1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kempten

Allgäuer Festwoche 2022 sucht Festwirte

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Biergarten Bedienung Brotzeitplatte Trachten Sommer
Er könne sich eine kombinierte Lösung aus überdachten Sitzgelegenheiten und Biergarten vorstellen, sagt Zweiter Bürgermeister Klaus Knoll. © Symbolfoto: Panthermedia/Kzenon

Kempten – Die Festzeltwirte haben ihre Beteiligung an der diesjährigen Allgäuer Festwoche abgesagt. Jetzt läuft die Suche nach Ersatz.

Der Festwochenbeauftragte Hans-Peter Hartmann, Zweiter Bürgermeister Klaus Knoll, Stadtrat Helmut Berchtold als ÖPNV-Verantwortlicher und Festwochenchefin Martina Dufner zeigten sich laut einer Pressemeldung der Stadt Kempten vom Rückzieher überrascht. Dennoch halte man an „einer attraktiven Allgäuer Festwoche 2022“ fest.

Am Konzept werde weiterhin mit Hochdruck gearbeitet und in der Sondersitzung des Werkausschusses in wenigen Wochen präsentiert. Im Gespräch mit dem Kreisboten berichtete Knoll: „Wir sind in Kontakt mit Brauereien und Wirten und finden einen Plan B.“ Er sei optimistisch, dass sich schon in Kürze ein Ergebnis präsentieren ließe. „Wir sind offen für Neues!“

Er könne sich eine kombinierte Lösung aus überdachten Sitzgelegenheiten und Biergarten vorstellen. „Komplett im Freien wird im Allgäu nicht funktionieren.“

kb/ma

Lesen Sie zu diesem Thema auch: Öffentliche Anschuldigungen gegen Dufner für den OB nicht hinnehmbar

Auch interessant

Kommentare