Alle helfen kräftig mit

Große Fortschritte macht der Neubau des Roten Kreuzes am Angelehof. „Wir sind froh über die derzeitig stabile Wetterlage“, so der Baubeauftragte Andreas Gobs, der in seiner Freizeit die komplette Baustelle unentgeltlich organisiert, gegenüber dem KREISBOTE. In der vergangenen Woche hat die Firma Fugel aus Kleinweiler die ersten Fertigteile angeliefert, kurz darauf war das Gebäude bereits in seinen zukünftigen Ausmaßen gut zu erkennen.

Dadurch, dass der kleine Lehrsaal in der „Alten Gerbe“ zum Jugendcafé wird, fällt auch der bisherige Bereitschaftsraum für das Rote Kreuz weg. Eine Lösung des Problems musste her. Während sich die DRK-Rettungswache im Bufflerweg in Isny aus den Erlösen des Rettungsdienstes finanziert, sind die ehrenamtlichen Helfer des Roten Kreuzes ausschließlich auf Spenden und verkauften Kuchen beim Kinderfest angewiesen. „Damit lassen sich keine großen Sprünge machen“, so der Vorsitzende des Ortsvereins des Roten Kreuzes Isny, Dr. Wolfgang Dieing. Aber das Entgegenkommen der Firma Fugel half: Dank günstiger Baukosten, einem freundschaftlichen Grundstückspreis von Peter Angele aus Isny und dem hohem ehrenamtlichen Engagement der Helfer vor Ort wagten die Rotkreuzler einen Neubau an der Nordtangente. Derzeit bleiben das Dachgeschoss und die Garage allerdings noch unausgebaut. Das Isnyer Rote Kreuz nimmt Spenden zum Bau eines neuen Lehrsaals auf das Konto 24604327 bei der Kreissparkasse Ravensburg, BLZ 65050110, entgegen. In dem Saal sollen für Erste-Hilfe-Kurse stattfinden.

Meistgelesen

Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet

Kommentare