Zu früh gefreut

Frau verweigert ihrem Mann das Alibi

Weitnau - Ein 30-jähriger Oberallgäuer war bei einer Bekannten und wollte von dort alkoholisiert mit seinem Pkw nach Hause fahren. Von diesem Vorhaben konnte er nicht abgehalten werden, weshalb die Polizei verständigt wurde. Der 30-Jährige konnte zuhause angetroffen werden, leugnete jedoch, gefahren zu sein. Er gab an, dass ihn seine Frau geholt habe. Allerdings rechnete er dabei wohl, Unterstützung von seiner Frau zu erhalten. Diese gab laut Polizeimeldung aber zu Protokoll, dass sie den ganzen Abend zuhause gewesen und ihr Mann selbst gefahren sei. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille, weshalb der 30-Jährige seinen Führerschein abgeben musste. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Video
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Von Müll-Ansammlern und Müll-Verweigerern
Von Müll-Ansammlern und Müll-Verweigerern
Maria Profanter rühmt unsere Denkkraft in ihrer Ausstellung
Maria Profanter rühmt unsere Denkkraft in ihrer Ausstellung
Ankündigung eines Amoklaufs als "unbedachte Äußerung"
Ankündigung eines Amoklaufs als "unbedachte Äußerung"

Kommentare