Ressortarchiv: Kempten

Das City-Management will mit Aktion den lokalen Handel stärken

Das City-Management will mit Aktion den lokalen Handel stärken

Kempten – Gerade in Corona-Zeiten ist es wichtig den lokalen, stationären Handel zu unterstützen. Mit dem Geschenkgutschein „SCHEXS in the CITY“ trägt das City-Management Kempten e.V. genau dieser Idee Rechnung.
Das City-Management will mit Aktion den lokalen Handel stärken
Gestaltungsbeirat diskutiert über eine mögliche Umnutzung für „Kleine Basilika“ Eberhardstraße 4 

Gestaltungsbeirat diskutiert über eine mögliche Umnutzung für „Kleine Basilika“ Eberhardstraße 4 

Kempten – Es ist ein Gebäude mit Ausstrahlung und Geschichte und seine besondere Gebäudeform ist ein Alleinstellungsmerkmal und hat dem Haus in der Eberhardstraße 4 den Spitznamen „kleine Basilika“ verpasst.
Gestaltungsbeirat diskutiert über eine mögliche Umnutzung für „Kleine Basilika“ Eberhardstraße 4 
Vier Buchenberger Brüder in der Spur von Rydzek und Frenzel

Vier Buchenberger Brüder in der Spur von Rydzek und Frenzel

Buchenberg – „Es hat sich irgendwie ergeben,“ sagt Vater Christoph. Mutter Sabine ergänzt: „Uns macht es viel Spaß!“ Die vier Söhne des Ehepaares Mach betreiben alle denselben Sport: David, Simon, Lucas und Elias stürzen sich von Sprungschanzen in die Tiefe und quälen sich durch manchmal endlos scheinende Loipen. Die vier Brüder gehören zu den hoffnungsvollsten Talenten in der Nordischen Kombination, die am heutigen Samstag in die neue Weltcup-Saison startet.
Vier Buchenberger Brüder in der Spur von Rydzek und Frenzel
Haupt- und Finanzausschuss - Schulen und KiTas bleiben im Mittelpunkt

Haupt- und Finanzausschuss - Schulen und KiTas bleiben im Mittelpunkt

Kempten – Die Geburtenentwicklung in der Stadt bleibt weiterhin auf hohem Niveau. Nach 660 Geburten im Jahre 2019 werden in diesem Jahr voraussichtlich 700 Kinder geboren. Im kommenden Jahr werden somit 792 Krippenplätze und 2612 Kita-Plätze benötigt.
Haupt- und Finanzausschuss - Schulen und KiTas bleiben im Mittelpunkt
Corona-Ticker: Verschärfungen für Freizeit- und Bildungseinrichtungen

Corona-Ticker: Verschärfungen für Freizeit- und Bildungseinrichtungen

Oberallgäu/Kempten – Um hinsichtlich aller Corona-Maßnahmen und des weiteren Geschehens informiert zu bleiben, halten wir die wichtigsten Infos gesammelt in einem Ticker fest.
Corona-Ticker: Verschärfungen für Freizeit- und Bildungseinrichtungen
Der Felderhaldetunnel wird 14 Tage lang gesperrt 

Der Felderhaldetunnel wird 14 Tage lang gesperrt 

Isny – Advent, Advent, kein Lichtlein brennt: Auf Autofahrer und Anwohner im Raum Isny kommen nervige Wochen zu. Weil die Beleuchtung und wichtige Teile der Technik erneuert werden müssen, geht auf der B 12 im Bereich des Felderhaldetunnels nichts mehr.
Der Felderhaldetunnel wird 14 Tage lang gesperrt 
Vermisster aus Kempten in Oberstdorf aufgefunden

Vermisster aus Kempten in Oberstdorf aufgefunden

Kempten/Oberstdorf - Die Polizeiinspektion Kempten kann einen Fahndungserfolg vermelden.
Vermisster aus Kempten in Oberstdorf aufgefunden
81-Jähriger in Kempten vermisst

81-Jähriger in Kempten vermisst

Kempten - Seit Donnerstag, 26. November, ca. 11 Uhr, wird der 81-jährige Ludwig Schraudolph vermisst. Er ist aus der Tagespflege in der Memminger Straße verschwunden.
81-Jähriger in Kempten vermisst
Einbußen durch Pandemie geringer als befürchtet

Einbußen durch Pandemie geringer als befürchtet

Waltenhofen – Insgesamt positiv war die Stimmung des Gemeinderats Waltenhofen während der Haushaltsberatungen für das kommende Jahr 2021. Die Corona-Pandemie werde sich wohl weniger schlimm auf den Haushalt der Gemeinde auswirken, als befürchtet worden war. 
Einbußen durch Pandemie geringer als befürchtet
Beschlussfassung des Haupt- und Finanzausschusses zum Einzelhandelskonzept hat im Stadtrat Bestand

Beschlussfassung des Haupt- und Finanzausschusses zum Einzelhandelskonzept hat im Stadtrat Bestand

Kempten – Der Haupt- und Finanzausschuss hat am Montag vergangener Woche über die Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes inklusive der wenige Tage zuvor von den Freien Wählern-ÜP beantragten Änderungen abgestimmt. In der Sitzung des Stadtrats am darauffolgenden Donnerstag (vergangene Woche) entbrannte vor allem an diesen im Ausschuss mehrheitlich beschlossenen Änderungen (siehe Übersicht unten) eine streckenweise eigenwillige Diskussion mit leicht chaotischen Einzelabstimmungen und am Ende dem selben Ergebnis, wie es der Ausschuss empfohlenen hatte.
Beschlussfassung des Haupt- und Finanzausschusses zum Einzelhandelskonzept hat im Stadtrat Bestand
Quartiersmanagement Kempten-Ost nimmt Fahrt auf

Quartiersmanagement Kempten-Ost nimmt Fahrt auf

Kempten – In Corona-Zeiten werden Videokonferenzen allmählich zur Gewohnheit. Diesem Trend schloss sich auch das Stadtteilbüro Kempten-Ost an, das seine aktuelle Sitzung des Stadtteilbeirats Kempten-Ost online abhielt. Die Quartiersmanager Jan Damlos und Maximilian Erhardt konnten am Abend 28 Teilnehmer begrüßen, die sich zur Onlinekonferenz eingeloggt hatten. Darunter auch die beiden Stadträte Katharina Schrader von der SPD und Franz Josef Natterer-Babych von der ÖDP/UB. Extra für die Übertragung hatten sich die beiden Quartiersmanager vor einen Banner, den das Lorbeerkranz-Logo von Kempten-Ost ziert, gesetzt. Inhaltlich ging es um Berichte aus den Arbeitskreisen und weitere Projekte wie ein kostenloses Lebensmittelangebot in der Reinhartser Straße.
Quartiersmanagement Kempten-Ost nimmt Fahrt auf
Schon seit 330 Jahren in Betrieb – Ein Besuch in Kemptens ältester Apotheke

Schon seit 330 Jahren in Betrieb – Ein Besuch in Kemptens ältester Apotheke

Kempten – Sie hat einen eigenen Eintrag in Wikipedia und ist im neuen Zumstein-Museum präsent. Sie steht unter Denkmalschutz und gehört zum Besichtigungsprogramm von Allgäu-Touristen. Die ehemals „Fürstäbtliche Hof- und Residenz-Apotheke“ in der Stiftsstadt bietet viel mehr als nur Pillen und Pulver, sie ist ein lebendiges Kleinod und mit 330 Jahren die älteste Apotheke Kemptens.
Schon seit 330 Jahren in Betrieb – Ein Besuch in Kemptens ältester Apotheke
Kreisboten-Gewinnspiel: Lichterglanz und Hoffnungsschimmer 

Kreisboten-Gewinnspiel: Lichterglanz und Hoffnungsschimmer 

Kempten – Der Kreisbote verlost zehn Schlemmerblöcke für 2021.
Kreisboten-Gewinnspiel: Lichterglanz und Hoffnungsschimmer 
Geldautomat in Sulzberg gesprengt

Geldautomat in Sulzberg gesprengt

Sulzberg - Gegen 2.40 Uhr teilte eine Anwohnerin der Einsatzzentrale der Polizei einen lauten Knall mit. Wie sich schnell herausstellte, ist dieser durch die Sprengung des Geldausgabeautomaten einer Bankfiliale in der Kemptener Straße verursacht worden. Der Automat befand sich in einem Container auf dem Parkplatz des Supermarktes gegenüber der Feuerwehr. Womit der Automat gesprengt wurde, ist derzeit noch unklar.
Geldautomat in Sulzberg gesprengt
Interview mit Stephan Thomae zur Ablehnung des 3. Infektionsschutzgesetzes durch die FDP

Interview mit Stephan Thomae zur Ablehnung des 3. Infektionsschutzgesetzes durch die FDP

Am Mittwoch der vergangenen Woche wurde mit den Stimmen der Bundesregierung und der Grünen das 3. Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage im Deutschen Bundestag angenommen. Die Novellierung des Infektionsschutzgesetzes räumt dem Staat weitreichende Rechte bei der Durchsetzung von Maßnahmen zur Eindämmung einer Pandemie ein. Wie die Partei Die Linke und die AfD stimmte die FDP geschlossen gegen die Verschärfung des Gesetzes. Stephan Thomae, stellv. Fraktionsvorsitzender der FDP im Deutschen Bundestag, erläuterte gegenüber dem Kreisboten die ablehnende Haltung der liberalen Partei.
Interview mit Stephan Thomae zur Ablehnung des 3. Infektionsschutzgesetzes durch die FDP
Totgesagte leben länger – Die Seilbahn ist zurück, Neues zur Stadtbibliothek und mehr

Totgesagte leben länger – Die Seilbahn ist zurück, Neues zur Stadtbibliothek und mehr

Kempten – Wohin geht die Reise der Stadt Kempten? Wofür können in Corona-Zeiten noch Gelder locker gemacht werden? Wo ist Geduld gefragt? Und wie ist in diesen unberechenbaren Zeiten das politische Miteinander? Derzeit laufen die Haushaltsberatungen der Stadt. Selten sonst steht das „Gesamtpaket“ Stadt so gerafft im Fokus des über die Finanzen entscheidenden Stadtgremiums. Wie der Kreisbote findet, ein guter Zeitpunkt im Gespräch mit OB Thomas Kiechle nachzuhaken und auch derzeit weniger beachtete Themen anzusprechen.
Totgesagte leben länger – Die Seilbahn ist zurück, Neues zur Stadtbibliothek und mehr
Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November

Kempten - Gemeinsam mit dem gemeinnützigen Verein Terre des Femmes ruft die Stadt Kempten auch heuer wieder dazu auf, die Menschenrechte von Frauen und Mädchen zu achten und ihnen ein gleichberechtigtes, selbstbestimmtes Leben in Würde und Freiheit zu ermöglichen.
Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November
»Querdenker« und deren Gegner demonstrieren im Illerstadion

»Querdenker« und deren Gegner demonstrieren im Illerstadion

Kempten – Am vergangenen Samstagnachmittag trafen sich Freunde und Anhänger der Bewegung „Querdenker“ zu einer angemeldeten Demonstration im Illerstadion in Kempten.
»Querdenker« und deren Gegner demonstrieren im Illerstadion
Kemptens Messe- und Veranstaltungs-Eigenbetrieb auf wackligen Beinen

Kemptens Messe- und Veranstaltungs-Eigenbetrieb auf wackligen Beinen

Kempten – Der Eigenbetrieb wird als Unternehmen der Stadt Kempten außerhalb der allgemeinen Verwaltung als Sondervermögen ohne eigene Rechtspersönlichkeit geführt. Die Ausgaben des Eigenbetriebs werden durch eigene Einnahmen und durch Haushaltsmittel der Stadt gedeckt. In der Regel stellt die Stadt hierzu einen hohen Betrag zur Verfügung. Gegenstand des Unternehmens ist die Organisation der Allgäuer Festwoche, des Weihnachtsmarktes, der Jahr- und Händlermärkte sowie des Wochenmarktes. Außerdem die Verwaltung und Vermietung Veranstaltungshäuser: Kornhaus, Allgäuhalle, Markthalle und Hofgartensaal der Residenz. Die Sparte Stadttheater wurde in einen eigenen Eigenbetrieb ausgegliedert
Kemptens Messe- und Veranstaltungs-Eigenbetrieb auf wackligen Beinen
Digitale Herbstvollversammlung des Stadtjugendrings Kempten

Digitale Herbstvollversammlung des Stadtjugendrings Kempten

Kempten – „Das ist Premiere für uns und ich bin froh und stolz, dass wir unsere Herbstvollversammlung in digitaler Form satzungsgemäß stattfinden lassen können. Ein großes Dankeschön geht an alle, die das ermöglicht haben und jetzt leider keinen Applaus bekommen können.“ So begann Stefan Keppeler, amtierender Vorsitzender des SJR Kempten, seine Einführung. Insgesamt 35 Delegierte der verschiedenen Jugendverbände und Organisationen hatten über das Tool Microsoft Teams von zu Hause aus online an der Vollversammlung teilgenommen. Auch einige Stadträte Kemptens waren zugeschaltet wie etwa die dritte Bürgermeisterin Erna-Kathrein Groll (Grüne), Ilknur Altan (SPD), Dominik Tartler (Future for Kempten) oder Stephan Prause (CSU).
Digitale Herbstvollversammlung des Stadtjugendrings Kempten
Läufer des TV Kempten holen bei Senioren Europameisterschaften auf Madeira mehrere Medaillen

Läufer des TV Kempten holen bei Senioren Europameisterschaften auf Madeira mehrere Medaillen

Kempten/Funchal – Lange Zeit stand der Nachholterminder 16.Senioren-Europameisterschaften „nonstada“ in Funchal auf Madeira wegender Corona Pandemie auf der Kippe. Doch unter strengen Auflagen fanden die Meisterschaften zur Freude der teilnehmenden Läufer vor wenigen Tagen dann doch noch statt. Nach einem negativen Corona-Test, ein paar Tagen vorsorglicher Quarantäne und Fiebermessen vor jedem Start waren Wolfgang Wäger (Lindau), Uli Morgen (Kempten), Harald Stecker (Krugzell) und Otto Hörmann (Lindau) vom TV Kempten diesmal für Deutschland am Start.
Läufer des TV Kempten holen bei Senioren Europameisterschaften auf Madeira mehrere Medaillen
100 Jahre Verein für ambulante Kranken- und Altenpflege Dietmannsried und Umgebung e. V.

100 Jahre Verein für ambulante Kranken- und Altenpflege Dietmannsried und Umgebung e. V.

Dietmannsried –Wer schon lange in Dietmannsried oder einer der umliegenden Gemeinden lebt, wird sich wohl noch gut daran erinnern können, dass zum Dorfalltag auch die Schwestern vom Verein für Kranken- und Altenpflege gehörten, die in ihrer Ordenstracht auf dem Fahrrad, im VW-Käfer oder im Caritasroten Auto zu ihren PatientInnen oder Pfleglingen unterwegs waren.
100 Jahre Verein für ambulante Kranken- und Altenpflege Dietmannsried und Umgebung e. V.
„Love Scammer“ im Internet unterwegs: Zwei Geschädigte überweisen Geld an Betrüger

„Love Scammer“ im Internet unterwegs: Zwei Geschädigte überweisen Geld an Betrüger

Günzburg/Oberallgäu - Zwei Fälle von „Love Scamming“ oder „Romance Scamming“ beschäftigen die Ermittler in Günzburg und Oberallgäu laut Pressemitteilung. Beiden Fällen ist gemein, dass unbekannte Täter sich das Vertrauen von Geschädigten über einen längeren Zeitraum erschlichen haben, um diese dann zu einer Überweisung zu drängen.
„Love Scammer“ im Internet unterwegs: Zwei Geschädigte überweisen Geld an Betrüger
Das Architekturforum Allgäu sieht in historischen Gebäuden einen Beitrag zur eigenen Identität

Das Architekturforum Allgäu sieht in historischen Gebäuden einen Beitrag zur eigenen Identität

Kempten – „Die sogenannte ‚Allgäu-Metropole‘ tut sich schwer, ihr bauliches Erbe gegen die Begehrlichkeiten so manchen Investors zu bewahren“, eröffnet das Architekturforum Allgäu ihre aktuelle „randnotiz.28“.
Das Architekturforum Allgäu sieht in historischen Gebäuden einen Beitrag zur eigenen Identität
Fortschreibung Einzelhandelskonzept: Hochschule soll an einem Konzept gegen die Leerstände von Gewerbeflächen mitarbeiten

Fortschreibung Einzelhandelskonzept: Hochschule soll an einem Konzept gegen die Leerstände von Gewerbeflächen mitarbeiten

Kempten – Die Fortschreibung des Einzelhandelsgutachtens wurde bereits im Juli detailliert behandelt, daher stellte Christian Hörmann von CIMA eingangs die Grundzüge der Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes nur noch in Kurzform vor. Stärkung der oberzentralen Versorgungsfunktion des Einzelhandelsstandortes Kempten, Positionierung der Innenstadt als zentralen Einkaufs-, Versorgungs- und Kommunikationsraum sowie die Stabilisierung und Weiterentwicklung einer möglichst flächendeckenden, fußläufigen Nahversorgung in den Wohngebieten als übergeordnete Ziele für den Einzelhandel müssen die Entwicklungsziele für den Einzelhandel in Kempten sein.
Fortschreibung Einzelhandelskonzept: Hochschule soll an einem Konzept gegen die Leerstände von Gewerbeflächen mitarbeiten
Entsetzen in Heiligkreuz: Lärmschutzmauer ruiniert derzeit das historisches Dorfensemble

Entsetzen in Heiligkreuz: Lärmschutzmauer ruiniert derzeit das historisches Dorfensemble

Kempten – Bereits Anfang November hatten sich besorgte Bürger an das architekturforum allgäu gewandt, weil sie den Verein darauf aufmerksam machen wollten, dass derzeit im Neubaugebiet Heiligkreuz-Süd parallel zum angrenzenden Friedhofsparkplatz eine lange, ausladende „Gefängnismauer“ entsteht. Der Geschäftsführer des Vereins Franz G. Schröck hat die Baustelle inzwischen besichtigt und zeigte sich „erschüttert“:
Entsetzen in Heiligkreuz: Lärmschutzmauer ruiniert derzeit das historisches Dorfensemble
Buchvorstellung des Landtags-Kinderromans „Die Isar-Detektive: Falscher Alarm“ 

Buchvorstellung des Landtags-Kinderromans „Die Isar-Detektive: Falscher Alarm“ 

Kempten - Am Freitag, 20. November, wird der Landtagsabgeordnete und Stadtrat Alexander Hold online und vor Ort in mehreren Kemptener Grundschulen den neuen Kinderkrimi vorstellen.
Buchvorstellung des Landtags-Kinderromans „Die Isar-Detektive: Falscher Alarm“ 
Oberbürgermeister Kiechle nimmt nicht an „Querdenker“-Versammlung teil

Oberbürgermeister Kiechle nimmt nicht an „Querdenker“-Versammlung teil

Kempten - Eine Gruppe von „Querdenkern“ hatte auch Oberbürgermeister Thomas Kiechle zu ihrer Veranstaltung am Samstag, 21. November, eingeladen.
Oberbürgermeister Kiechle nimmt nicht an „Querdenker“-Versammlung teil
Der junge Afghane Ahmad lebt gerne in Deutschland, ist integriert ohne seine Wurzeln zu leugnen 

Der junge Afghane Ahmad lebt gerne in Deutschland, ist integriert ohne seine Wurzeln zu leugnen 

Kempten – Schon als Kind verließ Ahmad zusammen mit seiner Familie seine Heimat in Afghanistan. Er und seine Familie gehören dem Volksstamm der Hazara an, einer Volksgruppe, die im zentralen Hochgebirge Afghanistans zu Hause ist.
Der junge Afghane Ahmad lebt gerne in Deutschland, ist integriert ohne seine Wurzeln zu leugnen 
Neuer Eigenbetrieb Stadttheater stellt erstmals Wirtschaftsplan vor

Neuer Eigenbetrieb Stadttheater stellt erstmals Wirtschaftsplan vor

Kempten – Seit der Wiedereröffnung im Jahr 2007 war der Kemptener Messe- und Veranstaltungsbetrieb (KBV) Eigentümer des Hauses, Arbeitgeber des technischen Personals und für die Einmietung sämtlicher Veranstaltungen zuständig – auch die des Theaters in Kempten (TiK) (siehe Artikel Kreisbote vom 2. Mai 2020). Nach einstimmigem Beschluss des Stadtrates wurde die Sparte Stadttheater seinerzeit in einen neu gegründeten Eigenbetrieb Stadttheater Kempten eingegliedert. Der Eigenbetrieb blieb weiterhin in der Verwaltung, aber die Leitung erfolgt künftig in „Personalunion“ durch die Künstlerische Leiterin des TiK Silvia Armbruster.
Neuer Eigenbetrieb Stadttheater stellt erstmals Wirtschaftsplan vor
Das Architekturforum Allgäu beginnt mit ersten Baumaßnahmen am Reglerhaus

Das Architekturforum Allgäu beginnt mit ersten Baumaßnahmen am Reglerhaus

Kempten – Das Reglerhaus in der Webergasse unterhalb der Burghalde in Kempten stand Jahrzehntelang leer. Seit Jahren überlegt die Stadt, was mit dem Gebäude geschehen soll. Nun stehen das Konzept und die Finanzierung fest. Das Architekturforum Allgäu macht mit Unterstützung vieler freiwilliger Helfer aus dem Reglerhaus ein „Haus der Baukultur“.
Das Architekturforum Allgäu beginnt mit ersten Baumaßnahmen am Reglerhaus
Hinrichtungsstätten in Kempten – Teil 3: Ein Gedenkstein, der an eine grausame Strafjustiz erinnert, wird zu neuem Leben erweckt.

Hinrichtungsstätten in Kempten – Teil 3: Ein Gedenkstein, der an eine grausame Strafjustiz erinnert, wird zu neuem Leben erweckt.

Kempten – Wer als historisch Interessierter in Kempten mit offenen Augen durch die Stadt geht, findet heute noch an vielen Gebäuden und an anderen geschichtsträchtigen Orten Gedenktafeln oder Gedenksteine, die an einstige bedeutsame Ereignisse erinnern. Die meisten davon gehen zurück auf Dr. Otto Merkt (1877 – 1951), der als ehemaliger langjähriger Kemptener Bürgermeister, (Amtszeit von 1919 bis 1942) sowie als Geschichtsfreund und Burgenforscher an die 2000 Erinnerungsstücke dieser Art aufstellen ließ. Für diese Gedenksteine oder -tafeln entwarf Merkt extra einen eigenen Vordruck. Darauf ist neben dem Ort, an dem sie anzubringen sind und dem von ihm eigenhändig entworfenen Text, der darauf zu lesen ist, noch eine Spalte mit dem Vermerk „wird bezahlt durch …“ zu sehen. Diesen Satz hätte man sich meist sparen können, da Merkt etliche Tafeln aus eigener Tasche bezahlte und insgesamt dafür ein kleines Vermögen ausgab. Heute sind leider viele dieser Gedenksteine und -tafeln in einem sehr schlechten, teilweise unlesbaren Zustand und bedürfen dringend einer Renovierung. Eine Aufgabe, um die sich seit vielen Jahren der Heimatverein Kempten kümmert. Hier der dritte und letzte Teil (Teil 1 siehe Kreisbote vom 30. September und Teil 2 vom 28. Oktober 2020).
Hinrichtungsstätten in Kempten – Teil 3: Ein Gedenkstein, der an eine grausame Strafjustiz erinnert, wird zu neuem Leben erweckt.
Allein unter Männern und im Lockdown gefangen

Allein unter Männern und im Lockdown gefangen

Kempten/Füssen – Jenny Harß kommt gut gelaunt und in dicker Daunenjacke zum Freiluft -Interview mit dem Kreisboten: „Mir geht’s gut,“ lacht die 33jährige und stellt ihren mitgebrachten Schläger erstmal in die Ecke. Sie ist eine der besten Eishockeytorhüterinnen Deutschlands und steht bei den Männern der Kemptener „Sharks“ im Tor. Jenny hat Zeit für ein gutes Gespräch, denn für AmateursportlerInnen heißt es derzeit: Spielen verboten!
Allein unter Männern und im Lockdown gefangen
Martinsumzug mal anders: Laternen in und um den Häusern zaubern tolle Lichterstimmung

Martinsumzug mal anders: Laternen in und um den Häusern zaubern tolle Lichterstimmung

Kreuzthal/Eisenbach - Am Freitag, 13. November stellten die Bewohner mit Einbruch der Dunkelheit Laternen in und um die Häuser und ließen diese bis 22 Uhr leuchten.
Martinsumzug mal anders: Laternen in und um den Häusern zaubern tolle Lichterstimmung
Das Kreuzthal leuchtet: Die „Ganserl“ schmecken auch unter Einhaltung der Coronaregeln

Das Kreuzthal leuchtet: Die „Ganserl“ schmecken auch unter Einhaltung der Coronaregeln

Kreuzthal/Eisenbach – „Jeder im Kreuzthal/Eisenbach stellt mit Einbruch der Dunkelheit Laternen in und um sein Haus und lässt diese bis mindestens 22 Uhr leuchten.“ So steht es auf einem Flyer geschrieben, der an die Bewohner der beiden aneinandergrenzenden Gemeinden in der Adelegg vergangene Woche verteilt wurde. Und wer sich am dafür auserkorenen Freitag, 13. November, an den Doppelort begeben hat, konnte erleben, was Dorfzusammenhalt und stimmungsvoller Lichterzauber bedeutet.
Das Kreuzthal leuchtet: Die „Ganserl“ schmecken auch unter Einhaltung der Coronaregeln
Nahe und ferne Zukunftspläne

Nahe und ferne Zukunftspläne

Kempten – Von den Unwägbarkeiten, die die Corona-Pandemie mit sich bringt, ist auch der Wirtschaftsplan des Messe- und VeranstaltungsBetriebs für 2021 geprägt, den Martina Dufner, Leiterin des städtischen Eigenbetriebs, dem Werkausschuss vorstellte. Neben den saisonalen Märkten – Advents- oder Weihnachtsmarkt, Kathreine- und Händlermarkt – gehören zu den Aufgaben des Eigenbetriebs die Organisation und Durchführung des Wochenmarkts und der Festwoche sowie die Bewirtschaftung von Kornhaus, Residenz, Allgäu und Markthalle.
Nahe und ferne Zukunftspläne
100-Euro-Ticket: Oberallgäuer Grüne fordern mehr Geld

100-Euro-Ticket: Oberallgäuer Grüne fordern mehr Geld

Oberallgäu – Dass das geplante und vom Oberallgäuer Kreistag beschlossene „100-Euro-Ticket“ nicht in die Gänge kommt, wollen die Grünen im Kreistag nicht hinnehmen. Um das Projekt – zumindest in abgespeckter Form – voranzubringen, sollen die Mittel für den Öffentlichen Personennahverkehr im kommenden Jahr auf dem aktuellen Niveau bleiben. Ob es allerdings wirklich weitergeht, hängt nicht zuletzt von der Finanzsituation des Landkreises ab.
100-Euro-Ticket: Oberallgäuer Grüne fordern mehr Geld
Verbandsversammlung des ZRF Allgäu im Kemptener Rathaus

Verbandsversammlung des ZRF Allgäu im Kemptener Rathaus

Kempten – Vergangene Woche versammelte sich unter dem Vorsitz von Oberbürgermeister Thomas Kiechle der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Allgäu im großen Sitzungsaal des Rathauses. Neben OB Kiechle waren u.a. auch Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse und Landrätin Indra Baier-Müller aus Sonthofen präsent. Unter anderem standen die Tätigkeitsberichte von ÄLRD (Ärztlicher Leiter Rettungsdienst), der ILS (Integrierte Leitstelle)und TTB (Taktisch Technische Betriebsstelle) auf der Tagesordnung.
Verbandsversammlung des ZRF Allgäu im Kemptener Rathaus
Buchenberger Gemeinderat ringt um neuen Themenweg

Buchenberger Gemeinderat ringt um neuen Themenweg

Buchenberg – Die Turmuhr von Sankt Magnus hatte längst halb zehn geschlagen und der Nebel machte die Nacht noch dunkler, als Bürgermeister Toni Barth seinen Gemeinderat zur Abstimmung aufrief.
Buchenberger Gemeinderat ringt um neuen Themenweg
50 Jahre Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen mit einem Festakt in Kaufbeuren und Kemptener Erinnerungen

50 Jahre Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen mit einem Festakt in Kaufbeuren und Kemptener Erinnerungen

Kaufbeuren/Kempten – Der Bayerische Musikschultag stand in diesem Jahr unter dem Motto „50 Jahre VBSM“ (Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen).
50 Jahre Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen mit einem Festakt in Kaufbeuren und Kemptener Erinnerungen
Start der Haushaltsberatungen

Start der Haushaltsberatungen

Kempten – „Jedes Jahr völlig neue Bedingungen und Voraussetzungen. Ich bin zuversichtlich, dass wir die richtigen Akzente und Themen setzen“, so Oberbürgermeister Thomas Kiechle als Einführung in die Haushaltsberatungen für den Haushalt 2021 und Folgejahre.
Start der Haushaltsberatungen
Faschingsgilde Rottach 97 e.V. verkündet Saisonabsage

Faschingsgilde Rottach 97 e.V. verkündet Saisonabsage

Kempten – Auch die Närrinnen und Narrhallesen müssen in dieser Saison viel Leid ertragen. War der 11.11. bisher der Tag an dem die närrische Zeit eingeleutet wurde, konnte heuer der Präsident der Faschingsgilde Rottach e.V. Horst Breuninger nur eine Komplettabsage vom Balkon des Hauses Memminger Str. 91 ver-künden. Hierzu hatte die Faschingsgilde Rottach 97 e.V. Vertreter der Presse eingeladen.
Faschingsgilde Rottach 97 e.V. verkündet Saisonabsage
Meldepflicht für Huhn & Co. - Friedrich-Loeffler-Institut warnt vor Gefahr der Geflügelpest

Meldepflicht für Huhn & Co. - Friedrich-Loeffler-Institut warnt vor Gefahr der Geflügelpest

Lindau/Westallgäu – Seit Ende Oktober 2020 wurden in Deutschland 14 Fälle der hoch pathogenen Geflügel-pest, auch aviäre Influenza (HPAI) genannt, H5N5 und H5N8, bei Wildvögeln in Hamburg, Mecklenburg-Vor-pommern und Schleswig-Holstein festgestellt. Die Funde der verendeten Vögel an der Nord- und Ostseeküste lagen an den Zwischen- und Überwinterungsquartieren des herbstlichen Vogelzugs. In der aktuellen Risikoeinschätzung des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) vom 2. November wird das Risiko für weitere Einträge von HPAIV H5 nach Deutschland sowie der Ausbreitung in der Wasservogelpopulation und des Eintrags in Nutzgeflügelhaltungen im Laufe des Herbstes oder Winters als hoch eingestuft.
Meldepflicht für Huhn & Co. - Friedrich-Loeffler-Institut warnt vor Gefahr der Geflügelpest
Neuer Alltagsbegleiter – Maske

Neuer Alltagsbegleiter – Maske

Kempten – Rückblick. November 2019. Wenn damals von einer Einwegmaske die Rede war oder Ihnen mal ei-ne persönlich begegnet ist, dann waren Sie entweder beim Zahnarzt oder im OP. Wahlweise noch Komparse in einer Arztserie im Fernsehen. Punkt. Oder Sie hatten gerade den fernen Osten erkundet und einen einzigartigen Urlaub in Japan hinter sich. Gesichtsmasken sind dort seit jeher ein Markenzeichen für die japanische Hygiene. Sie schützen vor Pollen, Luftverunreinigungen, Bakterien, Viren und natürlich vor unerwünschten Blicken. Bei uns waren sie bis Ende letzten Jahres im Alltag eher eine Seltenheit. Weder in der Fußgängerzone noch in der Schule und schon gar nicht im Kino oder im Museum sind sie einem untergekommen. Und jetzt?!
Neuer Alltagsbegleiter – Maske
Markthändler aus Wildpoldsried betreibt Süßwarenstand nun »vor der Haustür«

Markthändler aus Wildpoldsried betreibt Süßwarenstand nun »vor der Haustür«

Wildpoldsried – Krisen machen kreativ. Weil dieses Jahr Stadtfeste und Jahrmärkte Corona bedingt ins Wasser fielen und nun auch noch die Weihnachtsmärkte abgesagt wurden, hat ein Wildpoldsrieder seinen Zuckerwarenstand in der eigenen Garageneinfahrt aufgebaut.
Markthändler aus Wildpoldsried betreibt Süßwarenstand nun »vor der Haustür«
Altstadtfreunde untersuchen systematisch Bushaltestellen in Kempten

Altstadtfreunde untersuchen systematisch Bushaltestellen in Kempten

Kempten – Welchen konstruktiven Beitrag leisten die Bushaltestellen, die Attraktivität des ÖPNV zu steigern? Wie ausgeprägt ist die Barrierefreiheit einzelner Haltestellen? Wie sicher ist die Haltestelle für Alleingehende in der Dunkelheit? Entspricht die Ausstattung aktuellen Standards?
Altstadtfreunde untersuchen systematisch Bushaltestellen in Kempten
Kempten gedenkt dem Tag, an dem 1938 die Synagogen in Deutschland brannten

Kempten gedenkt dem Tag, an dem 1938 die Synagogen in Deutschland brannten

Kempten – An jedem 9. November denken wir Deutschen an Schrecken und Freude. Ein Schicksalstag in der Deutschen Geschichte – die Pogromnacht von 1938 und der Mauerfall von 1989. Zum 82. Mal jährt sich die Reichspogromnacht, in der die Nationalsozialisten über die jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger herfielen. In ganz Deutschland brannten die Synagogen, jüdische Geschäfte und Wohnungen wurden zerstört und jüdische Bürgerinnen und Bürger misshandelt, verhaftet, verschleppt und getötet. Der Beginn des Holocaust. Zum Jahrestag finden im gesamten Bundesgebiet Gedenkfeiern statt. Doch die Corona-Pandemie machte ein öffentliches Gedenken an die Opfer des Nazi-Regimes nahezu unmöglich. So auch in Kempten.
Kempten gedenkt dem Tag, an dem 1938 die Synagogen in Deutschland brannten
Verletzter Mann mit Gedächtnisverlust - Zeugen gesucht

Verletzter Mann mit Gedächtnisverlust - Zeugen gesucht

Kempten - Am vergangenen Mittwoch wurde gegen 17:30 Uhr an der Staatsstraße 2009 (Altusried - Kempten) im Abzweigungsbereich Richtung Neuhausen bzw. Wiggensbach ein verletzter Mann gefunden. Der 44-jährige Mann saß stark blutend neben seinem Pkw.
Verletzter Mann mit Gedächtnisverlust - Zeugen gesucht
Eigenbetrieb & Werkausschuss wollen auch im Pandemiejahr für Weihnachtsatmosphäre sorgen

Eigenbetrieb & Werkausschuss wollen auch im Pandemiejahr für Weihnachtsatmosphäre sorgen

Kempten – Nachdem die Stadt den Weihnachtsmarkt angesichts des Infektionsgeschehens heuer abgesagt hatte, kündigte Martina Dufner, Leiterin Kemptener Messe- und Veranstaltungs-Betrieb, im Werkausschuss des Stadtrats einen kleineren Adventsmarkt auf dem Hildegardplatz an.
Eigenbetrieb & Werkausschuss wollen auch im Pandemiejahr für Weihnachtsatmosphäre sorgen
Der Kreisbote testet das E-Auto-Angebot der Stadt

Der Kreisbote testet das E-Auto-Angebot der Stadt

Kempten/Oberallgäu/Isny – Die Stadt fährt europaweit vorneweg: Seit ein paar Wochen bietet sie am „Mobilpunkt“ in der Grabengasse zwei stromgetriebene Autos zum Ausleihen an, die im Rahmen eines EU- Pilotversuches die Lust der Kemptener Bevölkerung auf Strom unter der Motorhaube herausfinden sollen. Unser Reporter hatte Lust und unternahm seine erste Fahrt mit einem elektrogetriebenen Automobil.
Der Kreisbote testet das E-Auto-Angebot der Stadt