Randale und Streit

Altusried: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Festnahme
+
Symbolbild

Altusried - Am Montagabend gegen 22.45 Uhr erhielt die Polizei über den Notruf die Mitteilung, dass im Hafnerweg in Altusried ein 30-Jähriger randalieren würde.

Dieser geriet im Laufe des Abends laut Polizeibericht mit seiner 26-jährigen Verlobten und drei weiteren Personen in Streit, woraufhin er in seiner eigenen Wohnung randalierte und das Mobiliar teilweise zerstörte. Der 30-Jährige schubste seine Gäste und Verlobte, als diese versuchten ihn zu beruhigen, sodass die Polizei hinzugerufen werden musste. Auch die Versuche der eingesetzten Beamten, den 30-Jährigen zu beruhigen, scheiterten. Zur Unterbindung von Straftaten und der Gefahr für die öffentliche Sicherheit musste er in Gewahrsam genommen werden. Dieser Maßnahme widersetzte sich der 30-Jährige, indem er vergeblich versuchte sich zu befreien.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rechtsaufsichtsbehörde prüft Beschuldigungen gegen die Gemeinde Haldenwang
Kempten
Rechtsaufsichtsbehörde prüft Beschuldigungen gegen die Gemeinde Haldenwang
Rechtsaufsichtsbehörde prüft Beschuldigungen gegen die Gemeinde Haldenwang
Neue Ortsmitte in Haldenwang
Kempten
Neue Ortsmitte in Haldenwang
Neue Ortsmitte in Haldenwang
Ein Garten für alle in Kemptens Osten
Kempten
Ein Garten für alle in Kemptens Osten
Ein Garten für alle in Kemptens Osten
Hilfe für die vom Hochwasser und Starkregen betroffenen Oberallgäuer
Kempten
Hilfe für die vom Hochwasser und Starkregen betroffenen Oberallgäuer
Hilfe für die vom Hochwasser und Starkregen betroffenen Oberallgäuer

Kommentare