Ressortarchiv: Kempten

Ein volles Jahrhundert miterlebt

Ein volles Jahrhundert miterlebt

Kempten – Der Erste Weltkrieg, die Weimarer Republik, der Zweite Weltkrieg, die Teilung Deutschlands, die Währungsreform, der eiserne Vorhang, die Wiedervereinigung und die Einführung des Euros.
Ein volles Jahrhundert miterlebt
Rührende Feier für Anton Klotz

Rührende Feier für Anton Klotz

Haldenwang – Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Haldenwang bereite- ten ihrem scheidenden Bürgermeister Anton Klotz am vergangenen Freitag gemeinsam mit ihren Lehrerinnen ein herzliches Abschiedsfest.
Rührende Feier für Anton Klotz
Fünf neue Ehrenmitglieder

Fünf neue Ehrenmitglieder

Waltenhofen – Die Ehrung langjähriger Mitglieder und die Ernennung von fünf Ehrenmitgliedern standen jetzt im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung des TV Waltenhofen.
Fünf neue Ehrenmitglieder
Zahlreiche Gratulanten

Zahlreiche Gratulanten

Kempten – Mehr als 30 Jahre lang hat sich Paul Aufheimer als Gründungsmitglied der CSU sowie aktiv in der Pfarrei St. Lorenz um seine Heimatstadt Kempten verdient gemacht. Jetzt feierte er im Margaretha- und Josephinen-Stift den 102. Geburtstag.
Zahlreiche Gratulanten
Probleme werden beseitigt

Probleme werden beseitigt

Kempten – „Sehr gute Lösung“ und „deutliche Verbesserung“ waren am Dienstagnachmittag im Verkehrsausschuss Reaktionen auf die von Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann vorgestellten Pläne zur Verkehrsführung auf der Salzstraße während der diesjährigen Allgäuer Festwoche.
Probleme werden beseitigt

Neue Bewohnerparkzone

Kempten – Aufatmen bei den Bewohnern im Haubenschloß. Dem in den vergangenen Jahren verstärkten Parkdruck, der zum Teil von Besuchern der Innenstadt, vor allem aber durch Studenten verursacht (aufgrund der Nähe zur Hochschule) wird, wird nun Rechnung getragen.
Neue Bewohnerparkzone
Abschiedsgeschenk für Netzer

Abschiedsgeschenk für Netzer

Kempten – „You can’t step into the same river twice, ´cos it’s always moving“, sagt Francis Ford Coppolas Held Captain Willard in der Verfilmung des Literaturklassiker „Herz der Finsternis“ von Joseph Conrad.
Abschiedsgeschenk für Netzer
7380 Stunden ehrenamtliche Arbeit

7380 Stunden ehrenamtliche Arbeit

Kempten – Vor einer Überforderung der Kräfte warnte Stadtbrandrat Andreas Hofer die zahlreichen Anwesenden anlässlich der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kempten im Kornhaus. Bei OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) stieß er dabei auf durchaus offene Ohren.
7380 Stunden ehrenamtliche Arbeit
Die Hängepartie geht weiter

Die Hängepartie geht weiter

Isny/Stuttgart – Die Verhandlung über die Zukunft des Isnyer Krankenhauses (der Kreisbote berichtete mehrfach) vor dem Oberlandesgericht Stuttgart sollte eigentlich mit dem Termin vergangene Woche zu einem Ende gekommen sein.
Die Hängepartie geht weiter

d’Hondt oder Niemeyer?

Kempten – Die künftige Sitzverteilung im Stadtrat steht zwar fest. Doch da dort in der Regel lediglich abgenickt wird, was zuvor in den Fachausschüssen diskutiert und beschlossen wurde, wird deren zukünftige Zusammensetzung in den kommenden Wochen in den Fokus rücken.
d’Hondt oder Niemeyer?
Frischer Wind im APC

Frischer Wind im APC

Kempten – Zum Start in die Museumssaison gibt es im Archäologischen Park Cambodunum neue Attraktionen. Es ist der Anfang einer Reihe von Aktualisierungen der in die Jahre gekommenen Präsentation von Römerfunden, wie Martin Fink, stellvertretender Kulturamtsleiter, beim Rundgang mit dem Kreisboten erklärte.
Frischer Wind im APC
Ehrentitel für OB Netzer

Ehrentitel für OB Netzer

Kempten – Der noch amtierende OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) wird Altoberbürgermeister der Stadt Kempten. Auf die Verleihung dieses Ehrentitels verständigte sich der Stadtrat am Donnerstagabend einstimmig. Nach 18 Jahren im Amt gibt Netzer sein Amt zum 30. April an Thomas Kiechle ab.
Ehrentitel für OB Netzer
»Wir haben keinen Brennpunkt«

»Wir haben keinen Brennpunkt«

Kempten – „So wenig Straftaten wie seit zehn Jahren nicht“, blickte Günter Hackenberg, Leiter der PI Kempten, zufrieden auf die Zahlen 2013 für den Bereich Stadt und Altlandkreis. „Kempten ist verglichen mit anderen Städten ähnlicher Größe die sicherste Stadt in Bayern“, freute er sich.
»Wir haben keinen Brennpunkt«
Fehlende Sicherheit

Fehlende Sicherheit

Kempten – Die König-Ludwig-Brücke bleibt aus Sicherheitsgründen bis auf weiteres für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Erst Ende April kann offenbar eine klare Aussage zum Zustand der maroden Konstruktion getroffen werden.
Fehlende Sicherheit
Schießerei im Alex

Schießerei im Alex

Kempten – Bei einer Schießerei in einem Zug sind am Freitagnachmittag bei Kempten ein 20-jähriger Mann getötet und drei weitere schwer verletzt worden. Bei zwei der Verletzten handelt es sich nach Polizeiangaben um Bundespolizisten, die in eine Auseinandersetzung mit zwei Fahrgästen gerieten.
Schießerei im Alex
»Es bleibt eine hohe Flexibilität«

»Es bleibt eine hohe Flexibilität«

Kempten – „Das ist eine gute Grundlage für weitere Überlegungen und Planungen“, meinte Baureferentin Monika Beltinger am Dienstagnachmittag, als sie im Bauausschuss den Gewinner-Ent- wurf des landschaftsplanerischen Wettbewerbs „Wohnen in Halde-Nord“ präsen- tierte.
»Es bleibt eine hohe Flexibilität«
Anwalt statt Richter

Anwalt statt Richter

Kempten – Einer der am besten besuchten Kunstausstellungen des vergangenen Jahres war die Ausstellung „Wen die Muse küsst – Das künstlerische Leben des Siegfried Sambs”, die im Börsensaal des Kornhauses von Mitte September bis Mitte November gezeigt wurde.
Anwalt statt Richter
Straßen und Brücke getauft

Straßen und Brücke getauft

Kempten – Wenn ein Kind geboren wird, muss man ihm einen Namen geben. Das gleiche gilt für neue Straßen und Brücken. Deshalb hat der Bauausschuss am Dienstag alle Straßen rund um die sich derzeit im Bau befindlichen Nordspange (um)benannt und die neue Straßenbrücke in Riederaubrücke getauft.
Straßen und Brücke getauft
»Ein wahrer Glücksfall«

»Ein wahrer Glücksfall«

Landkreis – Rückblick und Ausblick waren die beiden großen Schlagworte, mit denen die Verantwortlichen jetzt das zehnjährige Bestehen der Regionalentwicklung Oberallgäu in Altusried feierten.
»Ein wahrer Glücksfall«
Fit für den Wahlkampf

Fit für den Wahlkampf

Isny – Während in Bayern die Kommunalwahl vergangenen Sonntag über die Bühne gegangen ist, rüsten sich die Parteien in Baden-Württemberg gerade erst für den Wahlkampf.
Fit für den Wahlkampf
Was passiert mit Gebeinen und Mauer?

Was passiert mit Gebeinen und Mauer?

Kempten – Dafür, dass die ehemalige Wirtschaft „Zum Kleinen Xaverl“ am Stiftsgartenweg 6 inzwischen abgerissen wurde, hat Ilse Roß- manith-Mitterer, Vorsitzende der Kemptener Stiftsstadtfreunde, volles Verständnis.
Was passiert mit Gebeinen und Mauer?
»Wünsche« im Mittelpunkt

»Wünsche« im Mittelpunkt

Kempten – Wie kann man Kindern und Jugendlichen das richtige Gefühl für Werte, Wirklichkeit und Wünsche vermitteln?
»Wünsche« im Mittelpunkt
Viele neue Gesichter

Viele neue Gesichter

Kempten – An der Sitzverteilung im Stadtrat ändert sich zwar künftig kaum etwas, dennoch werden in der neuen Amtsperiode einige neue Gesichter vertreten sein. So ziehen die Freien Wähler mit gleich vier neuen Stadträten ins Plenum ein. Aber auch in den anderen Fraktionen kommt es zu Veränderungen.
Viele neue Gesichter
In bürgerlicher Hand

In bürgerlicher Hand

Kempten – OB-Kandidaten durchgedrückt, Stadtratssitze verloren. So könnte das Fazit der Kemptener CSU aus der Kommunalwahl vom Sonntag lauten. Denn die Christsozialen werden statt bisher 18 künftig nur noch 16 Stadträte stellen und sind so gesehen der Verlierer dieser Wahl.
In bürgerlicher Hand
Wo ist der Wähler?

Wo ist der Wähler?

Kempten – Dass die Stimmung bei der Wahlparty der CSU im Vereineheim Lenzfried am ausgelassensten war, liegt in der Natur der Sache – beziehungsweise des Sieges. Zumindest Thomas Kiechle hatte diesen am frühen Abend bereits in der Tasche, während die Stadtratskandidaten noch die Auszählung verfolgten.
Wo ist der Wähler?
Isny macht Zukunft

Isny macht Zukunft

sny – Von Freitag bis Sonntag stand Isny einmal mehr im Zeichen der Energie und deren Nutzung. Franz Untersteller (Grüne), Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, war zur Eröffnung des 7. Isnyer Energiegipfels gekommen und das war für die Veranstaltung schon ein entsprechendes Highlight.
Isny macht Zukunft
»So sehen Sieger aus!«

»So sehen Sieger aus!«

Kempten – Als CSU-Stadtrat Peter Wagenbrenner gegen 19.20 Uhr den Schlachtruf „So sehen Sieger aus!” anstimmt, besteht kein Zweifel mehr: Thomas Kiechle, gemeinsamer Kandidat von CSU und Freien Wählern, wird neuer Oberbürgermeister.
»So sehen Sieger aus!«
Thomas Kiechle (CSU) gewinnt OB-Wahl

Thomas Kiechle (CSU) gewinnt OB-Wahl

Kempten – Thomas Kiechle wird neuer Oberbürgermeister der Stadt Kempten. 51,09 Prozent der Wähler sprachen sich am heutigen Sonntag für den gemeinsamen Kandidaten von CSU und Freien Wählern aus. Damit wird es nicht wie erwartet zu einer Stichwahl kommen.
Thomas Kiechle (CSU) gewinnt OB-Wahl
Geschwister im Glauben

Geschwister im Glauben

Kempten – Juden und Christen glauben an denselben Gott. Das bekräftigte Dr. Johannes Friedrich vergangene Woche mehrmals in seinem Vortrag „Nachbarn, Freunde oder Geschwister? – Juden und Christen in Deutschland“ im gut gefüllten kleinen Kornhaussaal.
Geschwister im Glauben
Der Spielraum wird kleiner

Der Spielraum wird kleiner

Kempten – Vor allem die finanzielle Lage der Stadt ist in diesem Wahlkampf in den Fokus gerückt. „Netzers Erbe ist sparen, sparen, sparen“, sagt zum Beispiel OB-Kandidat Michael Hofer (UB/ödp). Von „soliden Finanzen“ spricht hingegen sein CSU/FW-Widersacher Thomas Kiechle. Doch was stimmt nun?
Der Spielraum wird kleiner
Schmid bleibt an der Spitze

Schmid bleibt an der Spitze

Kempten – Der Rechtsanwalt Josef Leonhard Schmid bleibt Kreisvorsitzender der Mittelstands-Union (MU) Kempten. Zu seinen Stellvertretern bestimmte die Versammlung jetzt im Bayerischen Hof Roland Hübner, Vorstand der Kemptener Eisengießerei, und die Heilpraktikerin Gabriele Gruber.
Schmid bleibt an der Spitze
Beiträge zur Heimatgeschichte

Beiträge zur Heimatgeschichte

Kempten – Auf weitgehend unbekanntes Terrain hat sich Gerd Bischoff, ehemaliger Bürgermeister in Immenstadt, begeben. Herausgekommen sind zwei Bücher: „Das Flugwachkommando Kempten (Allgäu) im Flugmeldedienst der Deutschen Luftwaffe“ und „Die militärische Nutzung des Flugplatzes Kempten-Durach (1936-1945)".
Beiträge zur Heimatgeschichte
»Eine der sichersten Regionen«

»Eine der sichersten Regionen«

Kempten – Obwohl Präsident Hans-Jürgen Memel und der Leiter der Kriminalitätsbekämpfung bei der Vorstellung der Kriminalstatistik 2013 des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West in mehreren Bereichen von den niedrigsten Fallzahlen seit zehn Jahren berichten konnten, herrschte gedrückte Stimmung.
»Eine der sichersten Regionen«
Neue Gesichter für den Gemeinderat

Neue Gesichter für den Gemeinderat

Isny – Leicht war es für die Isnyer CDU offensichtlich nicht, die Kandidaten für die Kommunalwahl auf die Liste zu bekommen. Das ist kein neues Problem und beschäftigt eigentlich fast jede Partei.
Neue Gesichter für den Gemeinderat
Viel ehrenamtliche Arbeit

Viel ehrenamtliche Arbeit

Isny – Auf ein arbeitsreiches Jahr blickte der Ortsverein Isny des Roten Kreuzes (DRK) am Freitag zurück. Eine Hilfsorganisation wie das Rote Kreuz hat Jahr für Jahr seine Verantwortung und Einsatz zu tragen und wenn alle ehrenamtlichen Stunden zusammengezählt werden, wird die geleistete Arbeit deutlich.
Viel ehrenamtliche Arbeit
Richtig reden lernen

Richtig reden lernen

Kempten – Dass man sich zum „Schwätzen“ trifft, hat ja nicht nur im Allgäu Tradition, sei es beim Kaffeeklatsch oder in der Stammtischrunde. Seit Februar aber gibt es auch einen richtigen Rhetorikclub: die „Allgäuer Schwätzmasters“, einer von inzwischen weltweit vertretenen Toastmaster-Clubs.
Richtig reden lernen
Noch mehr Fälschungen?

Noch mehr Fälschungen?

Kempten/Landkreis – Nachdem auf der Kandidatenliste der Republikaner für die Kemptener Stadtratswahlen möglicherweise zwei Kandidatenunterschriften gefälscht wurden, besteht nun auch der Verdacht auf Unterschriftenfälschung bei der Aufstellung der Kreistagsliste der Partei.
Noch mehr Fälschungen?
Große Angebotsbreite

Große Angebotsbreite

Kempten – Zum dritten Mal öffnete am vergangenen Wochenende die Messe & Forum „mein leben!” ihre Pforten für interessierte Besucher. Trotz Sonnenscheins und frühlingshaften Temperaturen fanden an beiden Tagen mehrere Tausend Besucher den Weg zur Gesundheitsfachmesse in der bigBOX.
Große Angebotsbreite
»Haben alle selbst unterschrieben«

»Haben alle selbst unterschrieben«

Kempten – Zünftig, in kariertem Hemd und Bluse sorgten Alexander Hold und Kuni Bretag in ihrem Zwiegespräch vergangenen Mittwochabend im voll besetzten Hirschdorfer Schützenvereinsheim für die ersten Lacher des Politischen Aschermittwochs der Freien Wähler (FW) Kempten.
»Haben alle selbst unterschrieben«
Alles wieder vorbei

Alles wieder vorbei

Isny – Zum Abschluss der Fasnet-Saison ist am Veilchendienstag immer Isny in der Region der letzte Teil der Straßen-Fasnet. Dazu gehört der Zunftmeisterempfang und dann ab 13.33 Uhr der Umzug.
Alles wieder vorbei
»Nur Geschwätz«

»Nur Geschwätz«

Sulzberg – Beste Stimmung und volles Haus auch nach dem Umzug des Grünen-Aschermittwoch von Niedersonthofen nach Sulzberg.
»Nur Geschwätz«
Besondere Aufmerksamkeit

Besondere Aufmerksamkeit

Kempten – Neu am Klinikum Kempten ist das Café „Vergiss-mein-nicht“ für demente und unterstützungsbedürftige Patienten. Die Idee wurde durch das Projekt „Menschen mit Demenz im Krankenhaus“ von der Alzheimergesellschaft Allgäu angestoßen und mit viel Unterstützung der Klinikleitung gefördert.
Besondere Aufmerksamkeit
Selbstverliebte CSU

Selbstverliebte CSU

Kempten – Die Unbeständigkeit des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer, die Skandale um den Miesbacher Landrat Jakob Kreidl, die schlechte Finanzausstattung vieler Kommunen – all das prangerte die SPD bei ihrem politischen Aschermittwoch im Café Zimmermann an.
Selbstverliebte CSU
Durch den Kakao gezogen

Durch den Kakao gezogen

Kempten – Politischer Aschermittwoch ist der Tag der Abrechnung mit dem politischen Gegner, zumal dann, wenn wie heuer Kommunalwahlen vor der Tür stehen. Die Kemptener FDP mit ihrem OB-Kandidaten Ullrich Kremser traf sich zum „Derblecken” heuer im Bayerischen Hof.
Durch den Kakao gezogen
»Die schämen sich nicht«

»Die schämen sich nicht«

Kempten – Nach ihrem letzten Aschermittwochsauftritt hatten sich die drei Stadträte der UB/ödp im Stadtrat hinter verschlossenen Türen einiges anhören müssen. Allen voran Freie Wähler, CSU und SPD gingen das Trio in nichtöffentlicher Sitzung wegen ihrer damaligen Sketche rüde an.
»Die schämen sich nicht«
CSU spricht Klartext

CSU spricht Klartext

Kempten – „Am Politischen Aschermittwoch erwarten die Menschen zurecht Klartext“, bestätigte Thomas Kreuzer, Vorsitzender der CSU-Landtagsfraktion und des CSU-Kreisverbandes, dafür bei der CSU an der richtigen Adresse zu sein.
CSU spricht Klartext
Hoffnungsvolle Aspiranten

Hoffnungsvolle Aspiranten

Isny – Es war eine informative Veranstaltung im Gymnasium, wo die einzelnen Arbeitsgemeinschaften aus der Region ihre Firmenprojekte vorstellten.
Hoffnungsvolle Aspiranten
Narren stürmen das Rathaus

Narren stürmen das Rathaus

Isny – Wenn es nach den Hästrägern der Narrenzunft geht, dann könnte es ruhig eine Weile so bleiben: Die Stadtverwaltung entmachtet, die Narren an vorderster Front und dann auch noch Getränke und Essen für jeden Besucher frei.
Narren stürmen das Rathaus
Meinung des Bürgers ist wichtig

Meinung des Bürgers ist wichtig

Dietmannsried – „Welche Ausbildung braucht ein Bürgermeister?” Diese Frage stellte Bürgermeisterkandidat Werner Endres von den Freien Wählern (FW) jüngst den Besuchern der ersten öffentlichen Wahlversammlung im vollbesetzten Saal des Gasthofes Ochsen.
Meinung des Bürgers ist wichtig
Vorstellung der Kandidaten

Vorstellung der Kandidaten

Altusried/Kimratshofen – Die Organisatoren der Informationsveranstaltung der Wahlgemeinschaft Kimratshofen mit Vorstellung der Kandidaten konnten sich vor kurzem über zahlreiche Besucher im wiedereröffneten Saal des Landgasthofes „Alte Post“ in Kimratshofen freuen.
Vorstellung der Kandidaten