Über 2000 Teilnehmer 

Abt-Laufsporttag bewegt Kempten

1 von 86
2 von 86
3 von 86
4 von 86
5 von 86
6 von 86
7 von 86
8 von 86

Kempten – Traditionell ist der Abt-Laufsporttag die Outdoor-Sportveranstaltung, die den jährlichen Reigen von innerstädtischen Events in Kempten eröffnet. Auch in diesem Jahr zeigte sich Petrus gnädig, die Sonne lachte am Sonntag bei milden Temperaturen vom fahlen Himmel und so fanden sich den gesamten Tag über 2000 Laufsportbegeisterte und viele Zuschauer rund um den Hildegardplatz ein.

Angetreten wurde in drei verschiedenen Kategorien. Zuerst starteten die ganz kleinen Läufer beim KidsRun (550 Teilnehmer). Danach fiel der Startschuss beim PRÄG 5000 über eine Distanz von fünf Kilometern (1270 Teilnehmer). Der traditionelle 21. Laufsport Saukel Halbmarathon wurde als abschließender Höhepunkt gestartet (600 Teilnehmer). Mit dabei auch Laufsportbegeisterte der Lions-Clubs, denn zeitgleich wurde die Deutsche Lions-Meisterschaft im Halbmarathon ausgetragen. Im Läuferfeld des PRÄG 5000 und des Spendenlaufs waren unter anderem auch OB Thomas Kiechle und 2. Bürgermeisterin Sibylle Knott dabei. „Wir sind sehr glücklich mit dem Verlauf unserer Laufsportveranstaltung und konnten sogar einen Teilnehmerrekord verzeichnen“, freute sich Organisator Joachim Saukel.

In diesem Jahr gab es beim PRÄG 5000 und beim Halbmarathon über alle Distanzen eine Business-Wertung. Sieger dieser Business-Wertung wurde die Firma mit der größten Teilnehmerzahl im Ziel. In diesem Jahr durften die die „Lions meets Rollies“ den Titel für sich beanspruchen. Ein wichtiger Bestandtteil des Abt-Laufsporttags ist eben dieses seit elf Jahren stattfindende Inklusionsprojekt „Lions meets Rollies“, das gemeinsam vom Lions Club Kempten-Buchenberg und den Körperbehinderten Allgäu veranstaltet wird. Mitglieder des Lions Club begleiten an diesem Tag Rollstuhlfahrer, „Rollies“, bei der Bewältigung des Fünf-Kilometer-Laufs und feiern im Anschluss gemeinsam mit diesen am Hildegardplatz. Auch heuer freuten sich Lions Club-Präsident Ulli Gräf, der Geschäftsführer der „Körperbehinderten Allgäu“, Dr. Michael Knauth und Projektleiter Hans-Jürgen Böhm über zahlreiche Teilnehmer.

Die Platzierungen

Präg 5000/Herren: 1. Platz Johannes Hillebrand (Allgäu Outlet Raceteam, 0:15:22,7 Minuten), 2. Platz Kevin Key (Laufsport Saukel b_faster), 3. Platz Edwin Singer (Sportbuck.com); Damen: 1. Platz Carola Dörries (Laufsport b_faster, 0:18:14,6 Minuten), 2. Platz Andrea Weber (SV Reutte LA Raiffeisen), 3. Platz Isabel Appelt (Redle‘s Sport Shop team) | Laufsport Saukel-Halbmarathon/Herren: 1. Platz Bethwel Chemweno (KEN, AFRO-SPORT Promotion, 1:05:01,7 Stunden), 2. Platz Charles Maina (KEN, AFRO-SPORT Promotion), 3. Platz Elnathan Kipkemboi Rotich, (KEN, AFRO-SPORT Promotion); Damen: 1. Platz Vera Gulyas (HUN, DSC_SI, 1:20:58,4 Stunden), 2. Platz Petra Paule (tri2b.com A/N Triathlonteam), 3. Platz Eva-Maria Spielvogel (Laufsport Saukel b_faster).

Jörg Spielberg

Auch interessant

Meistgelesen

Kreisbote Festwochengaudi  am Mittwoch gut besucht 1
Kreisbote Festwochengaudi  am Mittwoch gut besucht 1
Video
So finden Sie den richtigen Boden für Ihr Zuhause
So finden Sie den richtigen Boden für Ihr Zuhause
Kreisbote Festwochengaudi  am Mittwoch gut besucht 2
Kreisbote Festwochengaudi  am Mittwoch gut besucht 2
Kreisbote Festwochengaudi 2018 lockt vor die Linse
Kreisbote Festwochengaudi 2018 lockt vor die Linse

Kommentare