Neue Freiheiten für Kempten 

Am Dienstag öffneten die Biergärten 

Margit und Jürgen aus Kempten freuen sich über die wiedergewonnene Freiheit.
+
Margit und Jürgen aus Kempten freuen sich über die wiedergewonnene Freiheit.
  • VonSusanne Lüderitz
    schließen

Kempten – „Wir genießen es, dass wir mal wieder an einen gerichteten Tisch sitzen können“, sagt Jürgen aus Kempten. Er sitzt mit Margit im Biergarten des Landgasthofs Mariaberg. 

Sie freuen sich, den Renteneintritt von Margit gebührend an der Sonne feiern zu können. Der Kemptener Inzidenzwert lag an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Seit Dienstag dürfen daher die Wirte ihre Außengastronomie öffnen. Eintritt erhält, wer vorher einen Termin vereinbart. Sitzen Personen aus mehr als zwei Haushalten an einem Tisch, brauchen sie zusätzlich ein negatives Testergebnis. Auch Margit und Jürgen haben ihren Tisch reserviert. Am Biergarteneingang mussten sie warten, bis der Kellner ihnen die Schranke öffnete. Gestört hat die beiden Gäste das nicht. Sie sind rundum glücklich, wieder unter Bäumen speisen zu dürfen.

Auch der Wirt des Landgasthofs, Zoran Culibrk, macht die Erfahrung, dass die Gäste „überglücklich sind“, nach Monaten des Rückzuges wieder in den Biergarten zu dürfen. Beim Einhalten der Hygieneregeln machen alle vorbildlich mit, berichtet er. Culibrk hat am Biergarteneingang eine Schranke installiert. Die Gäste warten dort, bis der Kellner sie an den Platz führt. Die Gänge zwischen den Tischen sind verbreitert. Ein Einbahnsystem verhindert, dass die Leute sich zu nahe kommen. Zur Mittagszeit sitzen am Dienstag fast an jedem Tisch Gäste bei Currywurst, Balkangrillteller oder Schnitzel und genießen die Aussicht.

Auch Culibrk ist froh, wieder öffnen zu dürfen. Die Geschäfte laufen wegen der Einschränkungen zwar nicht so wie in einem normalen Sommer, „für den Anfang ist es aber schon mal positiv. Hoffentlich passiert das nicht noch einmal!“, sagt er. Das Hin und Her zwischen Öffnen und Schließen ist eine logistische Herausforderung für den Wirt. Im Moment möchte er sich nicht vorstellen, wie es wäre, wenn die Plätze in seinem Biergarten wieder leer blieben. „Aber wenn es so kommt, muss ich mich wieder darauf einrichten“, gibt er sich fatalistisch. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fachgruppe für Denkmalschutz nimmt Kempten unter die Lupe
Kempten
Fachgruppe für Denkmalschutz nimmt Kempten unter die Lupe
Fachgruppe für Denkmalschutz nimmt Kempten unter die Lupe
Wildrad - Dein Bikeshop im Allgäu
Kempten
Wildrad - Dein Bikeshop im Allgäu
Wildrad - Dein Bikeshop im Allgäu
Schaurig wird's bei neuer Abendführung »Mystisches Kempten«
Kempten
Schaurig wird's bei neuer Abendführung »Mystisches Kempten«
Schaurig wird's bei neuer Abendführung »Mystisches Kempten«
Bike-Park am Hoefelmayrpark eingeweiht
Kempten
Bike-Park am Hoefelmayrpark eingeweiht
Bike-Park am Hoefelmayrpark eingeweiht

Kommentare