Auswärtspleite

Der VfB Durach konnte bei seinem Auswärtsspiel in Eichstätt nicht an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und kassierte am Ende eine 0:2-Niederlage, die aufgrund des Chancenverhältnisses in Ordnung geht.

Die Platzherren stellten von Beginn an die aktivere Mannschaft. Sie erspielten sich die eine oder andere Torchance, die meistens VfB-Torwart Dominik Rotter entschärfen konnte und somit seine Mannschaft bis zur Pause im Spiel hielt. Durach hatte keine nennenswerte Chance in der ersten Halbzeit. Vier Minuten nach Wiederbeginn gingen die Eichstätter nach einem Eckball in Führung. Nach einer Stunde Spielzeit erhöhten die Hausherren nach einem gut vorgetragenen Konter auf 2:0. Die Duracher hatten zu viele Ballverluste im Spielaufbau und lieferten den Eichstättern immer wieder gute Konterchancen. In der Schlussphase erhielten Wachter und Ostheimer noch die jeweils die gelb-rote Karte. Die Duracher mussten das Spiel somit mit neun Mann zu Ende spielen. Die verbliebenen Duracher kämpften aufopferungsvoll und schafften es dadurch, bis zum Ende kein weiteres Tor mehr zu kassieren.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare