Kühe brauchen einen neuen Laufstall – und finanzielle Unterstützung 

Herzensprojekt: Hans-Peter Zeh bittet um Unterstützung für einen neuen Laufstall auf seinem Gnadenhof.
+
Herzensprojekt: Hans-Peter Zeh bittet um Unterstützung für einen neuen Laufstall auf seinem Gnadenhof.

Waltenhofen/Niedersonthofen – Auf seinem Wohlfühlhof ermöglicht der ehemalige Landwirt Hans-Peter Zeh „pensionierten“ Milchkühen ein Älterwerden in Würde.

Der Allgäuer gründete 2014 aus Liebe zu seinen Tieren einen Gnadenhof. Doch die Verpflegung und Unterbringung der derzeit 23 Rinder kostet viel Zeit und Geld. Dazu soll im Juli der Bau des neuen Laufstalls starten. Dieser ist dringend notwendig, damit die ehemaligen Milchkühe im Winter komfortabel liegen können und ausreichend Platz haben. Der bisherige Anbindestall kann dies nicht mehr gewährleisten. „Wir freuen uns über jede finanzielle Unterstützung“, sagt Zeh. „Unsere Tiere und wir danken es Ihnen.“ Eindrücke vom Gnadenhof Zeh gibt es unter
www. wohlfuehlhof-zeh.de.

Wer etwas spenden mag, kann dies über das Spendenkonto tun: Wohlfühlhof Zeh e.V., Raiffeisenbank Kempten, IBAN: DE93 7336 9920 0001 5122 26.

nm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Untersuchung zur Kemptener Stadtseilbahn geistert weiterhin durch die Gremien 
Die Untersuchung zur Kemptener Stadtseilbahn geistert weiterhin durch die Gremien 
Corona-Ticker Kempten: Weiterhin Quarantäne im Wilhelm-Löhe-Haus
Corona-Ticker Kempten: Weiterhin Quarantäne im Wilhelm-Löhe-Haus
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten
Neue Impf- und Testzentren in Kempten
Neue Impf- und Testzentren in Kempten

Kommentare