Ressortarchiv: Kempten

Afrikas langer Kampf um seine geplünderten Kulturgüter 

Afrikas langer Kampf um seine geplünderten Kulturgüter 

Kempten – Im Mai ist es dem Kempten Museum gelungen eine renommierte Wissenschaftlerin, nein, nicht ins Zumsteinhaus, aber in den Live-Stream des Bewegten Donnerstags zu locken. Aus Berlin hatte sich am Veranstaltungsabend Bénédicte Savoy online zugeschaltet, Kunsthistorikerin, Professorin an der TU Berlin und am Collège de France in Paris sowie Expertin für Raubkunst. 
Afrikas langer Kampf um seine geplünderten Kulturgüter 
Corona beschäftigt Integrationsbeirat 

Corona beschäftigt Integrationsbeirat 

Kempten – Ilknur Altan, SPD-Stadträtin und Integrationsbeauftrage der Stadt Kempten, eröffnete die Online-Sitzung des Integrationsbeirats mit einem Appell und stellte damit einen Bezug zur Situation im Nahen Osten her. Sie rief dazu auf, weiterhin friedlich miteinander umzugehen, ungeachtet welcher Religion und Nationalität die Menschen angehören. „Antisemitismus und Rassismus gehören nicht zu uns. Wir wollen das nicht in Kempten.“ 
Corona beschäftigt Integrationsbeirat 
Straßenbenennung in Lenzfried 

Straßenbenennung in Lenzfried 

Kempten – Im künftigen Baugebiet „Südlich Lenzfrieder Straße“ ist im Bebauungsplan eine öffentliche Ring- straße geplant, die von der Lenzfrieder Straße nach Süden abzweigt. Der Planungs- und Bauausschuss hat in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen, diese, die öffentliche Ringstraße „Aurelie-Deffner-Straße“ zu benennen. 
Straßenbenennung in Lenzfried 
Motorradunfall bei Weitnau

Motorradunfall bei Weitnau

Weitnau - Am Sonntag gegen 13 Uhr befuhr eine Gruppe aus drei Motorrädern die St2006 von Missen in Richtung Sibratshofen. Aus bisher unbekannter Ursache fuhr das letzte Motorrad auf das vorausfahrende Motorrad auf, nachdem die Gruppe nach rechts in eine Bucht abbiegen wollte. Der 52-jährige Fahrer und seine 46-jährige Sozia stürzten vom Motorrad und verletzten sich laut Polizeibericht schwer.
Motorradunfall bei Weitnau
Leben(swerk) des Kemptener Kunstmalers Franz Weiß gerettet

Leben(swerk) des Kemptener Kunstmalers Franz Weiß gerettet

Leben(swerk) des Kemptener Kunstmalers Franz Weiß gerettet
AfD bleibt weiterhin außen vor 

AfD bleibt weiterhin außen vor 

Kempten – Gescheitert sind die AfD-Stadträte mit ihrem Antrag auf Änderung der Sitzverteilung in den Ausschüssen. Mit nur drei Gremiumsmitgliedern erreicht die AfD keine Fraktionsstärke und hat nach dem in Kempten angewandten d’Hondt’schen Rechenverfahren keinen Anspruch auf einen Sitz in den Ausschüssen. Nach Bildung einer Ausschussgemeinschaft der ebenfalls für Fraktionsstatus zu kleinen Parteien FDP, UB/ödp, FFK und JU hat sich die bestehende Sitzverteilung ergeben. 
AfD bleibt weiterhin außen vor 
Neue Weihnachtsbeleuchtung 

Neue Weihnachtsbeleuchtung 

Kempten – Das Thema Weihnachtsbeleuchtung kehrt immer wieder auf die Tagesordnung zurück. Da auch jetzt wieder Erneuerungen beschädigter Lichterketten und Leuchtelemente notwendig werden, sei, so Martina Dufner, Leiterin des Kemptener Messe- und Veranstaltungsbetriebs, ein günstiger Zeitpunkt gekommen, ein Gesamtkonzept zu erstellen. 
Neue Weihnachtsbeleuchtung 
Unfall mit Rettungswagen während Einsatzfahrt

Unfall mit Rettungswagen während Einsatzfahrt

Waltenhofen - Am Freitag befuhr ein Rettungswagen am frühen Morgen mit eingeschalteten Blaulicht und Martinshorn die B19, von Kempten her kommend, in Richtung Sonthofen.
Unfall mit Rettungswagen während Einsatzfahrt
Das Denkmal für die Opfer des Nationalsozialismus zieht in den Hofgarten 

Das Denkmal für die Opfer des Nationalsozialismus zieht in den Hofgarten 

Kempten – Einen würdigen Standort für ein ruhiges Gedenken, das hatte sich die Deutsch-Israelische Gesellschaft Kempten-Memmingen-Allgäu e.V. (DIG) gewünscht. Nun hat der Bauausschuss dem neuen Gedenkort im Hofgarten einstimmig zugestimmt. Sowohl der Gedenkstein der jüdischen Opfer des Nationalsozialismus als auch die von Schülern gestaltete Mahnsäule finden nun einen neuen Platz in direkter Nachbarschaft zur Friedenslinde, „thematisch passend“, wie Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann findet. 
Das Denkmal für die Opfer des Nationalsozialismus zieht in den Hofgarten 
Gemeinde Dietmannsried stellt elf neue Mietwohnungen zur Verfügung 

Gemeinde Dietmannsried stellt elf neue Mietwohnungen zur Verfügung 

Dietmannsried/Überbach – Die Marktgemeinde Dietmannsried setzt ihr Engagement im kommunalen Wohnungsbau fort. Direkt am nördlichen Ortseingang von Überbach (das Dorf ist ein Ortsteil Dietmannsrieds), wird in Kürze ein großer, alter Bauernhof abgerissen. An seiner Stelle errichtet ein Bauträger zwei barrierefreie, behinderten- und rollstuhlgerechte Mehrfamilienhäuser. Eines davon wird die Gemeinde erwerben und dort elf kommunale Mietwohnungen anbieten. 
Gemeinde Dietmannsried stellt elf neue Mietwohnungen zur Verfügung 
Fahrradspaß im Engelhaldepark und am Bachtelweiher 

Fahrradspaß im Engelhaldepark und am Bachtelweiher 

Kempten – Das einstimmige OK vom Bauausschuss für einen Pumptrack und einen Beachvolleyballplatz im Engelhaldepark gab es am Dienstag vor einer Woche. Bei den vom Quartiersmanagement Kempten-Ost organisierten Workshops im Vorfeld hatte sich herausgestellt, dass den Fahrrad-Fans ein Pumptrack und eine Jumpline wichtiger sind als ein kleinstrukturierter Bikepark mit vielen Elementen. 
Fahrradspaß im Engelhaldepark und am Bachtelweiher 
Relikte statt Polizei-Neubau? 

Relikte statt Polizei-Neubau? 

Kempten – Im Nachgang zu unserem Bericht über einen geplanten Neubau auf dem staatseigenen Grundstück am Pfeilergraben (siehe Kreisbote, 15. Mai, S. 3) haben zwei Leserbriefe auf möglicherweise vorhandene Reste der mittelalterlichen Kapelle St. Nikolaus aufmerksam gemacht (siehe Kreisbote, 19. Mai). Um diesen Aspekt zu klären, hat das Staatliche Bauamt bereits im Vorfeld nichtinvasive und minimalinvasive Untersuchungen durchgeführt, wie Behördenleiterin Cornelia Bodenstab erklärt. 
Relikte statt Polizei-Neubau? 
Noch ein Büroeinbruch in Dietmannsried

Noch ein Büroeinbruch in Dietmannsried

Dietmannsried - Ein bisher unbekannter Täter drang auf noch unbekannte Weise in der Zeit vom 20. bis 26. Mai in der Welserstraße in ein Firmengebäude für Agrarartikel und Reitsport ein.
Noch ein Büroeinbruch in Dietmannsried
Live oder Stream? Beim Kultursommer 2021 hat das Publikum die Wahl 

Live oder Stream? Beim Kultursommer 2021 hat das Publikum die Wahl 

Kempten – „Der Kultursommer Kempten bringt Musik in die Stadt. Fair. Nachhaltig, regional.“ So steht es auf der Rückseite des knallroten Flyers, der das Open-Air-Kulturevent im Residenzhof für diesen Sommer 2021 – den zweiten Corona-Sommer – ankündigt. 
Live oder Stream? Beim Kultursommer 2021 hat das Publikum die Wahl 
Wetterreporter präsentiert den Allgäuer Eistobel 

Wetterreporter präsentiert den Allgäuer Eistobel 

Isny - Täglich ist das Landesschau-Wetterreporter-Team unterwegs um beeindruckende Landschaftsaufnahmen und Wetterphänomene zu präsentieren. Nun filmt der SWR die Wildwasserschlucht Eistobel. 
Wetterreporter präsentiert den Allgäuer Eistobel 
Mann demoliert alten VW Käfer

Mann demoliert alten VW Käfer

Wiggensbach/Ermengerst - Dienstagnacht hörten Anwohner in der Römerstraße Krach. Sie sahen nach und stellten fest, dass ein Pkw am Ortsende von Ermengerst in Richtung Ahegg auf der dortigen Verkehrsinsel gelandet war.
Mann demoliert alten VW Käfer
Vorstellung einer Stadtklimaanalyse

Vorstellung einer Stadtklimaanalyse

Kempten – Der Flächennutzungsplan (FNP) für die Gesamtstadt soll fortgeschrieben und grundsätzlich überarbeitet werden.  
Vorstellung einer Stadtklimaanalyse
Dietmannsried: Unbekannter bricht in Büros ein

Dietmannsried: Unbekannter bricht in Büros ein

Dietmannsried – In der Zeit vom 21. Mai, 20 Uhr, bis 22. Mai, 7.30 Uhr, brach ein unbekannter Täter in die Büroräume von zwei Firmen ein. Im ersten Fall versuchte er erfolglos ein Metalltor einer Gärtnerei am Inselweiher aufzuhebeln, drang dann über ein Gewächshaus in das Gelände ein und stemmte eine Nebentüre zum Büro auf und durchsuchte dieses nach Wertgegenständen.
Dietmannsried: Unbekannter bricht in Büros ein
Freibadspaß in Wiggensbach frühestens im Juni 

Freibadspaß in Wiggensbach frühestens im Juni 

Wiggensbach – Da müssen die Wasserratten in und um Wiggensbach herum noch ein Weilchen warten: Das beliebte Freibad in Kochs wird vorläufig geschlossen bleiben. Das hat Bürgermeister Thomas Eigstler dem
Kreisboten bestätigt. 
Freibadspaß in Wiggensbach frühestens im Juni 
Stadtseilbahn schwebt ins finale Aus 

Stadtseilbahn schwebt ins finale Aus 

Kempten – Dass das Thema nun wohl zum allerletzten Mal auf der Tagesordnung stand, dafür hat der Stadtrat in seiner letzten Sitzung mehrheitlich gesorgt. Die Stimmen von OB Thomas Kiechle, der CSU und Jungen Union konnten das zu erwartende finale Aus zu weiterführenden Untersuchungen des bislang klar negativen Gutachtens zur Stadtseilbahn nicht verhindern. 
Stadtseilbahn schwebt ins finale Aus 
Sozialbau Kempten legt bei Pressekonferenz eine gute Jahresbilanz vor 

Sozialbau Kempten legt bei Pressekonferenz eine gute Jahresbilanz vor 

Kempten – Man merkt, es ist der Sozialbau wie Oberbürgermeister Thomas Kiechle wichtig, den Bürgern zu zeigen, dass man das Thema Wohnungsknappheit weiterhin proaktiv angehen möchte. Dabei sollen auch diejenigen ein Angebot bekommen, die über kein großes Einkommen verfügen. Um dies mit Zahlen zu belegen, luden der Geschäftsführer der Sozialbau Herbert Singer, sein Stellvertreter Martin Langenmaier sowie Oberbürgermeister Thomas Kiechle zur Vorstellung der Jahresbilanz 2020 ein. Ort des Geschehens war ein Loft in einem der nahezu bezugsfertigen Wohnhochhäuser im „Wohnpark Funkenwiese“. 
Sozialbau Kempten legt bei Pressekonferenz eine gute Jahresbilanz vor 
Tierische Demo

Tierische Demo

Kempten - Vergangenen Samstag fand vor dem Kemptener Forum eine im wahrsten Sinne des Wortes friedliche, tierische Demo statt. Der weit über das Allgäu hinaus bekannte Zirkus Liberta, mit seinem Direktor Dieter Schetz machte seinem Ärger Luft, um gegen sein coronabedingtes Arbeitsverbot zu demonstrieren.
Tierische Demo
Motorradfahrer übersehen

Motorradfahrer übersehen

Kempten - Am Sonntagmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und einem Pkw. Der 19-jährige Pkw-Lenker bog vom Schumacherring nach links in die Leonhardstraße ab und übersah hierbei den entgegenkommenden 39-jährigen Motorradfahrer.
Motorradfahrer übersehen
Colosseum Center zeigt wieder Filme

Colosseum Center zeigt wieder Filme

Kempten - Das Colloseum Center wagt in puncto Kino den Neustart. Ab dem 25. Mai nimmt das bekannte Lichtspielhaus mit sieben Kinosälen in der Königstraße 3 wieder seinen Betrieb auf. Vorerst werden drei Filme gezeigt: Der Allgäuer Heimatfilm „Im Berg dahuim“, der von vielen erwartete Anime „Demon Slayer“ und für die kleinen Kinofreunde „Feuerwehrmann Sam“.
Colosseum Center zeigt wieder Filme
Wie sich der Klinikalltag im psychiatrischen Bezirkskrankenhaus (BKH) verändert hat 

Wie sich der Klinikalltag im psychiatrischen Bezirkskrankenhaus (BKH) verändert hat 

Kempten – „Plötzlich wird alles, was den Menschen an Leib und Seele guttut, mit Füßen getreten“, hat der Arzt und Kabarettist Eckart von Hirschhausen vor kurzem in einem Grußwort über den Pandemiealltag gesagt, „statt uns zu bewegen, zu plauschen, Informationen und Humor auszutauschen, starren wir den ganzen Tag auf irgendwelche Bildschirme.“ Treffend formuliert, wird wohl mancher Zuhörer gedacht haben; doch es dürfte nicht nur das bisweilen isolierte Arbeiten im Homeoffice sein, das für viele im Laufe der vergangenen 14 Monate zur psychischen Belastung geworden ist. 
Wie sich der Klinikalltag im psychiatrischen Bezirkskrankenhaus (BKH) verändert hat 
Salzlagerhallen des Betriebshofes haben ihren Zenit überschritten 

Salzlagerhallen des Betriebshofes haben ihren Zenit überschritten 

Kempten – Die beiden Streusalzlagerhallen des Städtischen Betriebshofes, die 1983 errichtet wurden, sind in die Jahre gekommen. Bei der Halle West ist die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet und weist entsprechend den statischen Gutachten erhebliche Mängel an Fundamenten und den Stützeneinspannungen auf, trotz zwischenzeitlich erfolgter Instandhaltungsmaßnahmen. Die Halle wurde für die weitere Nutzung gesperrt. 
Salzlagerhallen des Betriebshofes haben ihren Zenit überschritten 
Planungen zum Festwochen-Ersatz haben begonnen 

Planungen zum Festwochen-Ersatz haben begonnen 

Kempten – Eine „Festwoche light“ sei es nicht, erklärt Martina Dufner, Geschäftsführerin des Kempten Messe- und Veranstaltungs-Betriebs, was als Ersatzprogramm zum ursprünglich vorgesehenem Termin (6. bis 15. August) stattfinden soll. 
Planungen zum Festwochen-Ersatz haben begonnen 
Der neu konzipierte Carl-Hirnbein-Weg ist eröffnet 

Der neu konzipierte Carl-Hirnbein-Weg ist eröffnet 

Weitnau/Missen-Wilhams – Sieben Kilometer lang, über 40 Info-Stationen, rund 300.000 Euro teuer: Der beliebte Carl-Hirnbein-Wanderweg zwischen den beiden Oberallgäuer Gemeinden lädt mit neuem Gesicht und spannenden Angeboten zu einem Ausflug in die Historie des Allgäus ein. 
Der neu konzipierte Carl-Hirnbein-Weg ist eröffnet 
Haushaltsausgabereste: Was steckt hinter dem sperrigen Begriff? 

Haushaltsausgabereste: Was steckt hinter dem sperrigen Begriff? 

Kempten – Nachdem bereits in den Haushaltsberatungen im November 2020 das Thema Haushaltsausgabereste heftig diskutiert wurde, ist das Thema noch einmal in der letzten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses behandelt worden. 
Haushaltsausgabereste: Was steckt hinter dem sperrigen Begriff? 
Achtung Telefonbetrug: Die üblichen Maschen

Achtung Telefonbetrug: Die üblichen Maschen

Kempten - Immer wieder betrügen Kriminelle vor allem ältere Menschen über das Telefon. Allgemeine Präventionshinweise verhallen oft. Betrüger sind psychologisch geschult und nutzen raffinierte Techniken, um unser rationales Denken zu umgehen. Betrüger konzentrieren sich immer auf eine Region, um lange Abholwege der Wertsachen zu umgehen.
Achtung Telefonbetrug: Die üblichen Maschen
Kommission für Erinnerungskultur soll sich erst mit Knussertstraße befassen 

Kommission für Erinnerungskultur soll sich erst mit Knussertstraße befassen 

Kempten – In der Sitzung des Planungs- und Bauausschusses sollte aufgrund der Ergebnisse aus dem wissenschaftlichen Gutachten zu Richard Knussert in der NS-Zeit die Knussertstraße umbenannt werden. Von Stadträtinnen und Stadträten wurden insgesamt acht Vorschläge eingebracht. Im Vorfeld hatte man sich auf zwei Personen geeinigt. 
Kommission für Erinnerungskultur soll sich erst mit Knussertstraße befassen 
Adenauerring: Unfallverursacher flüchtet

Adenauerring: Unfallverursacher flüchtet

Kempten - Am Mittwoch stießen gegen 16.45 Uhr im Kreuzungsbereich Adenauerring/Memminger Straße zwei Pkw zusammen. Ein dritter Pkw-Fahrer, der eigentliche Unfallverursacher, flüchtete.
Adenauerring: Unfallverursacher flüchtet
Romina Angelis neuer Allgäu-Krimi »Die letzte Pille bringt der Tod«

Romina Angelis neuer Allgäu-Krimi »Die letzte Pille bringt der Tod«

Kempten/Hamburg – Seit bald 16 Jahren ist Romina Angeli selbständige Fotografin mit eigenem Studio. Und sie ist die Autorin eines neuen Allgäu-Krimis. Doch auch nach monatelanger Arbeit, daheim am Schreibtisch und im Verlag, scheint Angeli selbst am meisten darüber zu staunen, wie sie zur Krimiautorin wurde.
Romina Angelis neuer Allgäu-Krimi »Die letzte Pille bringt der Tod«
Lions Club Allgäu startet Vortragsreihe mit Prof. Judith Glück über die Weisheit

Lions Club Allgäu startet Vortragsreihe mit Prof. Judith Glück über die Weisheit

Kempten – Die Corona-Pandemie hat in den vergangenen Monaten vieles verunmöglicht, das Bedürfnis nach einem gemeinsamen Erleben von Kultur und Wissenschaft aber ist vielen geblieben. Für den Lions Club Allgäu ist es eine liebgewonnene Tradition, Mitgliedern und Freunden des Service-Clubs Dozenten von Rang mit hochwertigen Vorträgen vorzustellen wenngleich heuer nur online.
Lions Club Allgäu startet Vortragsreihe mit Prof. Judith Glück über die Weisheit
Rauchentwicklung an der Fußgängerbrücke

Rauchentwicklung an der Fußgängerbrücke

Kempten - Am Mittwoch gegen 13.30 Uhr wurde der Polizeiinspektion Kempten eine Rauchentwicklung am Jahnweg mitgeteilt.
Rauchentwicklung an der Fußgängerbrücke
Das Projekt Nature Writing bringt Natur und Literatur zusammen

Das Projekt Nature Writing bringt Natur und Literatur zusammen

Kempten – Zwar ging bei den Bibliotheken während der Lockdowns meist mehr als bei anderen kulturellen Einrichtungen. Trotzdem musste manches umorganisiert bzw. nach hinten verschoben werden, wie in der Stadtbibliothek beim Pilotprojekt „Lebendige Bibliothek für Nature Writing“. 
Das Projekt Nature Writing bringt Natur und Literatur zusammen
Imbiss statt Insolvenz

Imbiss statt Insolvenz

Dietmannsried – Geschäftsführer Thorsten Gerstmann hat den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt – als Hotelier. Zwei Monate später kam Corona, ein Jahr später ging das Hotel pleite. Jetzt hat der Allgäuer einen Imbisswagen. Seine Burger könnten bald Münchner Obdachlosen zugutekommen.
Imbiss statt Insolvenz
Aus dem Ausschuss für Mobilität und Verkehr

Aus dem Ausschuss für Mobilität und Verkehr

Kempten – Zur Verbesserung des Radverkehrs auf der Achse Hauptbahnhof – Innenstadt wurde die Wiesstraße einbezogen. Sie wird durch den Schumacherring in einen nördlichen und südlichen Bereich unterteilt. Der nördliche Bereich endet im Norden für den Individualverkehr in einer Sackgasse mit Wendekreis am Ärztehaus. Er ist für den Fuß- und Radverkehr durchlässig und erschließt das Berufsbildungszentrum, Wohn-, Geschäfts und Gesundheitsbereiche.
Aus dem Ausschuss für Mobilität und Verkehr
Kinderstreich: Missbrauch von Notrufen

Kinderstreich: Missbrauch von Notrufen

Kempten - Am frühen Montagabend wählten zwei Kinder zweimal hintereinander den Notruf in einer Telefonzelle und blockierten vorsätzlich die Telefonleitungen.
Kinderstreich: Missbrauch von Notrufen
WBS TRAINING in Kempten

WBS TRAINING in Kempten

WBS TRAINING bietet heute und in Zukunft erstklassige Weiterbildungsmöglichkeiten.
WBS TRAINING in Kempten
Die Klosterkirche St. Anton – Teil 2

Die Klosterkirche St. Anton – Teil 2

Kempten – Gegen Widerstände aus dem Stadtrat und des Bürgermeisters Alfred Horchler hatten die Eisenbahner den Bauplatz für eine neue Kirche im Kemptener Süden durchgesetzt. Hier die Fortsetzung mit Teil 2.
Die Klosterkirche St. Anton – Teil 2
Angespannte Haushaltslage

Angespannte Haushaltslage

Kempten – Nach guten Jahren kommen jetzt magere Jahre auf die Stadt zu. In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses ging es um die Finanzlage der Stadt. „Viel Programm unter erschwerten Bedingungen“, so Oberbürgermeister Thomas Kiechle. Die in 2020 erzielte Verbesserung von sechs Millionen Euro wurde in die laufenden Haushaltsplanungen aufgenommen. Schuldenfreiheit, eine gut bestückte Rücklage und zufriedenstellende Steuereinnahmen waren Grundlage für eine solide Haushaltslage. Jetzt hat sich das Blatt gewendet.
Angespannte Haushaltslage
Ernüchterung für Wasserstoff-Fans

Ernüchterung für Wasserstoff-Fans

Kempten – Wasserstoff werde im Allgäu nur punktuell interessant, sagt die Analyse der Hochschuldozenten Norbert Grotz und Dr. Martin Steyer. „Wir waren teilweise selbst überrascht von unseren Ergebnissen“, erklärte Steyer bei seiner öffentlichen Vorlesung. Für die Ringveranstaltung „Nachhaltigkeit und Ethik in Wirtschaft und Technik“ hatte er sich zusammen mit seinem Partner, dem Ingenieur für Elektrotechnik Norbert Grotz, den Wasserstoff (H) vorgenommen. „Wir haben festgestellt, dass in der Öffentlichkeit bei dem Thema noch Klärungsbedarf da ist“, sagen die beiden.
Ernüchterung für Wasserstoff-Fans
Adieu autogerechte Stadt

Adieu autogerechte Stadt

Kempten – Laut Mobilitätskonzept 2030 soll der ÖPNV, der Rad- und Fußverkehr gestärkt werden. In Zukunft müssen sich alle Verkehrsteilnehmer auf radikale Änderungen einstellen. Ein Teil wird vermutlich jubeln ein anderer Teil wird unzufrieden sein. Besonders betroffen ist die Bahnhofstraße zwischen Albert-Ott-Straße und Fischerösch und die Wiesstraße, aber auch die Memminger Straße im Bereich des ehemaligen Krankenhauses.
Adieu autogerechte Stadt
Aus dem Ausschuss für Kultur und Stadttheater

Aus dem Ausschuss für Kultur und Stadttheater

Kempten – Da im Kulturamt „keinerlei Kompetenzen“ für die ehemals im Zumsteinhaus ausgestellten Biologische Sammlung sei, wolle man sie gerne an ein Naturkundliches Museum in Augsburg mit Kompetenz für Pflege und Instandhaltung abgeben, so Museumsleiterin Dr. Christine Müller Horn im Kulturausschuss.
Aus dem Ausschuss für Kultur und Stadttheater
Serie: Kneippen macht Laune – Finale

Serie: Kneippen macht Laune – Finale

Irgendwann geht auch eine schier nicht enden wollende Serie zu Ende. Die Beitragsreihe war ursprünglich auf sechs Teile ausgelegt. Daraus wurden mehr als dreimal so viele. Eine wahre Erfolgsgeschichte. 20 „Kneippsche Anwendungen für Daheim“, die mit ganz einfachen Mitteln und geringem Zeitaufwand in die Praxis umgesetzt werden können. Und bei denen es ganz leicht ist, die Passende(n) für sich selbst herauszufinden. Einfach einige ausprobieren und – ganz wichtig – über einen längeren Zeitraum regelmäßig wiederholen. 
Serie: Kneippen macht Laune – Finale
Der ehemalige SJR-Vorsitzende Stefan Keppeler nimmt emotional Abschied 

Der ehemalige SJR-Vorsitzende Stefan Keppeler nimmt emotional Abschied 

Kempten – Der Vorsitzende des Stadtjugendrings (SJR) Kempten Stefan Keppeler hatte sich seine letzte Vollversammlung anders vorgestellt. „Aber man muss es nehmen, wie es kommt“, sagte er. Dass die Frühjahrsvollversammlung des SJR digital stattfand, führte zu einem sehr großen Teilnehmerfeld. Mit 49 Delegierten nahm eine „beachtliche Zahl“ teil, wie der neue Vorsitzende Thomas Wilhelm feststellte. 
Der ehemalige SJR-Vorsitzende Stefan Keppeler nimmt emotional Abschied 
Stabswechsel bei der FFW Kempten 

Stabswechsel bei der FFW Kempten 

Kempten – Ende letzter Woche waren 247 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in Kempten aufgerufen, einen Kommandanten und auch dessen Stellvertreter für die nächsten sechs Jahre zu wählen. Unter einem strengen Hygieneschutzkonzept fand die Wahl in der Fahrzeughalle der Kemptener Feuerwehr statt. 
Stabswechsel bei der FFW Kempten 
Isny freut sich über viele Jungstörche und brütende Paare 

Isny freut sich über viele Jungstörche und brütende Paare 

Isny – Das „Städtle“ macht seinem Namen als Paradies für die imposanten Vögel auch in diesem Frühjahr alle Ehre. Auf den Dächern, Strommasten und Bäumen zwischen Rathaus und Festplatz sind aktuell 17 Storchenpaare zuhause, in 14 Nestern werden Eier ausgebrütet oder Jungstörche gefüttert. 
Isny freut sich über viele Jungstörche und brütende Paare 
Weitnau geht beim ersten Bürgerspaziergang auf Ideensuche 

Weitnau geht beim ersten Bürgerspaziergang auf Ideensuche 

Weitnau – So etwas nennt man wohl eine Punktlandung: Nach vielen eisig-nassen Tagen strahlte genau zum Start des ersten Dorfspaziergangs die Sonne vom blauen Allgäuer Himmel und sorgte bei den knapp 20 teilnehmenden Bürgern gleich für eine optimistische Stimmung. Sie folgten der Einladung von Bürgermeister Florian Schmid, der eine Erneuerung der Ortsmitte anstrebt. 
Weitnau geht beim ersten Bürgerspaziergang auf Ideensuche