3000 sind begeistert

„The 12 Tenors” begeistern rund 3000 Zuhörer in der Kemptener bigBOX. Fotos: pr

Die meisten Besucher stehen im Finale, erbetteln sich eine weitere Zugabe von „The 12 Tenors“. Zu den Männern in dunklen Anzügen gesellen sich die ganz in rot gekleideten Damen der Gruppe „The 10 Sopranos“. Zusammen interpretieren sie „Time to say goodbye“ so faszinierend, dass die rund 3000 Zuhörer in der bigBOX – wie so oft an diesem Abend – in frenetischen Beifall ausbrechen. Die beiden Vokal-Ensembles beschließen damit einen denkwürdiges Konzert mit durchweg ausgebildeten, professionellen Musikern.

Von der klassischen Arie („Libiamo“) über Pop-Hymnen („Music“) bis hin zum neu arrangierten und choreografierten Michael-Jackson-Medley boten die Künstler vergangene Woche ein abwechslungsreiches Programm. Natürlich ließen die beiden Gruppen auch die ewig jungen Beatles aufleben: „Come together“ von John Lennon war so ein Beispiel. Und natürlich gab es auch bemerkenswerte musikalische Ausflüge in die Welt der Musicals: Man denke nur an „My Fair Lady“ und „We will rock you“. Tolle Stimmkultur Dabei bewegten sich die Tenöre auf der Bühne ebenso vielseitig und temperamentvoll wie etwa bei den Liedern „Veronika, der Lenz ist da!“ oder beim russischen Klassiker „Kalinka“. Einer der 12 Tenöre aus Großbritannien, Australien, Kanada und auch Deutschland machte besonders auf sich aufmerksam: Der „pfundige“ Alexander Herzog, einst Mitglied des Windsbacher Knabenchores, glänzte mit seiner Stimmgewalt, die an den Shooting-Star Paul Potts erinnert. Im Klatsch-Wettstreit mit Gary Davis sang er „O Sole Mio“ – natürlich endete das Ganze im allgemeinen Applaus, hatten doch beide eine außergewöhnliche Stimmkultur und Ausdauer in den langen Tonbereichen bewiesen. Die 12 Tenöre zeigten in der Kemptener bigBOX, dass ihre Stimmlage eben nicht nur für Opern geeignet ist, sondern durchaus auch für moderne Interpretationen der Weltmusik. Letztere boten sie, bereichert durch die Sopranos, mit witzigem, spritzigem Entertainment. Viele werden sich also freuen, wenn die 12 Männer nach ihrer laufenden Europatournee wieder in Kempten auftauchen werden: Am frühen Silvesterabend dieses Jahres wollen sie ihr Publikum in der bigBOX erneut verzaubern.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren

Kommentare