Im Aufwind

Das soziale Netz in Isny wird immer engmaschiger. Martin Diez, Jugendbeauftragter der Stadt, hat im vergangenen Jahr erfolgreich seinen „Master“ absolviert und sich auf diese Art und Weise zusätzlich das nötige Rüstzeug für seine Arbeit erworben, soweit sie nicht schon vorhanden war. Immerhin ist er schon einige Jahre in der Isnyer Jugendarbeit zuhause und hat mit Sven Pahl, zuständig für die mobile Jugendarbeit, den richtigen Kollegen an seiner Seite.

Der Gemeinderat war mit der bisherigen Entwicklung mehr als zufrieden und sprach den beiden und allen anderen Mitarbeitern der Kinder- und Jugendarbeit durch alle Fraktionen einen großen Dank aus. Natürlich ist auch in Isny nicht an allen Ecken alles in Ordnung, aber es ist doch beträchtlich mehr Ruhe eingetreten, seit auch die Eltern mit in die Arbeit eingeschlossen werden. Nach Meinung von Martin Diez ist die Jugendproblematik in Isny absolute „Chefsache“ und die Unterstützung der Stadtverwaltung und des Gemeinderates einfach erfreulich. „Wir haben es mit einer Situation zu tun, in der die Familien nicht in der Krise, wohl aber im Wandel sind“, sagte er. Vertrauen gewonnen Die Stützung der Jugendgruppen die sich inzwischen gebildet haben hat sich Sven Pahl vorgenommen. Mit sportlichen Aktivitäten, Jugendgruppen im „Wächterhaus“ und laufender Kontaktaufnahme zu Randgruppen ist er gut beschäftigt. Die inzwischen eingetretene Stabilisierung durch Unterstützung auf vielen Gebieten wie Schulabschluss, Elterngesprächen (soweit von den Jugendlichen gewünscht) und Alkohol- und Gewaltprävention baut die Vertrauensbasis zwischen ihm und den Jugendlichen immer weiter aus. Seit Oktober 2008 ist er nun im Einsatz und die Vorhaben für das Jahr 2010 sprechen für seine Arbeit. Alkoholprobleme bei Jugendlichen gibt es nicht nur in Isny, aber hier werden sie auf jeden Fall ernst genommen und das ganze Team der Sozialarbeit steht geschlossen dahinter, hier weiterhin aktiv zu sein.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare