Auszeichnung für die Besten

Tanja Thalmeier (Prokuristin, v.l.), Herbert Schiek (Aufsichtsratvorsitzender), Stefan Sprinkart (IHK Schwaben, 2.v.r.) und Mario Dalla Torre (Vorstandsvorsitzender, rechts) ehren die besten Azubis Larissa Lunenberg (2012, Mitte v.l.), Stephan Spingler (2011) und Stefanie Heinzelmann (2010). Foto: Bitsch

Bereits zum dritten Mal in Folge wurden Auszubildende der Bau- und Siedlungsgenossenschaft (BSG) Allgäu jetzt bei der Auszeichnungsfeier der IHK Schwaben als beste Absolventen aus dem gesamten Allgäu und dem Landkreis Lindau in feierlichem Rahmen geehrt.

Die BSG-Allgäu mit Sitz in Kempten St.-Mang bietet zwei unterschiedliche Ausbildungszweige an, in denen laut Prokuristin Tanja Thalmeier in den letzten zehn Jahren insgesamt 22 junge Frauen und Männer ausgebildet wurden: Die Ausbildungen zum/zur Bauzeichner/ in (Architektur) und zum/r Immobilienkaufmann/-frau. Voraussetzungen für die zwei- bis dreijährigen Ausbildungen sind Mittlere Reife oder Abitur. Bereits im Jahr 2007 wurde Monika Sontheim von Landrat Gebhard Kaiser (CSU) persönlich beglückwünscht, nachdem sie als eine von insgesamt sechs Preisträgern des Landkreises Oberallgäu von der staatlichen Berufsschule Immenstadt als Bauzeichnerin verabschiedet wurde. Im Jahr 2010 ist Stefanie Heinzelmann sogar als landesbeste Immobilienkauffrau von ganz Bayern ausgezeichnet worden. Ein Jahr später, 2011, durfte sich Stephan Spingler über seine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Immobilienkaufmann freuen und im diesjährigen Abschlussjahr 2012 wurde Larissa Lunenberg als beste Immobilienkauffrau geehrt. Fundierte Ausbildung „Auszubildende der BSG sind mittlerweile schon Stammgäste bei der IHK Schwaben“, stellte Stefan Sprinkart, Ansprechpartner für die Regionen Kempten und Kaufbeuren der IHK Schwaben beim Pressegespräch bei der BSG-Allgäu vergangene Woche fest und ergänzte: „Darüber freuen wir uns sehr. Doch hat das natürlich seinen Grund, denn die Ausbildung bei der BSG-Allgäu ist von fundierter und höchster Qualität und spricht für das ganze Unternehmen.“ Darüber freute sich auch Herbert Schiek als Aufsichtsratsvorsitzender der BSG und merkte an, dass es sich um ein wichtiges strategisches Ziel der Genossenschaft handele, sichere und attraktive Arbeitsplätze mit Zukunftsperspektive zu bieten. Vorstand Mario Dalla Torre seinerseits hält es gerade in der heutigen Zeit für äußerst wichtig, jungen Menschen eine fundierte Ausbildung zu ermöglichen und ihnen damit eine gute Ausgangsbasis für eine berufliche Karriere zu schaffen. „In Zeiten zunehmenden Fachkräftemangels in Deutschland ist es für uns unerlässlich, gute Fachkräfte auszubilden und dann an das Unternehmen zu binden“, erklärte Mario Dalla Torre abschließend. Und somit wird die BSG auch in Zukunft noch viele ausgezeichnete Azubis hervorbringen. Weitere Informationen zu den Ausbildungen in der BSG Allgäu gibt es bei Tanja Thalmeier, Betriebswirtin (IHK) und Prokuristin, unter der Telefonnummer 0831/56 117 11.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu
Kutter wird fündig
Kutter wird fündig
Zwischen Romantik und Realität
Zwischen Romantik und Realität

Kommentare