1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kempten

Apache 207 und Luciano kommen 2023 nach Buchenberg

Erstellt:

Von: Sabine Stodal

Kommentare

Allgäu Concerts Arena Buchenberg
Die Open Airs in der Allgäu Concerts Arena Buchenberg sind ein Anziehungspunkt für Musikfans aus der gesamten Region. © Kirsten Otto/Allgäu Concerts

Mit Apache 207 und Luciano stehen schon zwei Headliner für das „Heroes Festival Allgäu“ 2023 in Buchenberg fest.

Am 25. und 26. August 2023 steigt in der Allgäu Concerts Arena in Buchenberg das „Heroes Festival Allgäu“ mit rund 30 Künstlerinnen und Künstlern aus dem Bereich Hip Hop/ Deutsch-Rap. Beim Booking ist den Veranstaltern ein Coup gelungen: Als zwei der Headliner stehen jetzt schon Luciano (er ist der meistgestreamte Künstler in Deutschland 2022 bei Spotify) sowie Apache 207 fest. Der Ticketvorverkauf läuft seit Montag. Die Nachricht, die viele junge Hip-Hop-Fans in der Region freuen dürfte, wurde am Freitag im Rahmen eine Pressekonferenz verkündet. Aktuell wurden nur diese beiden großen Namen genannt. Weitere etablierte Acts sowie Newcomer/innen aus dem Bereich Hip Hop/Deutsch-Rap werden das Line-up im Lauf der kommenden Wochen und Monate ergänzen.

Zur Verfügung stehen insgesamt 15.000 Tickets, die für beide Festivaltage gelten. „Das Festival wird an beiden Tagen von ca. 16.30 Uhr bis in die späten Abendstunden laufen. Dazu werden zwei Bühnen zur Verfügung stehen, die abwechselnd bespielt werden. Hinzu kommt eine DJ-Stage als Feierort sowie weitere `aktivierende Elemente´, auf dem Gelände, wo die Leute z.B. coole Foto machen können“, erklärten Michaela Schneider (CEO Allgäu Concerts) und Vincenzo Sarnelli (Projektleiter Heroes Festival).

Pressekonferenz: Franz Bernhard (Gründer Allgäu Concerts), Buchenbergs 1.
 Bürgermeister Toni Barth, Bernhards Tochter Michaela Schneider
 (CEO Allgäu Concerts) und Vincenzo Sarnelli (Projektleiter Heroes
 Festival)
v.li.: Franz Bernhard (Gründer Allgäu Concerts), Buchenbergs 1. Bürgermeister Toni Barth, Bernhards Tochter Michaela Schneider (CEO Allgäu Concerts) und Vincenzo Sarnelli (Projektleiter Heroes Festival) verkündeten bei der Pressekonferenz die frohe Botschaft für HipHop-Fans im Allgäu. © Stodal

Der Ticketpreis liegt aktuell, in der sogenannten „early birds“-Phase, in der noch nicht viele Acts bekannt sind, bei 89 Euro. Je früher ein Ticket gekauft wird, umso günstiger ist es preislich. Um von weiter her anreisenden Fans gerecht zu werden, wird ein großer Campingplatz für Wohnmobile und Zelte mit Dusch-, Toiletten- und Sanitäranalgen eingerichtet, der sich nur wenige Gehminuten vom Festivalgelände entfernt befindet und auf dem laut der Veranstalter 2.000 bis 3.000 Personen bequem Platz finden.

Camping wird von Donnerstag, 24.August, bis Sonntag, 27. August, möglich sein. Buchenbergs 1. Bürgermeister Toni Barth betonte im Rahmen der Pressekonferenz, die Gemeinde stehe „zu 100 Prozent“ hinter der Veranstaltung. Er lobte die Professionalität der Veranstalter und die „tolle Zusammenarbeit“ zwischen jenen und der Gemeinde. Frühere Vorbehalte Einzelner seien längst ausgeräumt, die Stimmung im Dorf hinsichtlich der Veranstaltungen auf dem Allgäu Concerts-Areal sei mittlerweile gut. „Wir sind stolz, so einen Veranstalter hier oben zu haben.“ Das Heroes Festival Allgäu ist eine Kooperation zwischen Allgäu Concerts aus Buchenberg und der Heroes Festival GmbH aus Dettelbach. Allgäu Concerts ist für zahlreiche Konzerte namhafter deutschsprachiger und internationaler Künstler in der Region verantwortlich, u.a. für das (mittlerweile auf Eis gelegte) Rock-Format „Rock the King“ sowie Open-Airs in Buchenberg, Singen, Salem und Füssen. Das Heroes Festivals wurde in den vergangenen fünf Jahren in Freiburg, Geiselwind und Kassel erfolgreich etabliert (Letzteres siedelt nun nach Hannover um). Jetzt kommt also das Allgäu dazu

Auch interessant

Kommentare