Absage an Gartenmarkt für Bau im Bürgerpark Haslacher Berg

Biotop statt Beton!

+
Die Absage für eine Bebauung der Grünfläche zwischen Heussring, Bahnhofstraße und Immenstädter Straße ist jetzt erfolgt.

Kempten – Erregte Gemüter hatte es in der Sitzung des Bauausschusses am 2. August 2016 gegeben, in der über eine mögliche zukünftige Nutzung der Grünfläche zwischen Immenstädter Straße und Heussring entlang der Bahnhofstraße diskutiert worden war (der Kreisbote berichtete).

Im Klartext: Das Gartencenter Kutter hatte einen Teil des dort liegenden Bürgerparks – 50 gespendete Bäume liegen innerhalb des für die Bebauung in Frage kommenden Bereiches – für seine Expansionswünsche ins Auge gefasst und damit einmal mehr die Diskussion um eine dortige Bebauung ausgelöst. Im Süden des Areals ist eine Ausgleichsfläche für den Ausbau des Oberstdorfer Knotens auf der sich ein rund 10.000 Quadratmeter großes potentielles Biotop befindet. Zuletzt war seitens Kutter unter anderem angeboten worden, die betroffenen Bäume an einen anderen Standort zu verpflanzen.

Inzwischen hatten auch die Stadtratsfraktionen Gelegenheit sich eine Meinung zum Bebauungsvorhaben zu bilden. Wie OB Thomas Kiechle dem mit dem Projekt beauftragten Immobilienbüro Wirth nun in einem Schreiben mitteilte, sei „nach den Diskussionen in den Fraktionen kein Auftrag an die Verwaltung gerichtet“ worden, „das Ansiedlungsvorhaben der Firma Kutter an dieser Stelle weiter zu verfolgen. Aus Sicht der Stadtentwicklung wird an diesem Standort mit besonderer Lagegunst am südlichen Stadteingang keine Ansiedlung eines Gartenmarkts favorisiert“, so Kiechle weiter. Zugleich betont er aber auch, dass es im Sinne der Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger sei, den Gartenmarkt Kutter „an einem geeigneten Standort im Stadtgebiet“ zu erhalten. Laut einer Mitteilung von Wirth an die Fraktionen, ist die Mietfläche Kutter „Im Moos“ seitens des Grundstücksbesitzers definitiv gekündigt worden.

Christine Tröger

Auch interessant

Meistgelesen

Kempten steht beim Stadtfest Kopf
Kempten steht beim Stadtfest Kopf
100 Kinder kicken beim Kemptener Stadtfest auf dem St.-Mang-Platz
100 Kinder kicken beim Kemptener Stadtfest auf dem St.-Mang-Platz
Internationale Freundschaft, Politik und Party beim Isnyer Kinder- und Heimatfest
Internationale Freundschaft, Politik und Party beim Isnyer Kinder- und Heimatfest
Das war das Kemptener Stadtfest 2018 - Teil 1
Das war das Kemptener Stadtfest 2018 - Teil 1

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.