Angepasst

Funkenwiese: Bebauungsplan liegt erneut aus

+
Nach Einbezug der Öffentlichkeit haben sich noch Änderungen beim Bebauungsplan "Stiftallmey II" ergeben. Daher wird er im Januar noch einmal für drei Wochen öffentlich einsehbar sein.

Kempten – Nachdem sich im Rahmen der Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Träger öffentlicher Belange noch Änderungen ergeben hatten, wird die siebte Änderung des Bebauungsplans (B-Plan) „Stiftallmey II“ ab Anfang Januar nochmals für drei Wochen öffentlich ausgelegt.

Der Bebauungsplan soll wie mehrfach berichtet, Baurecht für die auf der „Funkenwiese“ geplanten Geschosswohnungsbauten schaffen. Geändert wurde, wie Stadtplanerin Antje Schlüter vergangene Woche im Bauausschuss berichtete, die Festsetzung zur Geschossigkeit. 

Bisher stand hier der Zusatz „+T“ für ein zurückversetztes Terrassengeschoss. Damit habe man planungsrechtlich sicherstellen wollen, dass der Eindruck einer zu massiven Bebauung minimiert werde. Eine innerhalb der Bauverwaltung durchgeführte juristische Überprüfung habe jedoch ergeben, dass die Festsetzung eines obersten Geschosses (nur) als zurückversetztes Terrassengeschoss unzulässig sei. Dies wurde entsprechend korrigiert. Durch die Korrektur treten laut Schlüter insbesondere für die betroffenen Nachbarn keine Unterschiede zum bisherigen B-Plan-Entwurf auf, was die Wirkung der Gebäude in der obersten Geschossebene betrifft. 

Neben dieser Änderung berichtete Schlüter noch über die eingegangenen Einwände mehrerer Bürger zu verschiedenen Themen. Diese kritisierten, dass Bäume, die der Orientierung der Fledermäuse dienen, der Neubebauung zum Opfer fallen und dass die Krötenwanderung künftig zwischen den eng stehenden Geschosswohnungsbauten erfolgen soll. Die Maßnahmen seien und werden mit der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt, weshalb den Einwänden nicht entsprochen werde, so die Stadtplanungsamtsleiterin. 

Aufgenommen im Bebauungsplan wird dagegen der aktuelle Planungsstand für den Umbau der Leutkircher Straße. Nachbarn hatten bemängelt, dass die vorgesehenen öffentlichen Stellplätze nicht dargestellt seien. Ergänzt wird der B-Plan auf Einwand zweier Bürger zudem um das Maß der baulichen Nutzung. Nicht entsprochen wurden Einwänden zu den Themen Befangenheit von Stadträten und Abstandsflächen. Am Ende beschloss der Bauausschuss einstimmig, den B-Plan-Entwurf ab Anfang Januar nochmals für drei Wochen öffentlich auszulegen. Die Änderung des Flächennutzungsplans „Stiftallmey“ wurde einhellig abgesegnet.

Melanie Weidle

Auch interessant

Meistgelesen

Beim Jugendtheater Martinszell rettet Lilli uns – und die Farben
Beim Jugendtheater Martinszell rettet Lilli uns – und die Farben
M-net Georg Hieble Silvesterlauf: Gewinne zwei Freistartplätze und sei dabei!
M-net Georg Hieble Silvesterlauf: Gewinne zwei Freistartplätze und sei dabei!
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Vivid Curls übertreffen in der Sankt-Georgs-Kirche alle Erwartungen
Vivid Curls übertreffen in der Sankt-Georgs-Kirche alle Erwartungen

Kommentare