Das Aufgebot steht

Vor dem Hintergrund des strategischen Ziels, bis 2020 zur Vorzeigestadt in Sachen Klimaschutz zu werden, hatte der Stadtrat die Gründung eines Energieteams beschlossen. Vergangene Woche tagte das Energieteam nun erstmals im Rathaus.

Aufgabe des Energieteams, dem Mitglieder aus Stadtrat und Stadtverwaltung sowie die Geschäftsführer des AÜW und des ZAK angehören, ist es, ein „umfassendes Klimaschutzkonzept zu erarbeiten“, so der Beschluss des Stadtrats. „Nur mit einem klar strukturierten Konzept können wir unser globales Klimaproblem auch lokal erfolgreich anpacken“, betonte OB Dr. Ulrich Netzer (CSU). Zunächst wird das Energieteam eine gründliche Analyse der energiepolitischen Situation auf Basis der bereits im letzten Jahr erstellten Energie- und CO2-Bilanz, der bisherigen Energiepolitik und ihrer Erfolge vornehmen. Parallel dazu wird eine Potenzialabschätzung für Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien erarbeitet. Darauf aufbauend soll ein Leitbild mit konkreten Zielen für die Stadt erstellt werden. Hauptbestandteil des Klimaschutzkonzeptes ist dann ein energiepolitisches Aktivitätenprogramm für die nächsten Jahre. Im Fokus stehen kommunale Entwicklungsplanung, kommunale Gebäude und ähnliches. Was davon tatsächlich umgesetzt wird, entscheidet der Stadtrat.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare